RPG-PAGE: Resonace


 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 gegenwarts fantasy RPG

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 19:19

Jemand griff Corry's Hand. "Tu das nicht nochmal oder ich zerquetsche dir jeden Knochen im Leib!" Dann griff er zu Nahtascha und zog das Messer raus.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 19:29

"Das darfst du gerne machen.. nachdem ich hier fertig bin."
Denn Natascha würde das hier auf keinen Fall alleine machen, dafür würde Corry sorgen.
"Und jetzt entschuldige uns bitte, Natascha und ich haben etwas zu erledigen."
Dann sah sie zu ihr herüber.
"Ob es dir passt oder nicht, Natascha, wir werden das gemeinsam machen. Nicht nur du wirst dich an ihm rächen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 19:40

"Nahtascha sagte du hast damit nichts zutun also halte dich von ihr fern!" Er nahm seinen Stab und richtete ihn auf Corry. "Ich erschieße dich auf der Stelle!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 19:59

"Natascha kennt weder mich noch meine Vergangenheit. Ich hab auch direkt nichts mit ihr zu tun. Aber so weit ich weiß hat sei vor, den Papst zu töten. Und das habe ich auch vor, das ergibt dann wohl eine indirekte Gemeinschaft."
Dann drehte sie sich um und sah Griv an.
"Wenn du mich erschießen willst, dann tu es später. Ich hab ehrlich gesagt jetzt KEINE Zeit für Spielereien. Herzlichen Dank."
Wieder drehte sie sich um und ging gerade aus, direkt auf den Papst zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 20:01

Er ging zu Nahtascha und flüsterte ihr ins Ohr " Ich werde dich von nun an Beschützen selbst....wenn es mich mein Leben kosten sollte!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 20:02

Sebastian stellte sich ihr in den Weg.
"Jetzt wollt ihr beide den Papst töten? Sagt mal spinnt ihr? Wisst ihr was das für einen Aufruhr geben würde? Man würde euch nie wieder in Ruhe leben lassen euch überall suchen... das werde verhindern. Aber Griv wenn du Corry nur ein Haar krümmst bist du ein toter Cyborg."
<Wenigstens zielt er schon nicht mehr auf sie, ... ein Anfang.>
"Griv halt dich bitte kurz heraus, ich will das alleine mit Natascha un Corry klären."
Sebastian machte sich für den Kampf bereit und ließ sein Schwert auftauchen.
"Corry bitte geh weg ich will dich nicht verletzen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 20:05

"Nein! Ich werde bei Nahtascha bleiben und sie beschützen, und ich bin schon tot...ich bin nur noch lebloser kalter Stahl um ein erkaltetes Herz."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 20:09

"Das ist mir relativ egal.... halt dich raus oder ich werde dich zu Schrott verarbeiten."
Er wartete darauf das Corry weg ging und Natascha ihn angriff.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 20:23

Es war ihr relativ egal ob sie wieder allein sein würde oder nicht, ob sie sterben würde oder nicht. Sie würde sich heute rächen. Wegen den vielen Vorfahren, anderen Kriegern des Lichts, ihren Großeltern und.. ihrem Vater. Heute ist der Tag gekommen an dem sie sich für all diese Leute rächen würde. Rächen an dem Menschen, der kein Mensch war, der auch kein Papst war. Heute würde er sterben.
Deshalb ging sie auch nicht aus der Kirche raus, nein, sie ging weiter auf den Papst zu. Währenddessen erschien ein langer Stab in ihrer kaputten Hand, welchen sie umklammerte. Er war nicht dafür da um sie zu stützen, damit würde sie ihn töten.
"Heute.. wird sich einiges ändern."
Und damit würde sie auch recht behalten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 20:29

Sebastian seufzte.
"Corry ich bitte dich inständigst, bitte geh aus der Kirche. Ich werde dich nicht vorbei lassen."
Er stellte sich direkt vor sie machte jedoch keine Anzeichen sie angreifen zu wollen oder sich zu verteidigen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 20:41

"Kümmer dich um Natascha, pass auf sie auf. Sie braucht dich, auch wenn sie es nicht zugeben will."
Sie nahm ihren Stab und drückte Sebastian damit zur Seite. Falls er versuchen sollte, den Stab fest zuhalten, würde ihm dies nicht gelingen, er würde nur weg geschleudert werden. Dagegen konnte sie nichts tun, es lag an dem Stab. Und an dem Blut.
Da Sebastian ihr nicht mehr länger im Weg stand ging sie weiter. Der Stab hatte eine weitere, gute Funktion: Er diente als Schutz. Niemand, der nicht bereit war aus freien Stücken gegen sie zu kämpfen würde einfach durch einen Elektroschock weggeschubst werden. Glücklicherweise hatte sie den Stab gerade gegen Sebastian gehalten, somit war es für ihn nicht mehr möglich gegen sie zu kämpfen. Ja, der Stab würde ihr helfen. Dank ihres Vaters konnte sie ihn gut einsetzen.
Nach oben Nach unten
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2677
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 20:43

,,griv sorge dafür das mir corry nicht in den WEG KOMMT! und zu ziel omega!" nahtascha kratzte an sebastians wange,,zu dir komm ich noch!" sie rannte in die kirche... als sie auf den papst sprang und ihn erstechen wollte,,ruhe in frieden!" der papst ,,haha glaub ich nicht!" er packte sie und stach sie auf einen fahnen ständer...~fuck..was ist das wiso kann er das..~ der papst drehte sich um und verlies den raum in richtung bibelotheck...sie lies den kopf sinken...als auf einmal durch die hallen ein schrei...nahtascha richtete ihren kopf auf und zog sich schwer blutend von dem mast..,,ich WERDE DICH UMBRINGEN!" als sie sich runter gezogen hatte viel sie auf die knie..sie stand auf..ihre augen sahen aus wie feuer..sie rannte ihm hinter her...,,es...reicht..nun werde ich dich töten!" er drehte sich um..du lebst? deine organe müssten aufgespiest sein..ist das die assasinen wut?" ,,ja..ich bin gewillt nach dem kampf zu sterben!" sie ging auf ihn los...nach einem schmerz haften kampf in dem sie ihn enthauptete...fiel sie auf den boden..,,fuck meine zeit ist um...." sie rief sebastian so laut das er sie höhren konnte..mit den worten,,komm her!" ~ich hoffe er kommt...ich rbauche ihn das er plan B ausfürt..~ sie hustete blut und artmete schwär..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 21:02

Sie sah Natascha und den Papst. Alle hatten es gesehen. Jeder hatte gesehen was passiert war.
Jedoch hatte keiner gesehen, dass beide noch am Leben waren, Natascha und der Papst.
Es sah so aus als wenn der Papst aufstehen und zu Natascha rennen wollte. Nein, es sah nicht nur so aus, es war so. Anscheinend hatten beide eine imense Lebenskraft.
"Vergiss es!"
Schneller als der Blitz lief sie direkt auf den Papst zu. Ihr Stab bekam eine scharfe Spite während sie am Laufen war, mit welcher sie ihn töten würde. Endgültig.
Sie lief und lief, dann drückte sie den Papst gegen eine Wand, da sie ihn die ganze Zeit mitgeschleift hatte.
"Nun wirst du sterben, genauso wie mein Vater es damals tat!"
Die Spitze ihres Stabes drang in seinen Körper. Ihr Ziel war es gewesen sein Herz zu zerschmettern und genau das hatte sie ihr erreicht. Der Stab bohrte sich durch sein Herz, langsam und qualvoll. Sein Blut floss über seinen Anzug auf den Boden; Blut kam aus seinem Mund. Er sackte zusammen.
"Ich hatte es dir versprochen. Und ich breche keine Verprechen."
Auf eine brutale Art und Weise zog sie den Stab aus ihm heraus. Nun stand sie vor einer Leiche. Der Leiche des Papstes.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 21:15

Sebastian ging auf die Knie.
"Dieses .... dumme ... Mädchen .... ich muss es wohl doch tun."
Sebastian schrie auf, plötzlich wurden seine Flügel weiß und er sah auch ganz anders aus.
"Entschuldige mein alter Freund, ich musste es nochmal einsetzen."
Er sprang zu Natascha.
"Du bist das dümmste Mädchen was ich kenne."
Er riss sich eine Feder aus und legte sie auf Natascha´s Wunde.
Die Wunde verheilte sofort, und Natascha konnte auch wieder aufstehen.
"Corry ... ich wollte nicht das deine Hände mit Blut beschmutzt sind und trotzdem sind sie es jetzt."
Er ging zu ihr und nahm sie in den Arm.
"Es tut mir Leid."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 21:24

Anstatt sich umarmen zu lassen wich sie zurück. Es war zu viel.
Denn nachdem der Papst gestorben war, waren Stimmen in ihrem Kopf. Ja, viele Stimmen. Die ihres Vaters und ihrer Mutter. Beide sagten sie, dass Corry das richtige getan hatte. Da waren aber noch viel mehr Stimmen, die ihrer Großeltern und anderen Kriegern des Lichtes. Ihre Großeltern sagten, es wäre falsch gewesen jemanden zu töten, manche Krieger riefen 'Danke', andere 'Oh Gott, nein'.
Sie war verwirrt, wem sollte sie glauben? Was hatte sie getan?
Ihre Flügel färbten sich rubin-rot. Es sah aus als wenn ihre Flügel in Blut getränkt waren. Langsam ging sie auf die Knie, hielt ihren Kopf in ihren Händen.
Es tat weh, doch gleichzeitig tat es gut.
Verwirrung.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 21:40

<Sie steht mit ihrer Seele im Konflikt, wenn das weiter so geht wird sie zu einem Racheengel. Ich weis das ich das nicht tun sollte aber ich muss es tun.>
Er holte mit seine Hand aus und schlug sie mit der flachen Hand ins Gesicht.
"Denk nicht drüber nach was du gerade getan hast. Wenn du drüber nachdenkst wirst du zu einem Racheengel und dann müsste ich dich töten, also DENKE NICHT DRÜBER NACH."
Er ging zu ihr und beugte sich zu ihr runter.
"Es tut mir Leid .... ich will dich nicht töten müssen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 21:55

Plötzlich fiel sie um. Nun lag sie quer auf dem Boden, ihre Engel waren bitterschwarz und rubinrot. Schwarz wie der Tod und rubinrot wie das Blut, das Feuer. Die beiden Farben liefen in einander, doch keine konnte komplett die Macht übernehmen.
Ihr Herz schlug nicht mehr, es war als wäre sie tot.


Sie war wie weggetreten, in einer anderen Welt. Alles um sie herum war weiß wie der Himmel. Um sie herum waren ihre Eltern, Großeltern, einfache alle, die vorher in ihrem Kopf waren. Was hatte das denn bloß zu bedeuten?
"Was.. was mache ich hier? Warum bin ich hier?"
Ihr Kopf tat höllisch weh. Wo in Gottes Namen war sie?!
"Du bist in einer Zwischenwelt. Du hast etwas getan.."
Sagte ihre Großmutter, doch Corry unterbrach sie.
"Ich musste es tun! Er wollte Natascha töten! Und außerdem.. er war daran Schuld, dass ihr alle sterben musstet."
Tränen liefen an ihrem Gesicht hinunter.
"Du hast das richtige getan! Keine Angst!"
Das waren manche der Krieger, unter ihnen war auch ihr Vater. Er musste recht haben, nicht wahr?
"Nein! Es ist niemals gut zu töten! Du hast den gleichen Fehler begangen!"
Ihr Großvater.. seine Worte trafen sie. Denn her hatte absolut recht: Es war immer falsch jemanden zu töten.
"Mein Engel.."
Das war die Stimme ihrer Mutter. Was würde sie nur sagen? Was dachte sie? Corry hatte Angst.. unwahrscheinlich große Angst.
"Aber mein Engel, nein, hab keine Angst. Sie alle haben eine andere Meinung, aber es ist deren Meinung. Hör nicht auf sie, bitte, hör auf dein Herz. Hast du denn jetzt schon vergessen wer du bist? Du bist die Kriegerin des Lichts, auserkoren für das Gute zu kämpfen."
"Mutter.. ich habe nichts Gutes getan.. ich habe jemanden umgebracht!"
"Shhh.. mein Engel.. du bist immernoch eine Kriegerin des Lichts."
Ihre Mutter lächelte sie an. Erst jetzt hatte Corry bemerkt, was sie gemeint hatte. Sie hatte das richtige getan, sonst hätte ihre Mutter das nicht gesagt.
"Danke.. Mutter, danke."
Sie drehte sich um und sah alle anderen an.
"Ich danke auch euch.. aber.. ich habe das richtige getan. Es müssen Opfer gebracht werden und hätte ich ihn nicht gestoppt, dann könnte er immernoch töten. Meiner Meinung nach habe ich das richtige getan, obwohl ich euren Worten trotzdem Glauben schenke."
Langsam schloss sie die Augen.


Ihr Herz fing wieder an zu schlagen und mit jedem neuen Schlag verschwanden erst das Rot und dann auch das Schwarz. Langsam wurden ihre Flügel wieder weiß. Sie hatte sich wieder im Griff. Als sie wieder zu Bewusstsein kam öffnete sie die Augen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 22:01

Griv rannte zu Nahtascha und nahm sie in den Arm "Geht es dir gut?! Brauchst du einen Arzt oder sonst etwas?
Nach oben Nach unten
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2677
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 22:38

nahtascha artmete immer noch schwär,,danke griv aber das bringt nichts mehr" nahtascha nahm die kaputze ab man sah in ihrem kopf eine schnit stelle,,sebastian!" sie drückte auf die shcnit stelle und sie nahm einen micro chip heraus,,nimm das und suche meine kleine schwester nashi...und beides bringst du zu donatello...*hust* er weis was zutuhen ist" nahtascha hielt ins eine richtung den chip,,nicht kapput machen ja das ist wichtig!" nahtaschas augen wurden weißer,,bitte tus einfach und trödel nich..du hast nicht mehr viel zeit...du sagtest ja wenn ich sterbe stirbst du auch!" sie hustete mehr blut..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 22:58

Sebastian ging zu Natascha.
"Du stirbst mir hier nicht weg, nicht solange ich noch ein Erzengel bin."
Er nahm den Chip trotzdem, weil er spürte das es mit ihr wirklich zu ende geht.
"Natascha ... ich hoffe dein Leben war erfüllt, ich kann nur noch eins für dich tun, dir den Weg zu deinen Vorfahren zeigen."
Er legte eine Hand auf Natascha´s Kopf.
Alles war weiß nur Sebastian als Erzengel stand da und sie, ohne jegliche Verletzungen.
"Folge mir, Natascha."
Nach ein paar Stunden kamen sie zu einer Tür.
"Nur du kannst diese Tür öffnen. Du hast 2 Möglichkeiten: 1. Du öffnest die Tür und siehst deine ganzen Vorfahren und kannst mit ihnen sprechen oder die 2. Möglichkeit du lässt sie verschlossen und gehst in die Hölle. Nun welche Möglichkeit wählst du?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 23:01

Er schlug Sebastians Hand weg und nahm Nahtascha fest in den Arm. "Ich bringe dich zu einem Arzt! Du wirst nicht sterben!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 23:24

"Mach was du nicht lassen kannst Griv, ich wollte ihr den Tod nur erleichtern. Natascha ich werde tun was du sagst, aber nur weil es dein letzter Wunsch ist."
Er steckte sich den Chip in die Hosentasche und nahm dann Corry.
"Ach so Natascha wir sehen uns im Himmel."
Sagte er und lächelte dabei, dann brachte er Corry nachhause.
"Wir sehen uns später Schatz ruh dich erstmal aus."
Er gab ihr einen Kuss und flog dann nach Russland.


Zuletzt von Akira am 12.06.10 23:31 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 23:25

Er hob sie hoch und rannte mit ihr Richtung Krankenhaus.
Nach oben Nach unten
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2677
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   12.06.10 23:25

nahtascha reagierte schin garnicht mehr..,,mh ich weis nicth genau...bin ich den wirklich gut das ich in den himmel kann..ich habe soviele getötet..." sie ging zu sebastian hinüber,,es tut mir leidt wenn ich jeh blöd zu dir wahr ja..." sie gab ihn einen kuss,,ich bereue es nicht mit dir..aber meine zeit ist geckommen..nur bitte suche nashi..sie ist in russland bei unseren groß ältern..du musst beides zu donattello bringen...schade das der chip nicht mehr in meinem kopf ist.....ist egal... auf wieder sehen sebastian..es wahr schön solange es gedauert hatt" sie gab ihn einen letzten kuss und amchte die tür auf ,,auf wiedersehen sebastian..ich vermisse dich" sie wingte ihm zu..sebastian sah nur wie nahtaschas ältern wie ihre vorfahren zu ihr kamen und sie wilckommen hiesen..er hörte nur noch ein,,ich habe dich geliebt" danach schloß sich die tür....

in der realen welt...

nahtascha lächelte als ihre augen sich schloßen....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   13.06.10 12:25

Er rannte mit ihr ins Krankenhaus "Schnell ich brauche einen Arzt!" Die Leute wussten das sie den Papst getötet hatte und wollte ihr nicht helfen. Er lag sie auf ein Krankenbett was neben ihnen stand und ging zu einem der Ärzte "Helfen sie ihr!" ""Nein ich werde dieser Mörderin nicht helfen!"" Er packte ihn am Hals hob ihn hoch und sagte ihm "Entweder du hilfst ihr oder es wird heute Nacht mehr als nur eine Person sterben!" Der Arzt rief ein paar Schwestern die Nahtascha sofort in den OP brachten Griv stand draußen und wartete ab ob sich ihr Zustand bessern würde.
Nach oben Nach unten
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2677
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   13.06.10 12:51

der artzt kamm heraus,,es tut uns leidt..sie ist schon tot gewesen als sie sie gebracht haben..wir haben alles versucht...nur es wahr schon zu spät..es tut uns leidt!"

in der zwischenzeit....

weit weg vin dem kranken haus..auch weiter weg von der stadt..in einer anderen stadt..wahr eine band in am spielen...mit einem mädchen als sängerin...

die leute jubelten..es wahren harte gittaren bässe und die leute wahren richtig aufgeheitzt von den texten und den beats..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   13.06.10 13:19

Er wurde von einer unbändigen Masse an Wut und Hass umhüllt und man hörte in dieser Nacht nur noch die schreie von hunderten Menschen die sich im Krankenhaus befanden.....Er tötete einem nach dem anderern....niemand konnte ihn aufhalten...


Zuletzt von Marnaco am 13.06.10 13:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: gegenwarts fantasy RPG   

Nach oben Nach unten
 
gegenwarts fantasy RPG
Nach oben 
Seite 12 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 11, 12, 13, 14, 15  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Fantasy Rpg - einfach magisch
» Faye Destiniy [Fantasy/Mythologie ]
» Power of the Pharaos
» Elefnzauber
» Savannen Legenden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG-PAGE: Resonace :: Archiv-
Gehe zu: