RPG-PAGE: Resonace


 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
AutorNachricht
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer


Anzahl der Beiträge : 1350
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   11.08.18 14:19

“Oh, das freut mich. Ich werde dann hier warten. Danke, junge Wolfs-Füchsin.”, meinte die rosane Wölfin und lächelte. Sie und Hotoke schienen erfreut, dass es allen gefallen hatte. “Ihr seid jederzeit willkommen.”, fügte sie hinzu und lud dazu ein, dass die Gruppe gerne wieder herkommen sollte.

Rokh sah zu Seruna und nickte. “Mhm. Wir beide machen uns auf den Weg.”, meinte der Drache und lächelte. “Laruni ist die Frau vom Boss. Sie arbeitete dort auch, wo sie wohnen. Milla, ich komme nachher nach zum Meister”, erklärte der junge Wolf und sortierte weiter Sachen ein. Alles musste für die nächsten Gäste vorbereitet sein.

Zusammen ging die Gruppe nach draußen, während Hotoke noch etwas weiterarbeiten musste.

---

“Hm...Ich glaube Hotoke hatte gesagt, dass der Meister keine Wasser-Grundlagen beibringen wird.”, meinte Rokh zu Seruna und ließ sie auf seiner Schulter platz nehmen.

Als sie etwas weiter entfernt waren, nickte der Drache. “Ah, Seru~ Du bist eine clevere Eule, das muss man dir lassen.”, meinte der Drache und lächelte etwas. Seruna kontne unter ihren Krallen spüren, wie Rokhs Körper, welcher doch so fest wie Steine aussah, sich dennoch bewegte, wenn er lief.

“Ich habe Rossa versprochen, dass ich nichts verraten werde...aber ja, sie sehen sich ähnlich...das ist mir beim ersten Mal ansehen aufgefallen.”, meinte der Drache und lächelte. “Ich...möchte mein Versprechen nicht brechen, daher kann ich nicht viel mehr sagen...aber vielleicht solltest du Rossa selbst fragen.”, erklärte Rokh ruhig “...ich habe bald ein Geschenk für dich und Milla...es...ist ein Buch. Vielleicht kannst du ja Milla jeden Abend daraus etwas vorlesen...es dürfte euch interessieren. Vor allem dich. Es sind die Memoiren von Noris Geliebten...die Originalausgabe, handgeschrieben. Etwas schwer zu entziffern, da es die alte Schrift ist...aber dennoch gut lesbar. Du solltest es ebenfalls lesen können.”, meinte der Drache und lächelte. “Und...alles weitere ist dann an euch.”, meinte Rokh und ließ doch einige Fragen offen. “Aber...du bist schlau, Seru. Du bekommst das bestimmt raus.”, meinte er und lächelte warm, während sie bei der Weberei und Gerberei ankamen. “Dann...mal los, hm?”, fragte er und die beiden Klopften an. Eine Wölfin mittleren Alters mit einem hellbraunen Fell sah die beiden ruhig an, als sie die Tür öffnete. “Ein Drache und eine Eule...also hatte der alte Dummschwätzer doch recht! Kommt rein, ihr beiden. Rokh und Seruna?”, fragte die Wölfin und hatte eine recht rauchige Stimme.

Als sie eintraten, konnten sie Netze sehen, wo gereinigtes Fell aufgehangen war, sicherlich zum Trocknen, ein paar Webstühle, auf denen etwas Baumwolle gewickelt war, ein paar Bottiche mit Trocken-Färbemittel darin und auch einige Holzmaschienen zum Nähen. Alles sah selbst gemacht aus. “Laruni heiße ich, Gerben und Weben ist mein Metier.”, sagte sie und zeigte herum. “Und ihr beide wollte bestimmt lernen, wie man näht, gerbt und webt, hm? Kein Problem, kein Problem. Ich kann euch die Grundlagen beibringen, aber ohne Wasser kann das unter umständen nur die Theorie sein.”, sagte sie und sah zu den beiden. “Hm...zumindest bei dir verspüre ich Wasser-Kenntnisse. Du, meine Liebe…” Sie deutete auf Seruna. “Du hast neugierige und wissbegierige Augen. Dir kann ich bestimmt beibringen, wie man hier webt - auch ohne Wasser. Das wirst du dann selbst lernen müssen...oder du kommst wieder, wenn du mehr von Wasser verstehst. Aber ich bringe euch Gerne etwas bei.”, grinste die Wölfin und zeigte ihre weißen Fänge. Sowohl Rokh, als auch Seruna wurde von der gesprächigen Wölfin das Gespräch etwas aus der Hand - beziehungsweise Klauen und Flügeln genommen. Sie schien - was das anging - sehr dominant zu sein. Dominant, aber dennoch hatten beide ein gutes Gefühl.

“Äh...J-Ja. Genau das. Wir sind wegen dem verarbeiten hier.”, meinte Rokh etwas überfordert. Er hatte überhaupt keinen Plan vom Nähen, Weben oder Gerben!

---

Theme: Dojo:
 

Milla und Rossa waren mittlerweile am Dojo angekommen. Eine doppelte Holztür war vor ihnen und schien geöffnet. Als sie eintraten, konnten sie einen Holzboden sehen und fühlen. Es war gutes Holz, doch schon bald änderte sich dieser zu Matten. Weiche Tatami-Matten waren unter ihren Füßen, doch...hatten sie auch etwas Sand darin? Es wirkte für Milla etwas ungewohnt.
Der Raum selbst wirkte wie eine Eingangshalle. Kleine Duftsäckchen waren an den Seiten aufgehangen und durch sie roch es leicht nach Lavendel und Minze. Es wirkte wie ein kleines Vorzimmer, denn das Dojo sah schon von draußen sehr groß aus. Rossa konnte nicht viel an Dekoration vernehmen, doch die Türen und Wände hier waren ebenfalls aus den dünnen, Papier-ähnlichen Wänden gemacht.

“Was, so früh? Wie kommt es, dass- Hm?” Die beiden hörten eine tiefe Stimme aus einem Nebenraum, als sie hörten, wie jemand aufstand. “Ihr seid nicht der junge Welpe...wen haben wir hier?”, fragte die Stimme, als Rossa eine große Silhouette sehen konnte. Als die Tür aufgeschoben wurde, konnten Rossa einen Wolf sehen...deutlich größer als Sie es war, jedoch kleiner als Rokh.

Meister Gashor:
 

Sein Gesicht war von teilweise fehlerhaft verheilten Narben übersät und auch sein Körper hatte ebenfalls gebrauchsspuren. Doch im Gegensatz zu Hotoke und den anderen Wölfen hier, wirkte er mehr wie Rossas Vater, nicht so anders. Er wirkte fast...wie ein Wolfkin aus ihrer Heimat! Seine Rute war ebenfalls nicht so flauschig wie die von Hotoke und seiner Mutter gewirkt hatte. Er wirkte generell eher Hart, was sein Fell anging. Ein schwarzer Gürtel schloss seine Kleidung und seine Hosen wirkten ebenfalls recht luftig. Seine Brust zeigte sich etwas. Er war gut trainiert.

“Wer seid ihr beiden? Und was wollt ihr hier, hm?”, fragte er und verschränkte die Arme. Er sah die beiden mit verschränkten Armen ruhig, aber durchdringend und musternd an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister


Anzahl der Beiträge : 2633
Anmeldedatum : 03.02.09

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   11.08.18 14:56

Rossa und Milla betraten das Dojo durch die ofenen Türen,Rossa sah sich neugierig um,wärend Milla versuchte den Bodne zu verstehen,erst holz dann matten mit sand? sie war etwas verwiert. Rossa sah diereckt zu der richtung aus der die Stimme kam,Milla hingegen blieb mit gershclossenen Augen stehen,nur ihre Ohren wipten etwas auf und ab.

Rossa schaute zu der Silutette hinter der schiebe tür und wartete gespant,als dieser sich entlich zeigte lächelte Rossa ihm entgegen "Ich bin Rossa nett euch kenen zu lernen Großer Wolf! Ich war lediglich hier um mich kurz mit euch zu unterhalten,am besten unter 4 ohren" Rossa machte deutlich das es ihr wichtig war.

Indess drehte Milla ihren Kopf zu dem jenigen der Gefragt hatte wär sie den sei,aus der Stimme hörte sie bereits wie aus den bewegungen das dieser Herr wesentlich kräftiger war als sie "Ich bin Milla ich bin hergeckommen um von euch zu lernen!" Milla sah den meister diereckt an und öffnete ihre Augen,ihr Blick war entschlossen und Mutig.

----

Seruna hörte Rokh zu "Ich verstehe ein versprechen also nicht szu veraten Bre~ ich werde Rossa wohl selbst fragen müssen...Nur sollte die gute vorsichtig sein Milla ist gerissen...Vorhin im Bad hätte sie sich fast verplappert mit ihrem Ring...EIn Buch Bre~ Und dazu noch von der Gelibten Noris...Ich werde es ihr gern vorlesen! Also dann auf auf Rokh Bre~"

Als sie eingetreten waren und die Wölfin alles erklärte flatterte Seruna von Rokhs Schulter und verwandelte sich zurück. nachdem die Wölfin ausgesprochen hatte "Wie man webt und Gerbt ist mir bekannt,nur ihr webt und gerbt mit Wasser richtig? ich habe das bis jetzt immer nur mit Wind gemacht,Aber ich bin mri sicher ich kann von euch lernen wie man die Grundlagen verfeinert Bre~" Seruna schien aufgeregt und entschlossen.

Danach verbeugte sich Seruna sie hatte in der aufregung vergessen sich vorzustellen "Entschuldigt ja ich bin Seruna bre~ Freut mich euch kenen zu lernen Laruni!" Serunas Entschlossenheit brannte in ihren Augen und sie war bereit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   11.08.18 16:31

Der Wolf sah Rossa an und blieb kühl. Milla sah er ebenfalls ruhig und kühl an, bemerkte jedoch sofort, dass sie Blind war. “So? Die Große will reden und die Kleine soll trainieren, eh?”, fragte der Wolf und klang auch in der Stimme recht hart. Er wirkte strikt und es kam kein freundliches Wort des kennenlernens zurück. “Hm...Mut hat sie zumindest, es so von sich zu geben…”, meinte der Wolf und sah zu Rossa. “Kleine, warte du hier vor der Tür...sobald die Große hier mit Reden fertig ist, wird sie dich reinschicken.”, meinte der Wolf und verwies Milla etwas rau, dass sie doch da bleiben sollte. Die Wände hier waren nicht so dick, aber schon ein paar Räume weiter würden sie ungestört reden.

“Und du, komm mit. Wenn du Reden willst, dann weiter hinten.”, sagte der Wolf und drehte sich zum gehen. Es war nun besser zu sehen, dass der Wolf einen Zopf trug.


Ein paar Schiebetüren weiter, kamen sie in einem großen Raum an. Der Raum war sehr interessant aufgeteilt...es standen Trainingspuppen herum, jedoch floss auch ein kleiner Wasserstrom durch den Raum hindurch. Er schien vom Wasserfall zu kommen. Die Natur wurde in diesem Dorf wirklich groß geschrieben. “Also, was ist dein Anliegen?”, fragte er und sah die Wolfs-Füchsin ernst an. “Ich kann es nicht genau sagen, aber du bist entweder ihre sehr junge Mutter...oder Schwester. Suchs dir aus.”, meinte er und verschränkte die Arme. “Die Ähnlichkeit sieht man.”, erklärte der Wolf ruhig. Milla würde sie hier nicht hören können, allein Wegen des Wassers in der Luft nicht.

---

“So? Du weißt, wie man Stoffe und Leder verarbeitet? Mit Wind sogar? Dann wird es dir nicht schwer fallen...aber du…” Sie sah zum Drachen und überlegte, langsam um ihn herum gehend. “Keine Ahnung, richtig? Du hast noch nie Stoffe bearbeitet.”, grinste sie und Rokh nickte. “W-Woher -?” “Geruch. Seruna riecht nach Stoffen. Wind, Garn, Leder...das hat einen eigenen Geruch, den man nur Schwer los wird. du hingegen…” Die Wölfin Schnupperte an Rokhs Körper. “Metall, Eisen, Schwefel...Feuer und Erde. Du bist ein Schmied, kein Lederer oder Weber. Warum willst du es lernen?”, fragte sie und setzte sich, eine lange Pfeife anzündend. Es roch nach Kräutern - wohltuenden Kräutern

Metall kann vieles, aber nicht Alles. Stoffe sind anders als Metall, biegsamer, flexibler...Ich will es lernen, damit ich nicht nur eingeschränkt auf Metalle schmieden und Herstellen kann...ich möchte alle Möglichkeiten nutzen und vielleicht sogar Metall mit Stoff kombinieren.”, erklärte der Drache und erhaschte einen erstaunten Blick. “Und auf die Idee bist du ganz alleine gekommen?” “J-Ja?”, fragte Rokh und wirkte etwas entrüstet. 

“Hm...nicht schlecht. Gut, das reicht mir.”, sagte sie und bließ etwas Rauch in die Luft. “Wie sieht es bei dir aus, Seruna? Warum willst du lernen, mit Wasser zu weben, obwohl du noch keine Verbindung zum Wasser hast? Oh, keine Sorge, ich weiß, dass du die Wächterin des Windstammes bist. Mein alter Hund und Gatte hat mir das schon verraten.”, lachte sie und meinte wohl ihren Mann: Boss Shoru. Laruni schien eine recht lockere, ältere Wölfin zu sein. Das hatte sie mit ihrem Mann wohl gemein.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment


Zuletzt von BlancaTsukiai am 11.08.18 17:06 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   11.08.18 17:04

Milla nikcte verstand aber nicht genau was hier gespielt wurde,wartete aber draußen. Rossa hingegen folgte dem Großen wolf nach hinten.Sie beachtete der Dekoration aber ersteinmal keine größere beachtung.

Als er dann fragte was ihr anliegen sei,und auch das mit Schester oder junge Mutter begann Rossa zu lachen "Zu meinem alter...Ich bin weitaus älter als ihr glaubt,aber darum geht es mir nicht,Ich bin mir sicher wenn ihr sie Trainieren werdet wird euch ein Siegel in ihr aufallen.Ich bitte euch nicht daran herumzuwerkeln zu eurem und ihrem Wohl.Desweiteren wird sie sicher das Element Wasser kennen müssen für euer training nehme ich an? Sobald der Mond im Vollen steht werde ich ihr Wasser näher bringen...Ich will einfahc nur nicht das jemand an dem Siegel rumspielt" als Rossa so von dem Siegel sprach konnte der meister ihre Aura warnehmen,sie war nicht erdrückend aber doch eine Dominatere.

Rossa erklärte ihm nur das nötigste mit dem Siegel,selbst er brauchte die gesamte geshcichte nicht kennen,sie wollte nur verhindern das sich jemand unnötig verletzte.Rossas Blick lastete ernst auf dem Wolf.

----

Seruna lachte freundlich als Laruni beide Musterte und einschätzte doch als sie gefragt wurde warum sie mit Wasser weben wollte schaute sie Laruni ernst an "Wasser bringt andere Eigenschaften als Wind es beim verabreiten tut! Bre~ Daher möchte ich lernen wie die Eigenschaften des leders sich mit wasser ändern...Ich weiß nicht ob euch das bekannt ist oder ob es nur eine alte Sage ist Bre~ aber es soll möglich sein leder und auch stoffen mehrere Elmentare eigenschaften zu geben Bre~ und eben das ist mein Ziel,Stoffe und Leder herzustellen die eben das Können!" Seruna hatte Fäuste gebalt und ihre Arme angewinkelt.

Sie sah wirklich entschlossen aus,und shcien dieser alten Sage sehr zu glauben,als laruni das mit dem Wächter ansprahc nickte die Eule mit Großen Augen "Richtig ich bin die Wächterin der Schwingen bre~ Und wie ihr bereits wisst bin ich geckommen um zu lernen" Seruna war überaus fröhlich gestümmt und bereit die Lehren Larunis aufzusaugen wie ein schwamm.

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   11.08.18 20:01

“Ich weiß, ich weiß. Durchaus älter aber jung aussehend. Das ist irgendwie Mode bei euch Göttern.”, meinte der Wolf und sah Rossa ruhig an und hörte ihr zu. “Was Siegel angeht, bin ich nicht so dumm, sie anzufassen, sollte ich sie nicht selbst gesetzt haben. Ich mische mich nicht in Dinge ein, die nicht für mich bestimmt sind. Wenn, müsste sie das Siegel selbst lösen, also mach dir da keine Sorgen.”, sagte der Wolf ruhig und bekam beim spüren der Aura der Wolfs-Füchsin ebenfalls eine erdrückende Aura. Auch seine war Dominant.

“Hm. Ich habe deine Art schon einmal bekämpft...aber und auch nicht wirklich deine ‘Art’, nur jene, die sich selbst ‘Götter’ nannten und wie Tyrannen handelten...so wie dieser Scharlatan eines Herzoges von ‘Mir doch egal wie er heißt’ es tut. Ich erkenne es, wenn ich es sehe und Spüre und du scheinst dich nicht oft zurückzuhalten...ein Wunder, dass die Kleine das scheinbar noch nicht bemerkt hat.”, sagte der Wolf und hatte noch immer seine Arme verschränkt.

“Wenn du der Kleinen die Grundkenntnisse des Wasser beibringst, wäre schon geholfen, sonst wird sie so oder so Schwierigkeiten beim Training bekommen. Also lehre du nur, du bist geschickt, Göttin...”, sagte der Wolf ohne auch nur eine Miene zu verziehen. “Weiß überhaupt jemand, wer du bist? Sonst behalte ich es für mich. Aber du würdest kein solches Geheimnis darum machen, wenn es jeder wüsste.”, sagte der Wolf und blieb noch immer ohne Regung im Gesicht. Entweder hatte er ein gutes Pokerface oder er war wirklich so ernst. “Trotzdem werde ich die Kleine erst einmal Testen. Ich will wissen auf welchem stand sie ist Mumm hat sie auf jeden Fall..”, erklärte der Meister.

---

Laruni hörte Seruna zu und überlegte. “Hm...Stoffe mit mehreren Elementaren Eigenschaften...oh, das würde ich zu gerne sehen. Und zwar beide eurer Ziele. Sobald ihr es fertig bekommen habt, bitte zeigt es mir, ja?”, lachte sie herzlich und nickte. “Gut. Eure Ziele sind klar definiert und nichts wischi-waschi dabei. Und sag bitte einfach ‘du’ zu mir und nenn mich Laruni. Ich bin nur eine alte Wölfin, die mit Stoffen umgehen kann, also nicht so förmlich.”, lachte sie erneut. Es hatte etwas von einem groß-mütterlichen Lachen, was wohl an ihrer rauchigen Stimme lag.

“Dann bringen wir dir, Rokh doch erst einmal die Grundkenntnisse bei...Seruna, Rokh, kommt her, setzt euch.”, sagte sie und ging in die Nähe des Spinnrades. “Ich bezweifle, dass ein Drache so Dinge herstellt, wie wir es tun...aber du solltest zumindest verstehen, wie es abläuft und was wir erreichen.”, meinte sie und erklärte Rokh die Grundlagen. Seruna konnte einige kleine Unterschiede feststellen.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   11.08.18 20:38

Rossa nickte zuhörend "Gut das wir uns verstehen,dann kann ich meine kleine Milla in deinen fähigen Armen lassen.Und von mir weiß eigentlich nur eine person,Und das sollte auch erst so bleiben...Wenn ich mich je zurückgehalten hätte gebe es unsere welt nicht mehr...Aber das ist vergangenheit.ich danke dir für deine Zeit,sobald vollmond ist werde ich sie lehren" Rossa verabschiedete sich und verlies danach das Dojo.

Als sie an Milla vorbei ging klopfte sie ihr auf die Schulter "Ich bin fertig,also geb dein bestes dadrinen Milla,ich bin bei der Heißen quelle wenn du mich suchst...Viel erfolg!" Milla nickte mit einem Danke und betrat erneut das dojo...

----

Seruna hörte mit einem lächeln zu und nickte ehe sie ihr Folgte.Seruna sah das Spinnrad und ihre Augen wurden Groß "Oh ein Spinnrad! Hatte nur einmal die gelegnheit eines zu benutzen Bre~" wärend Laruni am Spinnrad arbeitete erklärte Seruna einige klenigkeitne in Richtung Rokh,nur kleine dinge den sie kannte sich mit Spinnrädnern nicht gut aus.Aber sie wollte sicher gehen das der Drache verstand was gerade passierte.

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   11.08.18 22:01

“Ich werde dein Gcheimnis für mich behalten...aber...nächster Vollmond, mh? Der wäre morgen Nacht.”, sagte der Meister kühl und grinste etwas. Rossa schien ihn mit ihrem Kommentar zur zurückhaltung doch zum lächeln gebracht zu haben. “Zurückhaltung...ist manchmal sinnvoll und manchmal nicht...Viel Glück.”, meinte der Wolf und wartete, dass Milla hineingeschickt wurde.

Als Milla hinein kam, war auch der Meister wieder im Vorraum. “Komm, folge mir...pass auf, wo du hintrittst.”, meinte er und ging voran. Milla konnte sich auf die Geräusche seiner Schritte auf den Matten verlassen.

“Also, Kleine? Du hast gesagt, du bist hergekommen um zu lernen? Was willst du lernen?”, fragte er und hatte seine Arme verschränkt. Er sah sie an und wartete auf eine Antwort.

---

Während Rokh und Seruna von Laruni lernten, wie Spinnen und Weben funktionierte, war Rossa wieder in der heißen Quelle angekommen. “Ah, willkommen zurück.”, meinte Hotoke und lächelte. “Mutter...darf ich?”, fragte der Wolf und Hotokes Mutter nickte. “Mhm...natürlich. Ich habe dir versprochen, dass du gehen darfst, sobald Rossa wieder da ist.”, meinte sie und Hotoke lächelte fröhlich. “Hehe! Danke, Mutter! Und...danke auch an dich, Rossa! Ich zieh mich schnell um.”, meinte der Wolf in Dienstkleidung und verschwand in einem kleinen Anbau an der Seite, auf dem ‘Nur für Personal!’ stand.

“Hehe...Hoto-chan hat sich seit gestern abend darauf gefreut, dass ihr hierher kommt...und dass du nun auch hier Arbeiten möchtest kommt auch ihm sehr gelegen. Rossa, deinen Namen kenne ich ja nun schon.”, meinte die Wölfin und hielt der Wolfs-Füchsin ihre Pfote hin. “Mein Name ist Saruka.”, erklärte sie und schüttelte mit Rossa ihre Pfote. “Nun...da du auch hier arbeitest, kannst du natürlich keinen Kimono tragen. Hier...die Sachen sollten dir passen.”, erklärte sie und gab Rossa ein paar Kleider für die Arbeit. Sie sahen genau so aus wie die von Hotoke und ihr selbst.

“Du kannst dich umziehen, sobald Hotoke fertig ist.”, meinte die rosane Wölfin und lächelte. “Auf gute zusammenarbeit, richtig?”, fragte sie und lächelte.

Nicht viel später, kam Hotoke wieder heraus aus der Tür, doch was er trug war nicht seine zivile Kleidung oder seine Arbeitskleidung...sondern eher seine Kampfausrüstung.

Hotoke in Kampfausrüstung::
 

Sie verdeckte Hotokes Schulter, wie auch sein Mal darauf, während sie ihm doch genug Freiraum gab. Sie wirkte im Allgemeinen sehr luftig und bequem. “Ich...werde dann zum Meister gehen…! Bis später, Mutter! Bis später, Rossa…! Und vielen Dank nochmals!”, lächelte er und ging in Richtung der Tür. An seiner Hüfte konnte Rossa einen Schwertgriff ohne Klinge erkennen. Was für ein seltsames Accessoir…? Doch sie Spürte etwas magisches darin.

"Bis später, Hoto-chan~!", rief seine Mutter ihm hinterher und lachte in ihre Pfote. "Ist er nicht goldig?", fragte sie und lächelte.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 1:01

Milla nickte als der Meister sie auffprderte zu folgen,sie verließ sich hier mehr auf die Geräusche,der Wind hier war schwach was es ihr erschwärte ihre gabe zu nutzen. Doch ein wenig Wind war da noch...

Als Milla ihm gefolgt war und er sie fragte was sie lernen will schaute sie ihn ernst an "Ich möchte von euch lernen wie man duchält und mit seiner Stärke sich und die einem nahe stehen am besten schützen kann,ich will der Wind sein der anderen stärke gibt!" Milla worte waren gefüllt mit entschlossenheit und Kämpferischen weillen.

----

Rossa betrat grade das Badehaus ihre Pfiefe wegsteckend mit einem Lächeln "So wie versprochen bin ich wieder hier,Ich freue mich ebenso wie er hier zu sein" als sich die Wölfin als Saruka vorstellte und ihre Pfote zur begrüsung austreckte nahm rossa diese entgegen.Ein starker hände Druck aber keiner der Schmerzte. Danach nahm sie die Kleidung entgegen und nickte dann als sie darauf warten sollten das Hotoke fertig mit umziehen war.

Rossa nickte als sie das mit der guten zussamen arbeit hörte "Aber immer doch,ich freu mich schon" sie lächelte warm und wartete. Als Hotoke herauskamm und sich bedankte lachte Rossa "Bitte kleiner Wolf und nun los ich bin sicher der Meister ist strikt mit der Zeit" als Saruka ihren Sohn verabschiedete nickte Rossa "Richtig ihr du hast einen goldigen Jungen,ich bin gespannt was einmal aus ihm wird.Bis gleich ich werde ich schnell umziehen gehen" Rossa verschwand im raum aus dem Hotoke vorher geckommen war.

Hier legte sie ihre Sachen ordentlich zussamen hin und zog sich ihre Arbeitskleidung an,ihr Schwert lies sie in einem Portal verschwinden,aber diesmal in ihrem Zimmer des Heiligtums,den sie wusste nicht wo Rahe gerade war.

Danach kam Rossa wieder heraus "So was soll ich tun?" Rossa schien leicht zu posieren aber sie schien voll bei der sache zu sein.

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 11:40

Der Meister sah zu Milla und schien wenig beeindruckt. “Der Wind willst du sein? Dann bist du hier falsch. Ich unterrichte keinen Wind, sondern Wasser. Das du blind bist, habe ich bereits gesehen, dass du Wind nutzt gespürt. Lass uns Kämpfen. Hier und jetzt. Ich will sehen, was du kannst, wo deine Schwächen und Stärken liegen. Danach werde ich entscheiden, ob ich dich ausbilden werde..”, meinte der Meister und sah zu ihr.

“Benutzt du eine Waffe? Falls ja, sag welche und ich gebe sie dir, Kleine.”, sagte er und sobald Milla fertig war, würden sie anfangen zu Kämpfen. Der Meister wartete geduldig.

---

Saruka lächelte und sah Hotoke hinterher, während Rossa in Richtung Umkleide ging. “Mhm, bis gleich.”, meinte sie.

Rossa bemerkte, dass die Tür für das ‘Personal’ in ein kleines Haus führte, in dem Hotoke und seine Mutter wohl zusammen lebten. Doch sie konnte sich hier ungestört umziehen.

Als Rossa wieder heraus kam, nickte Saruka und lächelte. “Dann...zeig ich dir die Aufgaben.”, meinte sie und lächelte. “Lass mich nur Schließen.”, erklärte sie und Schloss die Tür der Quelle ab - eine Holztür mit Schloss.

“Ab Mittag haben wir geschlossen und nur abends noch offen, wenn ein Termin festgelegt wurde. So...dann auf. Zu deinen Aufgaben wird es gehören, die Sachen der Gäste hier zu Waschen und wieder richtig an den Platz zu legen, die Handtücher zusammenzulegen und auch, den Boden im hinteren Bereich bei der Quelle zu wischen. Keine Sorge, du machst das nicht alleine, Hotoke hilft mir sonst auch, aber ich bin natürlich auch immer dabei.”, sagte sie und lächelte.

Damit führte sie Rossa zunächst in den Waschraum hinter dem Tresen. Eine kleine Tür hindurch in einen kleinen Raum mit Wasser-Bottichen und etwas Öl für die Reinigung. Es würde nicht schäumen, aber gut riechen. Sie erklärte der Wolfs-Füchsin, wie sie diese zu benutzen hatte...und anschließend begannen sie auch damit. So gesehen war es auch für Rossa eine Art Training…!

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 12:36

Milla merkte schnell das der Meister hier aus ganz anderem Holz geschnitzt war,und sie anscheinend nicht richtig verstanden hatte.Als er fragte welche waffe sie benutzte hob sie nur ihre hände "Ich wäre nur in Schwertern geübt,aber meine Hände und meine füße sind eine Waffe...Also ich bin bereit,kommt her" Milla hatte ihre Augen geschlossen und konzentrierte sich...

Langsam reichte ihr der wenige Wind aus um sich zu orientieren,fpr den Moment wäre es kein problem sich zu bewegen und zu kämpfen. Millas ausdruck war ernst sie schien nicht zu spaßen.

----

Rossa nickte und folgte ihr,und lies sich alle erklären "Nadan wollen wir doch gleich einmal anfangen mh? Also dann auf auf!" Rossa machte sich diereckt daran ihrer Putz action anch zu gehen

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 13:03

“Schwerter, hm? Aber wenn dir Hände und Füße reichen, können wir es gerne so machen.”, meinte er und nahm eine Kampfhaltung an. “Du nutzt den Wind um zu sehen...um deine Blindheit zu überwältigen...nicht schlecht…”, meinte er und wartete, während er sie ruhig ansah.

Er wollte nicht in den Angriff - er wollte sehen, was Milla konnte. “Du sollst mir Zeigen, was du kannst, nicht umgedreht.”, meinte der Wolf und grinste leicht. Der Kampfgeist von Milla, wie auch ihr Mut war deutlich zu sehen...und er war gespannt, wie Milla kämpfen würde.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 14:23

Milla nickte,sie ging in die Kampfhaltung die der Schwingen meister ihr beigebracht hatte,sie teuschte mit der linken an und gab ihm dann eine mit der Rechten,ehe zur seite sprang um um ihn herum zu tanzen. Sie ging davon aus der der Meister ihre angriffe blockte,aber das war auch ihr plan.

Ihr plan war es mit gezielten hieben ihn mit Wind aufzuladen,um ihn dann einen rdentlichen Wi hieb am ende zu geben,welcher ihn kurz davon abhalten würde Elemente zu nutzen.Milla wusste nicht ob er es vorhatte aber keiner ihrer Asse im Ärmel waren ihr verboten.

Als sie einmal um ihn herum war gab sie ihm den Tazen hieb welcher ach als Wi-hieb bekannt war,danach stellte sie sich verteidigend vor sich und wartete ab.

----

Rossa hatte in der selben Zeit ihren Kampf gegen den Schmutz,auch ohne Magie war sie fix mit den Händen.Sie gab sich mühe und beeilte sich.Den die hantüscher waren nur der erste schritt der Arbeiten "Hay das geht schneller als ich dachte!" die Suaberen Hantüscher trocknete Rossa mit Magie ehe sie diese zussamen legte.

Sie strich sich mit dem Arm über die Stirn "Und weiter gehts! Saruka? Mit was reinigt ihr die Böden eigentlich?" Rossa fragte nach,auch wenn sie ihre arbeit mehrfach beschleunigen könnte mit Magie.Wollte Rossa es ohne machen,auser das Trocknen desto eher die Tücher trocken waren desto besser.

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 15:08

‘Schwingen-Stil...sie hat also schon dort gelernt…’, überlegte der Meister, während er ihre Finten blockte und langsam zurück ging. Beide waren nahe des kleinen Flusses, der durch den Trainingsraum floss und der Wolf bemerkte, wie sich Wind auflud. “Wi-Stil...nicht schlecht. Und gut gelernt.”, meinte der Wolf und ließ sich vom Wi-hieb treffen, welcher ihn etwas nach hinten warf. Er rutschte in den Fluss und wirbelte Wasser in diesem auf, welches durch die Luft tanzte und stampfte anschließend im Fluss auf, was noch mehr Wasser in die Luft warf. Er hatte geplant, dass sie in die Nähe des Flusses kamen. Millas Wind-Reize wurden von den Wassertropfen ebenfalls erreicht und wahrscheinlich auch wortwörtlich überflutet, denn sie wirbelten den Wind und die Luft auf. Es waren zu viele Signale…!

“Auch wenn du Kräfte kurzzeitig blockieren kannst...und die Technik hast du sehr gut gelernt…”, gab der Meister zu und bemerkte ihre verwirrung mit dem Wasser. Es wäre ihm ein leichtes Gewesen, Milla anzugreifen. “Sobald Wasser mit in’s Spiel kommt...oder vielleicht sogar Erde, kannst du dich nicht mehr nur auf den Wind verlassen. Und dafür braucht es keine Elementarkräfte”, meinte er und war näher gekommen, nachdem der Wi-Schlag ausgelaufen war. Das Wasser in der Luft hätte er nach dem auslaufen des Effekts des Schlages ebenfalls kontrollieren können.

“Du bist begabt, das muss man dir lassen. Wi-Hieb ist keine Technik, die einfach so gemeistert wird…”, sagte er und verschränkte die Arme. “Und den Mut hast du ebenfalls. Aber dir fehlt die Statur, ein Schild zu sein. Aber das brauchst du auch nicht. Du hast jemanden, den du Schützen willst, richtig? Dann nutze nicht rohe Gewalt, sondern deine Schläue. Ich werde dich lehren, wie. Sobald du die Grundkenntnisse des Wassers beherrscht, die dir die Große beibringen wird, wirst du auch lernen, dich mit dem Wasser zu orientieren.”, sagte er ruhig und sah sie mit seinen gelben Augen an. “Bist du dafür bereit? Es wird kein einfaches Training werden...aber du wirst nicht allein sein.”, sagte der Meister und wartete auf eine Antwort. Tie im Inneren schien er doch freundlich zu sein...zumindest hatte er ein gutes Herz.

---

“Hehe...du machst das wirklich gut, Rossa. Hast du das öfter gemacht?”, fragte sie und lächelte. “Du nutzt Feuermagie zum Trocknen, richtig? Versuche es mit Wasser zu mischen, sonst werden die Handtücher steif.”, lächelte sie und legte die Handtücher über eine Leine, damit sie trocknen konnten. “Und sobald sie trocken sind, kommen sie in das Regal hier.”, zeigte sie, doch Rossa merkte, dass das Regal recht kalt war. Die Handtücher kühlten dort angenehm ab.

“Den Boden reinigen wir mit einem Tuch - und für die Pflege des Holzes haben wir eine Stärke-Lösung aus Reis. Ich hoffe du bekommst nicht zu schnell Hunger, haha! Aber falls doch, können wir gerne noch etwas essen. Du bist als Mitarbeiterin natürlich eingeladen, hehe!”, lachte sie und reichte Rossa einen Eimer mit Wasser, in dem schon Stärke aufgelöst war. “Aber zuerst machen wir den Weg trocken, dann Wischen wir drüber.”, meinte die Wölfin und gab Rossa auch noch einen Besen, an dem ein Tuch befestigt war. “Nehmen wir erst die Herren-Seite, dann die Frauen-Seite, okay?”, fragte sie und beide gingen voran. Es würde eine ganze Weile dauern.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 16:31

Als der Meister sich ins Wasser hatt drängen lassen erhob Milla ihr Rechtes bein kerzen grade nach oben,und um ihr Bein hatte sich eine menge Wind gesammtelt...Ihr ziel war es nicht anzugreifen aber den Raum mit Wind zu füllen. als das Wasser wierbelte schlug milla ihr Bein auf den Boden und füllte den Raum Mit Wind,nun war es ein leichter Winiger regen im Raum.

Als der Meister aber anfing mit ihr zu reden verlies sie ihre Kampf haltung und verbeugte sich höfflich,Danach schaute sie ihn wieder an und öffnete ihre Augen.Als er sie fragte ob sie bereit sei streckte sie ihm eine Faust entshclossen entgegen "Ich bin zu allem bereit! Ich habe meinen Weg gewählt,und diesen gehe ich!" Doch Millas entshclossener Blick wurde etwas davon getrüpt,da sie sich auf die Lippe Biss...

Ein brennender Schmerz zog durch sie,wärend sie wieder diese Stimmen in ihrem Kopf welche eine sprache sprachen die sie nicht verstanden.Aber diesmal waren auch uhren pendel zu hören... Milla wusste nicht was das alles sollte.Aber wenn sollte sie schon fragen?

Es war das Seigel welches langsam aber sicher dabei war sich aufzulösen...Uwar nicht schnell und sofort aber nach und nach begann es nach zu geben,Milla kräfte begannen nemlich langsam das Siegel anzugreifen.Und da das Siegel ein Teil von ihr war schmerzte es...

Sie lies sich aber wenig anmerken,das einzigste was sie tat war sich auf die Lippe zu beissen.

---

Rossa lachte freudig und nickte,trocknen tat sie nun mit einer Feuer wasser mischung "das ist sehr lange her als ich das gemacht habe,ja da kommen erinnerungen hoch.Danke für den Tip das werd ich mir merken!" Rossa nahm den bessen und den Eimer entgegen "Dann mal auf auf! Entlich beckomme ich mal die Herren seite zu sehen!" Rossa witzelte etwas ehe sie mit zur Herrenseite ging "Nachdem Putzen der Herren und damen seite Klingt eine stärkung verlockent" Rossa ging mit ihr mit...

Rossa war auch wie beim Waschen recht zügig unter wegs,für eine Magierin war sie ziemlich fit auf den beinen,Man sah ihr auch an das sie spaß hatte.Rossa war Schnell aber gab sich mühe alles sauber zu bonern.

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 18:35

Der Meister schien leicht zu grinsen, als er Millas Worte hörte. “Hm...dann bist du meine Schülerin, sobald du die Grundlagen des Wassers beherrschst.”, meinte der Wolf und ließ das Wasser in der Luft tanzen, ehe er es zurück in den Strom fließen ließ. Ihm fiel auf, dass sich Milla auf die Lippe biss.

“Was ist los, Kleine? Hast du dir weh getan?”, meinte er und sah sie ernst an. Er nahm an, dass es das Siegel war, von dem Rossa gesprochen hatte und sah Milla ruhig an.

Hotoke war mittlerweile ebenfalls im Dojo angekommen und öffnete die Tür zum Trainingsraum, in dem sich Milla und der Meister befanden. “Meister Gashor, hier bin ich.”, sagte er und bemerkte Milla sofort. “Ah! Milla! Alles...in Ordnung?”, fragte er und bemerkte den Wind, welcher im Raum herrschte.

“Hotoke. Du kennst sie?”, fragte der ältere Wolf und Hotoke nickte. “J-Ja. Ich habe sie hier her geschickt...Meister...was sagt ihr?”, fragte der Wolf und schluckte etwas. Sein Blick und eine kurze Pause ließen es Hotoke etwas mulmig werden. “Sie wird hier mit dir trainieren. und du wirst ihr helfen. Deine Ausbildung ist fast beendet, ich habe kaum etwas, was ich dir noch beibringen kann...aber die Kleine wird eine etwas andere Art lernen als du…”, sagte er und schien zu lächeln. Etwas, was Hotoke selten sah.

“J-Juhu! Milla! Ich freu mich schon, mit dir zu trainieren!”, lachte der Wolf und sprang leicht in die Luft.

---

“Es ist lange her...also liege ich mit meiner Vermutung doch richtig!”, lachte die Wölfin, während sie zur Herrenseite gingen. “Du bist zu vertraut mit solchen Dingen...du hast bestimmt eine gute Ausbildung genossen und bist selbst Mutter, richtig? Die Art, wie du die Handtücher und Kleidung zusammengelegt hast hat es verraten. Eine Mutter merkt so etwas.”, lachte sie und sah zu Rossa.

Die Herrenseite sah der Frauenseite doch recht ähnlich, außer, dass es hier Schilder mit Symbolen darauf gab, die auf ein männliches Geschlecht hindeuteten. “...und sobald wir fertig sind, essen wir etwas, versprochen.”, lachte die Wölfin und begann ebenfalls zu schrubben und das Wasser aus der Quelle aufzuwischen. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit verdunstete es nicht wirklich. “Ist es ein Sohn oder eine Tochter?”, fragte die Wölfin und lächelte. “Keine Sorge...bleibt alles unter uns.”, kicherte sie und wirkte doch ziemlich jung…!

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 20:32

Als der Meister sie fragte was los sei...Nickte Milla "Seit einer weile höre ich stimmen,welche eine sprache sprechen die ich nicht kenne...Aber diese sprache kommt mir bekannt vor...Und gerade eben waren dort noch uhren...Ich weiß nicht was das soll oder warum...Aber keine angst das steh ich durch" Ihre Ohren sprangen auf als sie Hotoke hörte,und auf seine frage nickte sie

Milla versuchte zu lächeln "Freu mich ebenso mit dir zu trainieren,auf gute zussamen arbeit Hotoke" Milla hatte sich mitlerweile wieder gefangen und war bereit für mehr.

----

Rossa lachte und nickte "Als ich noch jung war,oder besser als ich jünger war,war ich einst Ritter.Da hatte man mir das alles mehr oder weniger beigebracht" auf die frage mutter kratzte sich Rossa am Kopf und wusste erst nicht wie sie antworten sollte.

Als sie aber sagte es bleibe unter ihnen lächelte sie "Eine Tochter ihr kennt sie sogar..Aber sagt es ihr bitte nicht,es ist eine sehr lange geshcichte aber sie ist noch nicht bereit dazu die wahrheit zu erfahren.Aber bald ist es soweit,Milla ist wirklich groß geworden" Rossa schwang werend des redens weiter den besen "Dann wollen wir unsere Arbeit doch gut zu ende bringen,auf das sich die Gäste wohl fühlen..Ich brauch sowas wirklich zuhause" Rossa wirtzelte etwas und machte motiviert weiter.

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 22:27

“Hm...solange es dich nicht am Training hindert und es dir gut geht...ich werde dir nicht sagen, was du zu tun und zu lassen hast.”, sagte der Meister ruhig und Hotoke kam Milla näher. “Ich freue mich wirklich, Milla! Vor allem, kann ich dir dann noch einiges beibringen…!”, lächelte der Wolf und schien wirklich froh.

“Hotoke. Wie erging es dir die letzen Tage?”, fragte der Meister und der Wolf sah etwas zur Seite. “Ich...habe die letzten Tage mit der Wache und beim helfen meiner Mutter verbracht. Aber…” “Aber…?” Hotoke sah etwas zu Boden. “Ich...habe gestern kurz die Kontrolle verloren…”, erinnerte er sich an den vorherigen Tag zurück.

“Warum?”, fragte Meister Gashor und schloss seine Augen ruhig. “Es...Es ging um den Herzog und...seine Diener…Milla und ihre Gruppe erzählten, wie sie ihre Prüfung sabotiert hatten und...”, knurrte Hotoke, während Milla, welche ihm nun näher war eine eisige Kälte von ihm wahrnehmen konnte. “Und dabei hast du die Kontrolle verloren? Indem du nur an ihn denkst?”, fragte der Meister, während Hotoke etwas knurrte. “Es geht nicht darum, an ihn zu denken...es geht darum, dass...was...w-was er...seine Leute...getan haben…wegen mein-” “Ich weiß. Und doch, du verlierst allein im Denken daran die Kontrolle. Was wirst du tun, wenn du ihm eines Tages gegenüberstehst? Das wird unausweichlich werden. Wirst du die Kontrolle vollkommen verlieren? Und dann unschuldige oder Freunde verletzen?”, fragte der Meister kühl und sachlich.

Hotoke zögerte. “Ich…i-ich...” Er war ohne Worte. “Stell dir vor, du würdest die Kleine hier verletzen, nur weil du deine Beherrschung verlierst...würdest du das wirklich wollen Würdest du dir das verzeihen können??”, fragte der Meister und hatte noch immer die Augen geschlossen. “Dein Körper ist vielleicht gestählt, aber dein Geist braucht noch viel Training, Junge…”, sagte er und ging an Milla und Hotoke vorbei in Richtung des Nebenzimmers. Hotoke schwieg und atmete unruhig.

“Ihr könnt für heute gehen...Hotoke, du wirst die nächsten Tage meditieren...Kleine, du lernst die Grundkenntnisse des Wassers mit deiner großen Freundin...ich will euch in drei Tagen hier wiedersehen, dann führen wir das Training fort.”, sagte der ältere Wolf und Schloss die Tür in sein Zimmer.

Hotoke biss die Zähne zusammen und ballte seine Fäuste. Der sonst so fröhliche Wolf rang mit sich selbst und seine Atmung wurde noch unruhiger, beschleunigte sich sogar kurzzeitig etwas. Er schien auch damit zu ringen, dass er nicht anfing, in Tränen auszubrechen, ehe er tief einatmete und ausatmete und sich beruhigte. Auch die Luft, welche um Hotoke kurzzeitig zu kristallisieren begonnen hatte, wurde wieder normal.

“L-Lass...lass uns gehen, Milla...auch wenn er es hart ausdrückt...er hat Recht…”, meinte der Wolf noch immer mit etwas zittriger Stimme, etwas traurig und ging voran. Der Meister hegte keinen Groll - er mochte beide sogar. Hotoke wusste das und trat mit Milla nach draußen. "W-Willst...du mit zu uns kommen? Ich muss eh das Essen vorbereiten...und Laruni wird Rokh und Seruna bestimmt noch einiges beibringen...wenn sie erst einmal dabei ist, hört sie so schnell nicht auf...", meinte der Wolf und wirkte immer noch etwas bedrückt, auch wenn er versuchte, normal zu klingen.

---

“Ah, eine Ritterausbildung also…! Hehe...ich hätte auf Magierausbildung getippt, so praktisch, wie du deine Magie nutzt.”, lächelte sie und hörte von der Tochter. “Doch...nicht etwa Seruna! Hehe…! Ich mache nur Spaß. Die Ähnlichkeit fällt auf...auch, wie du sie ansiehst. Du scheinst sie sehr zu lieben…”, merkte die Wölfin an und senkte ihre Ohren etwas. “Sie weiß es noch nicht? Keine Sorge...bleibt ein Betriebsgeheimnis.”, lächelte sie und auch ihre Ohren wippten wieder hoch.

“So! Dann noch die Frauenseite und wir können essen! Vielleicht macht Hoto-chan ja schon etwas.”, lachte sie und ging mit Rossa auf die andere Seite. “Und ich bin mir sicher...dass die Gäste sich wohlfühlen werden. Aber für zu Hause? Hast du zufällig eine heiße Quelle in deiner Nähe, Rossa?”, fragte sie neugierig und kicherte. “Aber ich versteh das…! Eine heiße Quelle zum Entspannen ist das beste, nicht wahr? Hoto-chan und ich nutzen sie Abends und entspannen ebenfalls.”

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   12.08.18 23:30

Milla schüttelte den Kopf "Nein keine Sorge es wirt mich nicht daran hindern,danke für die netten Worte Meister" dann bekamm Milla das mit der kontrolle mit,sie legte ihre Hand auf den anderen Arm,welcher herunter hing.Ihre Augen waren geschlossen.Sie wusste wie das mit der Kontrolle war,auch sie hatt sich noch zuhause von Wut leiten lassen.

Milla schaute richtung Boden "Wut kann eine Waffe sein Hotoke,du musst lernen es zu beherschen dann kann es kraft sein...Ich kenne das vor einigen Monaten war ich nicht anders...Bewahre einen klaren Kopf und dann wird dein Weg frei sein...So würde es der meister der Schwingen sagen" Danach schaute sie zum meister und nickte.

Millas Blick wurde wieder ernst und Mutig "Ich werde die Grundkenntisse bis dahin erlernt haben! Bis dann meister" danach ging sie mit Hotoke vor die Tür und klopfte ihm ermunternd auf die Schulter "Natürlich hatt er recht,du weist sicher wie er ausieht mh? Von seiner stimme und wie er auftritt muss er ein berg eines Wolfes sein...Wir kriegen das schon hin" Milla ging dann mit Hotoke mit,ihre Augen geschlossen und mit ihrem Lissyfly in der hand welche am weitesten von Hotkoke war spielte sie etwas.

----

Rossa nickte "Ich hatte den Rang eines Ritters,und dazu einen recht hohen...Aber meine Magie kenntisse habe ich einem Alten Lieben meister zu verdanken,und wie meinem Vater.Und noch einem anderen meister...Mein Vater ist der einzigste noch unter usn weilende.Ich habe eine gute Ausbildung genossen ja" Rossa lachte wärend des Putzens mit Saruka.

Und nickte dann etwas rot werdend "Es gibt nichts was ich mehr liebe als meine kleine prinzessin,sie ist eines der wenigen dinge die mir geblieben sind...Wenn irh Vater doch nicht so ein dickkopf wäre...Naja Männer eben was?" Rossa lachte heiter und ging mit ihr auf die andere Seite.

Bei der Heißen Quelle lachte sie "Ich will ja nicht angeben aber wenn ich eine wollte könnte ich eine haben,die richtigen Freunde habe ich dazu hahah,aber so eine Quelle ist etwas sehr feines" Rossa legte sich auch hier wieder voll ins zeug "Ah Hotoke kann kochen? Eventuell sollte ich das mal mit meiner Tochter machen wenn sie eingeweiht ist,ist bestimmt was schönes" Rossa führte den Besen beinahe so gut wie ihr Schwert beim Putzen und sie hatte sichtlich ihren spaß

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   13.08.18 20:22

Hotoke seufzte, als Milla ihre Pfote auf seine Schulter legte. Milla konnte fühlen, wie seine Schulter deutlich kühler war als der Rest seines Körpers. Sogar ziemlich eisig, doch die Stelle pulsierte auch, als Milla sie anfasste. “Meister Gashor ist ein großer Wolf...und Veteran. Er ist nicht von hier...aber lebt schon lange bei uns.”, erklärte er und wurde wieder etwas munterer, als sie liefen. “Ich trainiere schon lange unter ihm...er hat mir alles beigebracht, was ich weiß...zuvor hatte er meinen Vater trainiert.”, sagte der Wolf und sog die Luft in seine Nase. Beim letzten Teil des Satzes war seine Stimme wieder Brüchig geworden.

“L-Lass...uns etwas kochen...du hast bestimmt auch Hunger, oder?”, fragte der Wolf und ging mit Milla in die heiße Quelle und führte sie durch die ‘Personal-Tür’ in das Haus, in dem sie Wohnten. “W-Willkommen in unserer Wohnung…!”, sagte der Wolf und lächelte etwas. Er schien durchaus fröhlicher.

“Was hältst du von Reis mit Wildfleisch? Ich habe da ein Geheimrezept mit Eis-Curry und Wasser-Chilli.”, meinte der Wolf und setzte bereits Reis in einem Beutel auf den Herd.

---

“Dein Vater ist der einzige, der noch...oh...das tut mir leid Rossa.”, sagte die Wölfin und hörte mit einem lächeln zu, wie Rossa über Milla redete. “Ihr Vater ein Dickkopf? Oh, das kenne ich...Väter sind alle...ziemlich dickköpfig.”, lächelte sie, doch weitaus ruhiger als üblich. “Du...hast Freunde, die dir eine heiße Quelle machen können? Meinst du damit Rokh? Er sah eher wie ein Wasserdrache aus.”, meinte die Wölfin und lächelte.

“Oh, ja…! Hoto-chan kann sehr gut kochen sogar…!”, lachte sie. Sie hatten nicht bemerkt, dass Hotoke und Milla bereits kochten, da sie zu weit in der Quelle waren. “Aber du hast so viel Spaß hierbei...wenn du möchtest, kannst du gerne jeden Tag aushelfen, sofern du nicht anderes zu tun hast.”, sagte Saruka und lächelte. “Dafür ist auch das Essen und die Quelle für euch kostenlos.”, lächelte sie und schien erfreut, so tatkräftige Unterstützung zu haben.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   13.08.18 20:38

Milla hörte zu und nickte "Ah er kommt also nicht von hier,ein veteran?Nadan denke ich kann er mir viel beibringen! Oh ja hunger hab ich auch also dann lass und mal" Milla lächelte und folgte Hotoke zurück zur Quelle.

Dort betrat sie nach ihm den raum der nur für personal war,und streckte sich.Als er die Essens planung anprach schaute sie etwas verwiert "Eis-Curry mit Wasser Chilli?! Das klingt abenteuerlich,aber nur zu ich seh mal wie ich dir helfen kann,beim würzen kann ich gut helfen und eventuel beim schneiden" Milla ging Hotoke zur Pfote.

----

Rossa lachte und schüttelte den Kopf "Ach das brauch dir nicht leid tun,beide hatten ein lange erfülltes leben.Und sie haben ja ihr wissen an jemanden weiter gegeben der es gewissenhaft weiter führt,und mein Vater ist mein Vater hahah ein ziemlich großer Wolf mitlerweile" und als sie dann das mit dem Dickopf und vätern ansprach seufste Rossa etwas bedrückt "Wenn es so simpel wäre,wäre ich jetzt mit ihm hier...Ich will erlich mit dir sein Saruka" Rossa öffnete ihre Hand und auf dieser began ein wenig Uräther zu tanzen...

Sie schaute ernst zur Wölfin "Nicht anfassen das könnte böse für dich enden meine Gute...Der Grund wieso ich meine meister überlebt habe ist...Das ich nicht sterben kann" die Zeit um die beidne verlief kurz etwas langsamer und dann wieder normal "Bitte behalte für dich das ich lyn bin die Gottheit von zeit und geschichte.Mein Mann...Ich habe ihn ins Exil geschickt da er eine andere Welt beinahe zerstört hätte weil er gewisse dinge nicht akzeptieren kann,eines davon ist das ich nicht sterben kann"

Man konnte Sehen das es Rossa nicht leicht viel "Aber bitte bleib auch wenn du weist wär oder was ich bin Normal,ich war vor millenien auch einmal sterblich,ich weiß noch wie das ist Sterblich zu sein,daher bitte einfach nur Rossa!" der Äther verschwand wieder und Rossa putzte weiter.

Aber sie lächelte dann wieder "ich helfe dir gerne weiter aus,es macht spaß und sit auch ein gutes training.Und wo habe ich mal gespräche wie diese? also dann Kämpfen wir weiter für die Sauberheit Saruka!" Rossa lächelte und arbeitete mit dem Selben elan wie zuvor weiter.

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   13.08.18 21:12

“Hehe...ich wette so etwas hast du bisher bestimmt noch nicht gegessen. Ich hoffe es wird ein Geschmackserlebnis...lass uns etwas mehr machen, falls Rokh und Seruna ebenfalls kommen...ich glaube Mutter und Rossa wollen ebenfalls essen.”, sagte er und lächelte warm. “Eis-Curry ist...so gesehen Curry, welches warm schmeckt...und anschließend den Körper abkühlt und erfrischt...zusammen mit Wasser-Chilli, welches den Körper aufheizt, ist es eine perfekte Balance, welche erfrischt und wärmt. Probier mal!”, lachte der Wolf und begann nach dem Schneiden von Milla, das Fleisch anzubraten. Er hatte auf einen kleinen Teller etwas vom Curry mit dem Chilli zum Osten gegeben. Vielleicht fehlte noch etwas Gewürz?

“Dazu das Wildfleisch gut durch…”, meinte er und lächelte, während er kochte. “Weißt du...das...letzte Mal hab ich das gemacht, als Mein Vater noch hier war…”, meinte der Wolf und sah zu Milla. Er fühlte sich in ihrer Nähe irgendwie wohl.

---

Saruka sah zu Rossa und nickte. “Wenn sie ein erfülltes Leben hatten...dann ist das gut..deinen Vater würde ich zu gerne einmal Treffen...und deine Mutter auch, falls sie noch lebt.”, lächelte die Wölfin und sah kurz etwas verwirrt aus. “Was...meinst du mit Ehrlich sein?”, fragte sie und bemerkte, wie Urähter in Rossas Hand tanzte. “Oh...Elementare…? Aber...Elementare sind...so gut wie fort…”, erkärte sie und schien noch zu der Generation zu gehören, die Elementare kannte…! Wie alt waren die Wölfe hier?

“Du...kannst nicht sterben?”, fragte die Wölfin und sah nur leicht überrascht aus. “Das…” Sie sah zu Lyn und nickte. “Gottheit von Zeit und Geschichte...aber...war das nicht jemand anderes? Wann…?” Die Wölfin öffnete ihre Augen überrascht. “Seit Wann...ist es nicht mehr...Ki...Kir…?! Es...bringt nichts...ich darf mich wohl nicht an ihren Namen erinnern...” Sie versuchte den Namen auszusprechen, doch so etwas wie ein Siegel hielt sie davon ab.

“Wenn dein Mann eine andere Welt für dich zerstören wollte...das kann ich verstehen...aber es nicht gutheißen…” sagte die Wölfin und sah zu der Fuchs-Wölfin. “Du kannst nicht sterben und scheinbar auch nicht altern...bei unserem Clan hier ist es so ähnlich...nur sterben können wir...nur nicht am Alter. Unser altern hört ab einem Punkt auf.” meinte die Wölfin und senkte ihre Kleidung etwas. Auf ihrer Schulter war ein schwarzer Wolf zu sehen, welcher sich um eine ebenfalls schwärzliche Uhr gewunden hatte. Es war ein Symbol, welches Lyn erschreckend bekannt vorkam. Sie verdeckte es recht schnell wieder. Die Stelle, an der dieses Symbol war...

“Ich werde meine Einstellung dir gegenüber nicht ändern...für mich bleibst du Rossa…”, lächelte die Wölfin und sah etwas ernster aus. “Wir...sind fast fertig mit dem Putzen...ich hoffe nur, dein Mann verliert seinen Dickkopf irgendwann…”, sagte sie und schloss ihre Augen. Sie schien an jemanden zu denken.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   13.08.18 21:57

Rossa nickte "Ich kann nicht sterben das haben gottheiten so an sich...Dieses mahl!" sie sah das mal und es erinerte sie an das von Sam,Kuro und Roko... aber als sie versuchte Kirunas nahmen auszusprechen schaute Rossa fragend zu Saruka "Du kennst meine vorgängerin also...Naja sie hatte mich neu erschaffen nachdem ich nur eine figur im spiel des Seelen ernters war.Aber sie gibt es noch,sie ist lediglich wie ich neu erschaffen"

Ehe Rossa aufs mahl zu sprechen kam...Sie ertzählte Saruka das ihre Ältern etwas ähnliches hatten,und das beide wohlauf sind.Nickte aber als sie nochmal über Nassue sprachen "Er kommt da sehr nach seiner Mutter Lissy...Die war auch einst dickköpfig,aber das er soweit geht hatt selbst mich geschockt...Ich hoffe er lenrt schnell aus seinem fehler.So ganz ohne ihn ist es nicht das selbe" Rossa genoss Sarukas geselschaft und ging ihrem Putz drang weiter mit eifer nach.

----

Milla hörte Hotoke zu als sie ihm beim Zubereiten half,dafür das sie Blind war schnippelte sie schnell mit dem Messer,und dies sehr preziese.Hotoke bemerkte sicher das sie ein talent für Messer hatte.Als er sie zum Probieren einlud tut sie dies,aber anstatt es diereckt zu essen und zu schlucken lies sie sich den Geschmack einmal durch den Mund gehen. Erst Wurde es erfrüschend kalt und dann doch warm.

Erst dann begann Milla zu Kauen...Der Geschmack breitete sich langsam in ihrem Mundraum aus "Das ist Lecker und sehr angenehm,ich find die Mischung passt so! ich denke mal es ist beabsichtigt das es erst kalt und dann leicht warm wird in kombinaton mit dem geschmack" Als Mila das mit dem vater hörte konnte sie sich denken was los war und stupste Hotoke in die seite.

Milla lächelte "Er wäre sicher stolz auf dich! ich weiß selber nichtmal wär meine Mutter und wär mein Vater ist,Nori Wrym hatt mich aufgezogen aber sie ist eine Drakin...Ich kann dich verstehen,aber lass es nicht zu das es dich runter zieht oder zerbricht... Ich war vor einigen Monaten mit jemandem verlobt...Er wurde vor meinen Augen getötet...Und trozdem stehe ich hier bei dir um zu ertzählen... Hoch im Winde Wushaahns da scheint nach jedem Regen die Sonne und erfreut unseren Boden mit wärme" Milla hatte viele Schwingen Bücher gelesen,sie waren in Bildsprache geschrieben.Und hatten alle einen fröhlicheren ton,sie hoffte ihn aufzumuntern.

Milla lehnte sich an der Wand neben ihr an und hatte ihre Augen geschlossen,legte aber dann einen nicht geladenen Revolver und einen Hut auf die freie Fläche "Der Hut..Den hatt er niemandem gegeben oder anfassen lassen,dieser Revolver..Er wurde ebenso gut behandelt wie der Hut,das und meine erinerung an ihn sind alles was mir bleibt...Denoch denke ich er ist Stolz auf mich...Das ich weiter mache und neue Liebe finde,und ich denke das ist es was er mir mit seinem letzten atem zug sagen wollte...Lebe und lächle!"

Milla schaute etwas vertraumt und etwas nostalgisch auf Revolver und Hut...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   13.08.18 22:52

“Du...kennst dieses Mal?”, fragte sie und hört von Roko. “Roko...der kleine Roko? Und sein Sohn...ebenfalls? D-Deine Mutter auch? Du...bist die Enkelin von Roko!”, sagte sie mit überraschten Augen und einem weichen lächeln. “Roko...er war so klein und jung, als er davon zog...der Sohn meines Bruders…”, lächelte sie und sah Lyn lächelnd an, fast schon den Tränen nah. “M-Moment...heißt das..ich bin deine...Ur-Großtante?!”, fragte sie und schüttelte sich etwas. “Eh...jetzt fühle ich mich Alt…”, meinte sie und lachte etwas.

“Es...ist schön, zu hören, dass es auf eurer Seite besser lief als bei uns...wobei...du wurdest auch nicht verschont…”, sagte sie und lächelte. “Ohne den eigenen Mann ist es nicht dasselbe, das stimmt...Dein Mann...er lebt…”, begann sie und lächelte, während sie wischte und ein paar salzige Tropfen den Boden berührten...

---

Hotokes Thema:
 

Hotoke lächelte und sah zu Milla. “Ich...hoffe allen schmeckt es.”, sagte der Wolf und bemerkte den Stupser in die Seite. “Milla…” Er hörte zu, was sie von ihren Eltern erzählte, von Nori...von ihrem verlobten…

“Das...Das tut mir sehr leid...Ich...ich weiß, er wäre stolz auf mich...und...dass du soetwas durchmachen musstest...was hätte ich dafür gegeben, es nicht sehen zu müssen...aber...dein Vater...er lebt...da bin ich mir sicher…!”, sagte er und lächelte, ehe um ihn herum eine kühle Aura wehte, obwohl der Raum geschlossen war.


“...meiner ist tot…”, sagte Hotoke und schloss die Augen.

---

“...meiner ist tot.”, sage Saruka und schloss ihre Augen, während Tränen herabliefen. “Nach...so langer Zeit...es war einer der Diener des Herzoges…”, sagte sie und wischte Dennoch weiter.

---

Hotoke mischte das Fleisch mit dem Curry, während seine Augen kühl leuchteten und ein kalter Wind von ihm aus in Richtung Milla bließ. Doch Hotoke behielt die Kontrolle. “...Schattenwesen...haben ihn zerrissen. Ich habe den Namen später herausgefunden...Malus.”, sagte er und Biss sich auf die Lippe, wähend aus dieser Blut floss und sofort gefror. “...und...dann Erinnere ich mich nicht mehr...ich bin im Schnee aufgewacht, die Schattenwesen waren verschwunden...und die Flüsse des Wasserlandes waren gefroren...bis auf dieses Dorf hier...zumindest in dieser Region.”, sagte der Wolf und der eisige Wind von ihm hörte auf. “Ich...habe mir geschworen, ihn zu finden...und ihn zur Strecke zu bringen...er ist meine Beute...das bin ich meinem Vater schuldig…”, sagte Hotoke und sah zu Milla.

“Probier nochmal. Meinst du das Fleisch ist durch?”, fragte der Wolf und sah zu Milla, ihr den Teller reichend. “Und...der Hut und die Waffe...sind sehr schön und sehen so gut gepflegt aus...würde...würde es dir etwas ausmachen, wenn ich mir die Schusswaffe etwas genauer ansehen würde?”, fragte er und schüttelte sich kurz. “E-Entschuldige...ich sollte so etwas nicht einfach so fragen…!”, sagte er und seufzte etwas.

---

“Ein gleißendes Licht ging von Hoto-chan aus...und Kälte verbreitete sich von ihm aus über dieses kleine Grenzgebiet hier...Früher vergingen hier Jahreszeiten, doch seitdem...Nur Schnee und Eis...doch dieses Dorf hier, zumindest in der Grenzregion...ist völlig frei davon...hier fließt das Wasser...seit mein Kleiner ein Wächter wurde...und er kämpft noch immer mit sich selbst...ihm fällt es so viel Schwerer, zu akzeptieren...viel schwerer als mir…”, sagte sie und wischte ihre Tränen fort. “Bitte...erzähl es nicht außerhalb weiter...seit er Wächter ist, suchen die hohen Gelehrten des Wasserstammes nach ihm...Hoto-chan wollte kein Leben in Ketten, gebunden an einen Ort und eingeschränkt, wie ein Wolf an der Leine...das wollte auch ich nicht für ihn…”, sagte sie und sah Rossa ruhig an.

“Vielleicht kannst du ihm helfen...oder deine Tochter und ihre Gruppe…”, lächelte sie und schien große Stücke auf sie zu halten. “H-Hehe...so lebhaft wie gestern hat er schon lange nicht mehr erzählt…!”, lächelte sie und sah ruhig zu Rossa. “Ihr...habt ihn jetzt schon schwer beeindruckt...er sehnt sich so nach Neuem…”, sagte sie und lachte etwas. “So wie es Roko damals getan hat…”, meinte sie und lachte leicht.

“W-Warte...heißt das...Hotoke ist dein...G-Großonkel?! U-Und Millas...N-Nein...Nicht weiterdenken…!”, meinte sie und schüttelte sich etwas, doch die Erkenntnis traf sie trotzdem… ! Hotoke war Millas Ur-Großonkel!

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   13.08.18 23:26

Rossa blieb etwas geschockt stehen,also kam ihr opa aus diesem Dorf oder region...Also hatte ihre Familie hier wurzeln... "Roko geht es gut,ich war vor einigen wochen bei ihm...Aber meine Eltern sind öfter bei ihnen.Er hatt wirklich etwas tolles erreicht der gute Opa Roko" aber als sie das mit ihr hörte wusste Rossa nicht wirklich ob sie weinen oder lachen sollte...

Rossa seufste tief "Naja ich hatte es gut bis...Meine aller beste Freundin mich mit ihrer lanze erstochen hatte...Die freundschaft von der ich glaubte zu haben war am ende nur eine phrase um als ritter aufzu steigen...ich habe vor über 1000 In raruas als Ritter gelebt,habe eine kleine einheit angefürt...Alle beide haben mich bis auf den Tot gehasst...Und dann hatte sich Kirschie für mich geopfert,die Götter hatten einen pakt...Wär sich einmischt wirt ausgelöscht...Und eine Göttin die mich nicht wirklich kannte gab ihre Existence für mich..."

Rossa hörte das kommentart das ihr man lebte...Und dann die Worte ihrer sei tot...Rossas gesicht hatte noch nie so schnell farbe verloren...Und als sie herzhogs lakei erwähnte... Schien es so als ob der Boden leicht bebte...Rossas Augen leuchteten leicht rot "Dieses Ungetüm...Ihr hatt soviel leid über euch gerbacht...Es tut mir leid das ich für unsere Welt nicht dasein konnte...Eine andere und der Ernter Der Seelen hatten meine Aufmerksamkeit viel zu lange...Ich kann ihn dir nicht wieder bringen...Ich kann dir aber versprechen der Herzhog wird beended!"

Doch dann viel Rossa auf die Knie... "Ich weis exact was er tut...Ich weis wie die Zeit verleuft...Doch ich kann ihn am ende nur bestrafen nichts verhindern..." Rossa stand auf sich beruhigend und sich die Tränen aus dem gesicht wischend "Dein Sohn wird nicht in Ketten leben das verpreche ich dir! Nicht als Gottheit sondern als Familie...Hotoke wird frei sein...Neimand legt ihn in ketten das verpreche ich dir als Rossa" Rossa schaute ernst zu Saruka und nickte.Rossa meinte es ernst...Sie konnte das leid was der Herzhog anrichtete nicht mehr dulden...

Auserdem hatte sie heute erfahren woher ihre Familie eigentlich kommt,und wollte das was blieb beschützen.Nicht als Gottheit sondern als sie selbt.

----

Milla schaute zu Hotoke als er ertzählte... Sie hörte aufmerksam zu "Malus...Ich habe auch noch eine rechnung mit ihm Offen! Er hatt Serunas Mutter getötet...Dafür werde ich ihn leiden lassen...Dieser herzhog er ist ein Schandfleck der beseitigt werden muss!Ob richtig obliegt dem Betrachter...Nur wär insich horcht weis was zutun gilt!
Was das richtige ist sagt einem das Herz...
" als Milla ihr altes Zitat brachte war ihre Stimme für sie recht dunkel und bösartig,doch war eine spur von Weißheit darin verborgen...

Milla knurrte leicht "Wir werden ihn gemeinsam erlegen! Samt Herzhog...Ich habe es satt das solche leute auf dieser Welt wandeln und tuhen wonach ihnen ist...Aber wir sollten uns nicht in Hass verlieren,dann hatt er gewonnen" Milla bemerkte seine frage ob er den Revolver mal näher betrachten dürfe... Er sah wie Milla den Revolver an sich nahm ihn in ihrer hand spielerisch drehte und ihm den griff hinhielt "Wenn du Manns genug bist Kiddo darfst du ihn einmal halten!" Milla hatte sich geschwint den Hut aufgesetzt,und ihre Stimme..Sie immitierte Marruk

Milla lies ihm zeit sich das einmal durch den Kopf gehen zu lassen,den Dieser Revolver war alt und hatte immer einen Stramen besitzer,welcher wusste was einen man ausmachte.

Nach einigen Minuten Probierte Milla das Fleisch...Sie kaute darauf herum und nickte dann "Das fleisch ist durch,und genau bisfest das es nicht diereckt zerbröselt.Und lecker ist es auch noch" Danach schaute sie Hotoke ernst an "Sei nicht immer so unüberzeugt von dir!Hab ein wenig mehr Mum! brust Raus und grade stehen! Zeig denen was für ein Wolf du bsit Hotoke" Milla wollte ihn nicht zurecht weisen,sie wollte ihm einfach nur etwas mut zu sprechen.

Aber ihr Blick wurde freundlicher und sie klopfte ihm auf die Schulter "Und mein beileid...ich weiß wie das ist jemanden zu verlieren,gehe deinen weg weiter.Einen weg der dich erfüllt und ihn stolz macht.Und um den herzhog mach dir keinen Kopf,den seinen werden wir uns Gemeinsam holen!" Milla schob den Hut mit ihrem Finger etwas aus ihrem gesicht... man sah das auch Milla tränen hatt laufen lassen... Aber hatten ihre Augen einen sehr blasen grün stich?

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   15.08.18 14:59

“Aber, Aber, meine Kleine…”, begann Saruka, als Rossa in Tränen ausbrach. “Nicht doch, meine Liebe...du kannst doch nichts dafür...Ki...Ki...hat damals schon gesagt, dass sie den Fluss der Zeit nicht ändern durfte, da sie sonst die Zeitlinie verheerend durcheinander bringen könnte...sie könnte dann eine lange Zeit lang nicht mehr sehen, was passieren würde, da er sich erst neu finden müsste...Und mein Mann hätte dieses Opfer gerne gebracht, hätte er gewusst, dass er damit eine andere Welt retten kann...Er war immer selbstlos gewesen..”

Saruka hatte Rossa in ihre Arme genomme und gehalten. “Du hast ein Übel, das mehr als unsere oder ihre Welt bedrohte, besiegt…”, sagte die Wölfin und tröstete die Wolfs-Füchsin. “Ich...werde ihn dennoch nie vergessen...aber ich bin nicht alleine. Ich habe noch Hoto-chan...und das ganze Dorf…”, sagte sie und lächelte warm.

Hätten Kuro oder Sam es gehört...allein beim Gedanken daran, dass einer ihrer Partner nicht mehr da wäre...es würde beiden das Herz brechen, würde dies geschehen.

“Aber...ich danke dir, Rossa...ich...Ich bin mir sicher, Hotoke wird eines Tages auf ihn treffen...dir ist es sicher aufgefallen, dass es hier keine Monster gibt, oder? Seit...dem Tag an dem Hoto-chan zum Wächter wurde...solange er nicht an einen Ort gezwungen wird...dort zu bleiben...das ist meine einzige Furcht und ich danke dir, dass du auf ihn aufpasst, meine Kleine…”, meinte Saruka und strick der Wölfin durch ihre Haare.

“Komm, ich glaube wir sollten etwas Essen gehen, oder? Wir haben unsere Arbeit doch fertig.”, lächelte sie und sah Rossa gütig an.

---

“Malus...hat auch ihre Familie zertrennt…?”, fragte Hotoke und senkte seine Ohren. “Ich..weiß, was ich tun werde wenn ich ihm begegne...vor allem, da wir nun beide zusammen jagen…”, sagte hotoke und bemerkte, wie Milla ihre Stimme gesenkt hatte.

“War...das ein Zitat von Maruk? Ah?”, fragte er und bemerkte, wie sie ihn imitierte und lachte leicht. Er nahm den Revolver in seine Klauen und die Waffe Wurde von einem Frostreif überzogen, während der Wolf sich konzentrierte und zu Summen begann. Ein Summen, welches kurz darauf wie das Klirren von Eis klang.

Der Frost darauf verschwand wie er gekommen war, während Hotoke etwas vor sich hin redete. “Sechs Kammern...gute Handhabung...ziemlich altes Modell...aber...gut gepflegt...Die...Kugeln...der Revolver besitzt magische Eigenschaften...interessant…!”, sagte der Wolf erstaunt und gab ihn Milla wieder zurück. “I-Ich...bin nicht u-unüberzeugt…! Ich will nur nicht unhöflich sein…! Das Fleisch ist gut? Dann sollte es vom Herd runter, dass es nicht zerkocht…!”, sagte der Wolf und nahm es von der Platte.

Als Milla ihm auf die Schulter klopfte, konnte sie ein Wispern hören. Wie Wind, doch er wisperte und zischte fast wie eine Schlange…! “D-Danke, Milla…! Es...Es tut gut, jemanden zu haben. Du hast eine...ganz andere Art...und...ich werde einen Weg gehen, welcher ihn Stolz macht...und ich werde die Kontrolle nicht mehr Verlieren...ich...ich muss dennoch noch meditieren… aber ich bin nicht mehr alleine mit Malus...und dafür lohnt es sich, zu Kämpfen...unsere Jagd wird nicht früher vorbei sein…!”, sagte er und bemerkte Millas Tränen...ihre Augen hatten etwas Farbe bekommen...sehr leicht, aber es schien da…!

Rokh und Seruna waren mittlerweile wieder bei der Quelle angekommen - Laruni hatte ihnen gut beigebracht, mit welchen Grundlagen man das Wasser hier beherrschte und damit Webte. “Sie waren nicht im Haus...ich nehme an, sie sind hier...ich spüre ihre Auren.”, sagte Rokh und lächelte. “Aber...Weben und Gerben...das ist ja genial, wie das Funktioniert! Aus...so Baumwolle und Häuten etwas so neues Schaffen...wow…!”, sagte Rokh und schien beeindruckt, nah drinnen gehend. Hotoke merkte die Präsenz des Drachen noch etwas als ‘Schwere’, aber er bemerkte es. “R-Rokh ist...hier in der Nähe. Ich nehme an, im Eingangsbereich.”, sagte der Wolf und lächelte. “Ich...hol noch etwas an Tellern heraus...kannst du sie holen?”, fragte Hotoke und sah fröhlich aus.

Rossa und Saruka kamen gerade in den Eingangsbereich zurück, als Rokh und Seruna eintraten...und kurz darauf wohl Milla.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2633
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   15.08.18 15:40

Rossa beruigte sich recht schnell durch Sarukas nähe wieder und nickte "Ich bin mir sicher ser herzhog wird nicht mehr lange lachen können...Kein Scheusal der Welt kann sich lange vor den Wrym verbergen,danke Saruka...Das hab ich gebraucht" Rossa folgte Saruka richtung eingang,und Dort Standen Rokh und Seruna.

----

Als Seruna mit Rokh wiederkam hatte sie ein breites lächeln "Du bsit wirklich begabt Rokh! Ich muss schon sagen ich hätte nicht damit gerächnet das du so schnell lernst Bre~Aber ich denke eines Tages Können wir gemeinsam Rüstungen erschaffen die Eisen und Leder vereinen bre~ oh es ist Rossa!? hallo!" Seruna wackelte fröhlich mit dem arm.

----

Milla lächelte und hörte dieses Zischen...Sie fragte sich "was war das?" aber versuchte sich nichts anmerken zu lassen.Sie nickte "Ich denke er hätte sowas gesagt,er war immer etwas frech aber sehr Mutig.Es ist immer noch schade das er sein ende so gefunden hatte...Aber es ist ja nicht so als hätte er mir nichts zurück gelassen...Ja er konnte keine Magie verwenden aber sein Revolver war empfänglich für Magie" als Hotoke das dan mit den tellern erwähnte nickte sie...

Als sie kurz vor der Tür war blieb sie stehen,hob ihre gebalte Faust mit dme Handrücken so das Hotoke ihn sehen konnte.Ihren Kopf drehte Milla ein stück zu ihm,er sah wie Milla dort stand mit dem Hut auf dem Kopf und ein Auge ihn ansehend.Ihr Auge leuchtete etwas "Unsere Jagt beginnt!Und wir werden wie Bluthunde nach ihm suchen,und ihn am ende niederstrecken...Und unsere Blut lust an ihm stillen!" Milla kam gerade recht düster rüber...

Und man konnte leicht so etwas wie eine Drachen siluette erkennen,ärhnlich wie damals bei Nori mit dem kleinen Drachen welcher um sie schlängelte...

Diese Düsterniss legte sich und sie verlies den Raum...

----

Als Milla den Raum verlies spürte und hörte sie wär alles da war,Milla legte ihren Blick auf Seruna mit einem lächeln "Wenn das nicht meine Lieblings Eule ist! Und mein Liebster Drachen Bruder Rokh! ich hoffe ihr habt Hunger,Hotoke und ich haben da was vorbereitet!" Danach drehte sie sich zu Rossa und Saruka "ich rieche Öle...Ihr habt sicher die Quellen gerienigt oder?" Milla schien recht munter zu sein...Ürgent etwas in ihr Hatte sich verändert.

Seruna lächelte umso mehr als Milla sie ansprach und bre/hte ihr freudig endgegen,wenn alle langsam richtung Raum welcher nur für personal war gingen lies Seruna sich etwas zurück fallen und zog an Rossas ärmel "Rossa? Könnte ich später mit dir alleine reden? Es ist wichtig bre~" Rossa etwas erschrocken nickte dennoch lächelnd "Aber klar Seruna,immer doch...Ich weiß sicher Worum es geht,nacher dann" Rossa patete über Serunas Kopf und beide schlossen zu den anderen Auf.

Seruna würde sicher neben Milla sitzen,und Rossa ürgentwo bei Saruka und Rokh

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1350
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   15.08.18 22:16

“Hm...ein Drachen...hat milla...nein...sie ist ein Fuchs...oder…?”, fragte Hotoke sich selbst, als Milla vor der Tür war und überlegte. “Neee...oder…?”, fragte er sich nochmals selbst und schüttelte den Kopf.

---

“Natürlich vereinen wir irgendwann alle unsere Künste...ich kann es kaum erwarten. DU hast die Grundlagen so viel schnell verstanden…!”, lachte er und sah und winkte Rossa und Saruka.

Rossa lächelte, als sie Milla, Rokh und Seruna sah, und alle zum Essen gebeten wurden. “Hehe...Hoto-chan hat also doch schon etwas zu Essen gemacht...er ist ein Schatz~”, lachte sie und Rokh lachte etwas. “Hehe...passt...ich habe auch gut Hunger...Weben und Gerben ist doch gar nicht so unterschiedlich...aber sehr interessant…!”, meinte der Drache und war sehr froh über den Fortschritt.

Als sie die Wohnung gemeinsam betraten, füllte Hotoke gerade die Teller mit dem Essen. Er hatte den Reis an eine Seite gegeben und die Sauce auf die andere Seite...Es war ein bläulich glänzender Reis und eine sauce, welche rot-blau aussah. Es wirkte fast wie eine Süßspeise…!

“Ah, willkommen zurück…! Setzt euch, ich habe alles bereits aufgefüllt...Macht euch auf ein Geschmackserlebnis bereit!”, lachte der Wolf und setzte sich ebenfalls - neben seiner Mutter und ebenfalls neben Rokh. Er konnte Rokhs Geruch nach dem Baden sehr viel besser leiden.

Rokh sah etwas zu Milla - er bemerkte die Veränderung in ihrer Aura. Sie hatte etwas...drachigeres. “Hah...ich hoffe das Essen schmeckt...es sieht süß aus…”, meinte der Drache und biss hinein, als er etwas Scharfes merkte, was erst in seinem Maul wärmer wurde und dann erfrischend wirkte. “W-Wow...sowas...hab ich noch nie gegessen…!”, meinte der Drache überrascht und lächelte. “Nicht schlecht…!”, lachte er und sah zu Hotoke. “Schmeckt super! Ich würde sowas gerne öfter essen, hehe…!”, grinste er. “Dann...ihr seid herzlich eingeladen, öfter vorbei zu schauen.”, meinte Hotokes Mutter und lächelte. “G-Gerne...ich koche gerne…!”, meinte Hotoke und wurde leicht rot. Er fühlte sich sichtlich wohl und wedelte leicht mit seiner Rute.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   

Nach oben Nach unten
 
PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe
Nach oben 
Seite 15 von 17Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 9 ... 14, 15, 16, 17  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1
» Der schwierigste Part
» LIVESTREAM zur Mockingjay - Part 1 Premiere! Live in London!
» Die Geschichte der Arkadier, Katagaria und Were Hunter (Part 2)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG-PAGE: Resonace :: RPGS-
Gehe zu: