RPG-PAGE: Resonace


 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
AutorNachricht
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer


Anzahl der Beiträge : 1369
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   01.09.18 17:06

Meister Gashor nickte und wartete, bis Milla die Waffen durchgegangen war, ehe er nickte. “Mhm...ich bin gespannt, Kleine. Diese Art scheint dir zu liegen, hm?”, fragte er und grinste leicht. “Ein Kurzschwert wie dieses benötigt Moblität um die Reichweite auszugleichen. Du wirst nicht nur mit diesem Kämpfen, sondern auch mir ein paar zusätzlichen Werkzeugen.”, sagte der Wolf und sah ruhig aus. Doch seine Rute zuckte leicht hin und her.

Hotoke grinste etwas und sah zu den beiden, noch immer sitzend. “Kleine. Was du zuerst lernen wirst, ist die Waffe zu benutzen...einfache Schläge, ein paar Schlagfolgen, sodass du nicht ohne deckung dasteht und dann kommen wir zu den Stilen. Die Basisform die ich dir beibringe wird in jedem Stil nützlich sein. Hotoke benutzt ein anderes Schwert, länger als das, was du benutzt...aber er wird dich ebenfalls unterrichten.”, sagte Meister Gashor und überreichte Milla ein Holzschwert der selben Länge...und sogar des gleichen Gewichtes.

“Hotoke benutzt zwar hauptsächlich ein langes Schwert, aber ich habe ihm dennoch alle Waffenarten beigebracht.”, sagte der graue Wolf und setzte sich auf ein Kissen auf dem Boden, sich eine Pfeife ansteckend. “Deshalb...Hotoke!" "J-Ja, Meister?" "Du wirst es ihr beibringen. Sieh es als Auffrischung an, damit du keine Waffe vergisst.”, erklärte er und Hotoke nickte und stand auf. “J-Ja, Meister Gashor…!”, sagte er und nahm ebenfalls ein Holzschwert. “Komm mit zur Puppe, Milla. Ich zeige dir die Grundabfolgen.”, sagte er und begann, mit simplen angriffen, dann kombinationen.

Es würde etwas dauern, bis sich die Muskeln von milla daran gewöhnt hatten, doch dann wäre es eine sehr schnelle, präzise und ebenfalls raktionsbasierende Kampftechnik. Jede der Angriffe konnte sie irgendwie aus den anderen Angriffen ableiten. Es war fast wie ein Tanz...es wirkte alles sehr flüssig. Fast wie das Wasser…!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister


Anzahl der Beiträge : 2663
Anmeldedatum : 03.02.09

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   01.09.18 17:20

Milla Hörte dem meister aufmerksam zu und nickte "Ich verstehe...Die eine Hand freizuhaben kommt mir sehr gekanntvor..." Der meister hatte sicher verstanden was Milla damit meinte,Als dieb war es imer verlässlich die andere Hand freizuhaben für werkzeuge oder fiese Tricks. Sie nickte und nahm das Holzschwert entgegen und folte dann Hotoke zur Puppe.

Dort hörte sie ihm nun aufmerksam zu und da sie so nahe stand sah sie seine Siluette ebenso wie seine bewegungen,Das Wind gespür allein würde ihr nicht mehr helfen...Milla war überascht wie gut sie seine Siluette und bewegungen warnehmen konnte.

Danach versuchte sie Milla es selber einmal an der Puppe,es war zwar nicht genzlich falsch was sie tat,aber es fehlte deutlich feinschlif.Ihre bewegungen waren recht Grob und eher von kraft erfüllt als von einem gleichbleibenden Fluss...

Aber sie gab sich gröste Mühe alles so zu machen wie es Hotoke tat,und langsam wurde aus der Brutalität ein Fluss der gleichheit... "Ich denke solangsam verstehe ich! Bald sollte ich es können..." Milla versuchte sich weiter immer it einigen kleinen vortschritten,Ihre Augen schlossen sich langsam und ihre konzentration nahm zu.

Aus den eher Windigen Hieben wurden Wasserhafte hiebe.

-----

Seruna bearbeitet zu dieser zeit gerade etwas Leder und Rossa war in den Quellen,wahrscheinlich am Putzen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   01.09.18 17:39

Der Meister sah ruhig zu und wartete. Er bemerkte, wie grob Milla mit dem Schwert umging. Es würde wohl etwas dauern. “Nicht so hart, Milla. Versuch es etwas ruhiger...das Schwert ist kein Knüppel oder Zweihänder.”, sagte Hotoke und lächelte ruhig, es erneut demonstrierend.

Milla bemerkte, dass ihre Bewegungen immer ruhiger wurden. Ihr wilder, ungebändigter Stil bekam eine geführte Ruhe. Zwar wirkten am Ende des Tages ihre Bewegungen noch immer ungeschickt und nicht eingespielt, aber es war auch am ERsten Tag nicht verwunderlich.

-

“Das reicht für heute.”, sagte der Meister und schien zu lächeln. “Kleine, du bist nicht schlecht, aber du brauchst ebenfalls etwas Ruhe. Power dich nicht zu sehr aus. Kommt morgen wieder, ihr beide.”, sagte der Wolf und Hotoke verbeugte sich, sein Schwert zurück legend. “Ja, Meister!”, sagte er und lächelte anschließend. “Milla, wie sieht’s, kommst du mit zu uns? Mutter hat gesagt, sie würde ein großes Essen für uns machen.”, erklärte er und schien fröhlich.

“Bis Morgen, ihr beiden.”, sagte der Wolf und schien zufrieden. Er war interessiert daran, was die beiden wohl noch vollbringen würden.

---

Rokh nähte ebenfalls mit Seruna und lächelte. Er benutzte jedoch Elemente, wie er es auch beim Schmieden tat...seine Klauen führte er jedoch ruhig. Für Rokh war es mehr, als würde er den Stoff selbst kontrollieren um sein Ziel zu erreichen. Er konnte ohne viel Aufwand rohe Fasern zu Stoff ändern. Als Seruna diesen zum Bearbeiten nutzte, konnte sie merken, dass es eine sehr hohe Qualität war. “Seru? Was meinst du...kannst du den schweren oder den leichteren Stoff besser nutzen?”, fragte er und lächelte. Er hatte spaß daran, Stoffe zu bearbeiten. Für Seruna fühlten sie sich magisch an…!

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   01.09.18 17:53

Als der meister sagte "Es reicht für heute" holte sie gerade zum schlag aus,der letzte war ihr bester hieb gewesen,es zog etwas Wind nach sich.Sie nickte und legte die Holzwaffe ebenfalls zurück,sie hatte seine worte von Ruhe gehört und verbeugte sich zussamen mit Hotoke "Jawohl meister! Danke für eure Zeit" danach nickte sie Hotoke zu mit einem "Ja,gern" und ging mit ihm mit zu den Quellen

----
Seruna schaute Rokh aufmerksam zu,ihre Augen wurden Schlagartig größer als er seine zauberrei in aktion sah "Ohhh machst du das Beim schieden auch so? Wirklich interessant!" bei seiner frage dachte sie ersteinmal nach... "Kommt darauf an! bei Lederrüstungen sollten die Teile die nach ausen als erstes zu erkennen sind Schwerer also auch härtere stücke! Alles was nahe der eigenen Haut ist sollte leichter sein...Ich wprde sagen ersteinmal machen wir die Schereren stücke! Bre~"

Seruna lechälte freundlich und bearbeitete ihre Teile weiter,ehe sie die Teiler nach einigen Minuten zur Seite legte um etwas tee zu trinken "Sagmal Rokh kanntest du Lissbeth eigentlich? Wur haben nun soviel in dem Buch gelesen,aber viel über sie selber finde ich nicht...Sie schein eine wirklich Nette person zusein oder? Bre~"

---

Rossa packte in der Zeit Putz utensilien zurück und zog sich danach wieder um.Danach ging sie ersteinmal nach draußen und steckte sich ihre Pfeife an "Und wieder etwas schneller! Hah ich werd von tag zu Tag besser!Wie es Nori wohl gerade geht?.. !" Rossas Sprachstein begann zu leuchten...Aber die stimme die aus dieser kam...War ihr recht unbekannt

Sie war dunkel und hatte einen Bösen klang "Göttin der zeit...Denjenigen den sie Nachtlord nenen,den ihr in die Unterwelt schicktet ist bald nicht mehr!Ihr wart töricht einen Mann hier herunter zu schicken hahah!" Rossa fletschte die Zähne und nahm den Sprachsteinhoch zu ihrem Mund "Denkt nicht ihr könntet spielchen mit mir oder dem nachtlord treiben...Ihr vergesst euren Platz Sukkubus...Ich warne euch! Wenn ich herunter kommen muss hatt eure letzte stunde geschlagen!" der Sprachstein verstummte...

Mit einer Hand bewegung öffnete Rossa den Zeitstrang...Was sie sah gefiehl ihr garnicht... Sie lffnete ein Portal neben sich und verschwand darin... Es schien so als seie der Nachtlord in gefahr,somit war auch seine Welt in gefahr...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   08.09.18 8:35

Hotoke und Milla verbrachten den Rest des Tages zusammen an den QUellen und unterhielten sich noch etwas über das Training. Der Wolf war positiv überrascht.

Rokh und Seruna wurden ebenfalls besser und Rokh war erfreut, dass Seruna die Qualität seiner Stoffe-Verarbeitung schätzte. “Mhm..So mache ich es auch beim Schmieden. Zumindest so ähnlich.”, erklärte er und schüttelte auf ihre Frage nach Lisbeth den Kopf. “Nein, ich habe sie nicht kennengelernt. Ich bin gerade einmal sechshundert Jahre alt...sie starb vor etwa neunhundert Jahren…”, sagte er und überlegte. “Sie...schien wirklich eine sehr nette Person gewesen zu sein…Eigensinnig, bestimmend, aber auch liebenswürdig und kümmernd. Das Buch und ihr Schreibstil haben sehr viel über sie verraten. Sie und...Die Geschichte im dritten Kapitel war etwas, was auch an mir nicht einfach so vorüber ging…” Rokh glühte etwas bläulich. Erst schien es durch die bearbeitung zu sein, doch seine Stimme wirkte kurzzeitig etwas verzerrt.

"Ja...Menschen und wir anderen 'Sterblichen' sind wirklich etwas sehr...detailreiches, mh? Kustwerke, jeder für sich..", sagte Rokh und sein Blick sah etwas getrübt aus, ehe er sich änderte. “Ich hoffe, niemand muss...ah...ich will euch das nicht vorwegnehmen. Ihr sollt noch etwas zu lesen haben.”, sagte Rokh und sah hinter Seruna, wo ein Echskin mit blauen Federn stand. Er lehnte gegen die Wand und sah mit einem Mundtuch vor seinem Maul zu Rokh, sagte jedoch nichts. der Drache verlor seine Konzentration, als der Stoff in seiner Klaue berstete und zerfetzte. Zerrissen vom Wasser darin, jedoch nicht nass tropfend. “Ngh..!” Rokh schloss kurz die Augen und seufzte. “T-Tut mir leid...ich...war zu sehr abgelenkt…”, meinte er und sammelte die kleinen Fetzen wieder ein. Der Echskin war verschwunden…

---

Am nächsten Tag waren Hotoke und Milla wieder im Dojo. “Seltsam, dass Rossa noch nicht da war...aber...sie wird schon ihre Gründe haben. Wir sollten uns auf unser Training konzentrieren.”, meinte Hotoke und ging mit Milla in den hinteren Raum zum trainieren. Meister Gashor wartete bereits und sah zu beiden. “Heute wirst du lernen, deine Magie mit in den Kampf einzubringen.”, sagte er und sah zu Milla. “Du kannst Geschickt kämpfen, aber deine Reichweite ist begrenzter...daher musst du auch den Fernkampf meistern.”, sagte er und warf ein paar Dolche in die Luft...als diese von Wasser ummantelt wurden. Sie begannen in der Luft zu schweben und tanzten etwas. “Das ist eine meiner Techniken, welche für deine Waffe passen...du hast immer die zweite Hand frei, daher kannst du mit der anderen Magie wirken und kämpfen, Kleine.”, sagte Meister Gashor und schlug mit dem Stil, welchen bereits angelernt hatte, gegen die Puppe und aus der Drehung im Schlag griffen die Messer ebenfalls an, wie vier weitere kleine Klingen, die jedoch in einem anderen Muster angriffen.

“Wie du sie nutzen willst, ist dir überlassen...ob nun als angriff…”, er drehte ich etwas herum und die Dolche zeigten mit den Spitzen zusammen. “Oder als Schild…”, er ließ sie nacheinander zurück in seine Pfoten schweben. “Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt...ich bin gespannt, wie du es nutzt...Vier sollte zunächst dein Maximum sein, da du noch ein anfänger im Wasser bist...mit der Zeit werden es mehr werden.”, sagte er und überreichte Milla die kleinen Dolche. Sie waren etwas schwerer und hatten eine breitere Klinge als üblich. Sie waren nicht für heimliche Angriffe gedacht, sondern mehr für aktive Kämpfe.

“Natürlich geht es mit jeder Art von Waffe...aber versuche es erstmal mit diesen Dolchen hier.”, sagte der Meister und setzte sich auf sein Kissen, den beiden wieder beim Training zu.

Hotoke wartete. Er wollte Milla wenn, helfen, ihr vielleicht auch Tipps geben.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   08.09.18 10:19

Milla schaute etwas Traurich "Sie ist verschwunden ohne etwas zusagen...Ich frag mich ob was passiert ist" Milla ging danach mit Hotoke ins Dojo...

Sie hörte dem Meister aufmerksam zu,als er zu der stelle mit Wasserumantelten Dolchen Kamm grinste Milla,die Idde gefiehl ihr ser Gut. Als der Meister ihr die Dolche übergab astete sie den Ersten vorsichtig ab,von der Klinge Bis zum Griff pregte sich Milla deine vorm,große und gewicht gut ein.

Milla lies den Ersten Dolch mit Wasser umanteln,und lies diesen ersteinmal Kurz schweben...Sie wollte sich sicher sein das das Wasser den Dolch umfloss und auch hielt ehe sie es mit dem Negsten Machte.Das Training der Letzten Tage lies es beinahe so aussehen als ob sie noch nie etwas anderes gemacht hatte.

Das Gald aber nur für die Kontrolle halten,und die Dolche Schweben zu lassen,Das zuahauen damit war eine Andere...Die Dolche waren ausser takt und griffen nie als eins an,es war eine Sache sie zu halten,eine andere damit anzugreifen.

Aber nach und nach wurde es etwas besser "es ist eine Sache sie zu halten mh und eine gar andere damit auch anzugreifen..So als hätte ich zusetzliche hände...Aber ich verstehe" Millas Augen beganen leicht zu schimmern in einem Wassrigen Blau,und die Dolche schlugen langsam aber sicher in einem Rüthmuss zu.

Es ging Milla darum das sie eine Gute kontrolle über mehrere Dinge zeitgleich hatt,das sie mit einem dolch vvlt nach rechts schlug und der andere nach Links zu selben zeit.

------

Seru hörte aufmerksam zu was Rokh zusagen hatte "Ah ok vor 900 jahren etwa..Wie ist dieses Buch dnan so gut erhalten? es sieht aus wie gerade mal 20 jahre Bre~ Jemand hatt es gut gepflegt...Oder ist es eine exakte kopie des Originals?" Seruna fragte etwas was sicher nicht einmal Rokh sagen konnte, Es könnte sein das es eine Exakte Kopie ist,oder das es einfach durch Magie zussamen gehalten wird.

Nori ist gerade nicht hier um diese Frage zu beantworten....


-----

"Schnappt euch die Flüchtenden Monster! AUF SIE!!!" Einer der ABPs rief zum angriff auf Flüchtende Bürger aus und als er los rennen wollte so rannte nur sein Körper... Seine Kamaraden standen geschockt neben ihm als sie sahen was ihm den Kopf nahm...

Eine Böse kuckende Draking welche langsam auf die anderen ABPs zuging "Ich werde ihr Vermächtniss bewahren...Ihren Letzten Wunsch auf immer erhalten...Egal über wiviele Leichen ich am ende dafür gehen muss!" Die Drakin hob ihr Naginata an und enthauptete ihre Flüchtenden Feinde....

-----

"Ich verstehe,ja das ist mit auch aufgefallen ihr Schreibstil ist etwas ganz anderes..Da werd ich fast Neidisch...Ich meine es ist Bald eine Malerische Schrift...Das Trite Kapitel...Wir sind gerade mal nach der Vorstellung einiger der Personen es hatt noch nicht einmal angefangen Bre~" als Rokh meinte jemanden zu Imitieren ruhten Serus Eulen fragend wie veriert auf dem Drachen.

Sie konnte was er dort sagte auch nicht wirklich verstehen wenn sie erlich war,als sie sah wie er den Stoff zerstörte erschrack sie "Rokh alles ok bei dir Bre~? Da war wie ein Impuls der von dir kam..Das mit dem stoff macht doch nichts..Ich mein ist ja nicht so als wäre das der letzte Stoff auf ewig oder Bre~" Seruna versuchte Rokh zu trösten,aber den Echskin bemerte sie nicht.

Entweder war sie zu sehr auf Rokh fixiert oder sie konnte ihn schlicht weg einfach nicht sehen...


----

Rossa würde erst am späten Abend zurück kehren...Doch nicht allein und auch nicht nur um Hallo zu sagen....

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   16.09.18 16:45

“Auch wenn wir sonst Trainingswaffen benutzen...diese Dolche sind keine…”, meinte der Meister und sah Milla zu, wie sie die Dolche ummantelte. Sie Schweben zu lassen war eine Sache, die nicht allzu schwer wirkte...doch sie koordiniert zu bewegen eine andere.

“Sieht doch schon gut aus…”, meinte Hotoke und lächelte. Auch er hatte Dolche in seiner Kontrolle...jedoch keine Vier, wie Milla, sondern Zehn. “Wie du sie am besten Kontrollierst, werde ich dir nicht verraten.”, meinte der Wolf und griff mit einem schnellen Schnitt der Waffe an, die Selbe wie auch Milla sie benutzte, während seine Dolche sich mit ihm bewegten, als würden sie seine Angriffe nutzen, die Angriffe, die Milla bereits etwas gelernt hatte, doch sie waren Zeitversetzt...ein Muster fast. Hotoke griff an, während die Dolche andere Teile der Schlagabfolgen wiederholten...fast schon zufällig, aber mit einem gewissen Rhythmus. Sie waren in einem Takt, welcher intern von Hotoke ablief...doch ein paar andere Dolche griffen mit gezielten Stichen von einer anderen Seite an. Hotoke war wirklich fortgeschritten mit Waffen…! Er erinnerte Milla sogar etwas an Rokh...nur nicht so erfahren wie der über sechshundert Jahre alte Drache…! Trotzdem war seine Waffenkontrolle sehr beeindruckend…!

“Du hast es langsam raus, hm, Kleine? Die nächsten Tage wirst du damit verbringen, das gelernte zu meistern und anzuwenden...zunächst gegen Puppen, dann gegen Hotoke.”, erklärte sie und Hotoke sah erstaunt auf. “Ah...Milla gegen mich?”, fragte er und war etwas unsicher. “Ich...Ich hoffe ich enttäusche euch beide nicht…”, meinte der Wolf und lächelte ruhig. “Natürlich mit Einschränkungen, Hotoke. Würdest du deine Kräfte frei nutzen, würdest du es zu einfach haben...aber darüber reden wir, wenn es so weit ist.”, sagte der Meister und sah ruhig zu beiden.

---

Rokh nickte und lachte etwas. “Ich...nehme an, das Original ist, welches mit Magie ummantelt wurde und deshalb nicht zerfällt. Oder eine Kopie, geschrieben mit Magie, sodass es der Handschrift gleicht...aber es kann auch sein, dass Nori es selbst geschrieben hat...Ich kann es dir leider nicht sagen”, meinte Rokh und seufzte.

“Trotzdem...so die Kontrolle zu verlieren beim verarbeiten...das ist mir seit Jahrhunderten nicht passiert…”, sagte er und nahm den Stoff, ihn wieder mit Magie zusammenfügend, als wäre er nie kaputt gewesen. Drachenmagie war wirklich etwas einzigartiges…! “Tut mir wirklich leid, dich damit erschreckt zu haben...Ich bin noch nicht so vertraut mit Leder und Garn, vielleicht war es deswegen…”, sagte der Drache und beide arbeiteten weiter.

---

Gegen Abend waren auch Hotoke und Milla wieder bei Saruka...Rokh und Seruna waren ebenfalls dort. Es gab gut etwas zu Essen, Rossa würde ebenfalls bald zurückkehren. “Ich frag mich, wo sie bleibt…”, meinte Hotoke, während sie aßen. Rokh nickte. “Hm...ich bin sicher, sie wird hierher kommen, wenn sie wieder da ist...oder in unsere Übernachtung…” meinte der Drache und freute sich am Essen.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   17.09.18 16:23

Millas Rythmus mit den Dolchen wurde langsam besser,dennoch noch etwas ruckelig.Sie übte aber eisern weiter,schrit für schrit würde es besser werden. Auch wenn Milla sich konzentrierte lauchte sie den Worten des meisters und auch dem was Hotoke sagte.

Als ein kampf gegen Hotoke erwähnt wurde lachte Milla freundlich "Ich denke ich muss mich da mehr ansträngen als du Hotoke...Ich meine du bist mit diesen künsten weitaus besser unterichtet als ich,aber auch wenn ich bis dahin eine gute kontrolle habe wäre es fatal für mich,mich auf eben diese zu verlassen.Ich denke es wirt ein spaßiger kampf!" Milla nickte und schien zu lächeln als sie sich weiter an ihre übungen machte.

Bis der Meister sagte es sei genug würde Milla weiter an ihrer Wasser und Dolch kontrolle arbeiten,sie spürte immer mehr wie es leichter wurde diese zuhalten und einzeln zu bewegen.Wie schon bei Rossas training nahm sie das Wissen gut auf.

----

Seru lachte als sie sah wie Rokh den stoff wieder zussamen nähte als seie nie etwas gewesen "Ich tuh jetzt so als hätte ich das nie gesehen,und dann ist der Stoff wie zuvor Bre~ Also dann wir haben noch einiges an Arbeit vor uns Rokh Bre~" Mit einem lächeln arbeitete die Eule weiter,sie verlor nicht mehr viel worte über das Buch und seinen zustand.Da Rokh ihr nicht viel dazu sagen konnte.

Seru kamm gut voran mit Rokhs Hilfe,und sie schaften einiges an Arbeit.

----

Als Milla,seru,Rokh,Hotoke und Seruka am Essen waren und sich fragten wo Rossa blieb ging erpprupt die Tür auf...Es war Rossa und sieh sah ordentlich mitgenommen aus,ein Blaues Auge hier und einiges an Schnit wunden.In Ihrem Arm hielt sie einen Bewustlosen Fuchsmischling mit weisem fell... Welche noch ledirter aussah als Rossa selbst...

Milla wusste nicht warum aber sie konnte spüren wie es Rossa und dem fremden ging... Ehe Rossa etwas sagen konnte Hatte Milla einige Hantücher geholt und legte sie aus "Komm leg ihn ab...Ich spüre das es dir ebenso schlächt geht Ly...Rossa... Also leg ihn ab und dann verorgen wir ihn" Rossa legte den fremden ab und war erstaunt... Milla und Seru mussten einiges im Buch gelesen haben.den sie war sich sicher ihren richtigen namen gehört zu haben.

Doch ehe Milla etwas weiteres sagen konnte saß Rossa auf ihren Knien vor dem fremden und heilte ihn mit Dunkelheit "Lass mich machen kleine...Ich denke ich bin einer der wenigen die Sam jetzt helfen können...ahr..." als Rossa fast zur seite wegknickte hielt Milla sie "Hay...Überanstränge dich nicht...Du scheinst ebenso mit genommen zu sein...Serulein? Kannst du dich um Rossa kümmern" Rossa schaute mitgenommen aber lächelnd zu MIlla...

Rossa bemerkte die leichte warme briese welche von Milla zu ihr ausging,und verlor ihr bewustsein lächelnd...Milla war davon nicht gerade begeistert "Was ein dickkopf...Selbst jetzt heilt sie ihn immer noch..." Seru war bereits aufgesprungen und kümmerte sich um Rossas wunden...sie waren tief was eine weile dauern würde.

Milla hielt Rossa die ganze Zeit dadurch hörte sie wieder diese Stimmen in ihrem Kopf,dieses mal waren sie klarer sprachen aber immer noch eine sprache welche sie nicht verstand...und ein wenig konnte Milla in Rossas vergangenheit schauen...Dinge die nicht in Lissys Buchstanden...Dinge welche schon 1000 Jahre zurück liegen...Es bestätigte Milla dickkopf aussage...

Sie sah Rossas alte Ritter freunde und ihren Veratt an ihr,Millas Blick wurde Traurich es waren sicher dinge die sie nie erfahren sollte,aber nun wusste sie davon....


Es verging eine Stunde bis Rossa wieder zu sich kam,diesmal lag sie mit ihrem Kopf auf Millas schoß,und in dem moment als sie wach wurde schaute Milla mit einem lächeln herunter "Na entlich wieder wach Schlafmütze? Bist ja schnell wieder auf den Beinen! Deinem freund..Sam war sein Name oder? Er ist in die Quellen gegangen...Nun ertzähl was ist passiert und wo zu den Höllen warst du? Deine Wunden hatten etwas sehr dämonisches ansich...Ich konnte es beinahe aus der Luft schmecken...Wiederlich dieser Geruch...Aber solange es dir gut geht können wir und vorallem ich beruhigt sein...Nicht das du mir stirbst ehe du mir ertzählst was Seruna und dir vor mir verbergen mh!"

Beide begannen zu lachen und Rossa setzte sich wieder in,Milla hatte ihr extra was zu essen aufgehoben,Milla würkte serh erleichtert als Rossa lächelnd anfing zu essen

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   23.09.18 14:57

Rokh sah zu Rossa und stand ebenfalls auf. “Oh je…”, meinte er und nutzte seine Drachenmagie um ebenfalls Dunkelheit zu kanalisieren um ihn zu heilen. Doch seine Kräfte wurden beendet, bevor er auch nur etwas machen konnte, als seine Kristalle sich von Schwarz zu grau färbten. “Ngh…?!”, fragte er und zuckte zusammen. Kleine schwarze Blitze zuckten über die Kristalle, während er die Zähne zusammen biss und gelähmt mit einem angewinkelten Bein in der Hocke war.

“Hey...R-Rokh…!”, erschrak Hotoke, welcher bemerkte, dass der Drache Probleme hatte. “Ganz Ruhig, meine Kleinen...Rossa ist hart im Nehmen...ihrem Freund scheint es ebenfalls besser zu gehen.”, sagte Saruka und ging ruhig zu Rokh, ihm über den Körper streichend. Dieser bemerkte, wie sein Körper sich wieder mit Magie füllte, als hätte er gerade eine hohe Dosis an Mana bekommen. “Überanstreng dich nicht, junger Drache.”, sagte sie und half, Milla mit Energie zu versorgen. “Zusammen schaffen wir das schon, Milla. Helf mir bitte...du auch, Seruna.”, sagte sie, während sie Anweisungen zum Behandeln gab...und Hotoke sich daran machte, die Wunden zu reinigen.

“Armer Kerl...sieht aus wie Schläge...ich frag mich, was passiert ist…”, überlegte Hotoke und reinige seine Wunden mit Wasser, zumindest den Schmutz daraus, wie auch die Wunden von Rossa.

Rokh setzte sich auf den Boden und sah auf seine Klauen. “Hm…” Er überlegte und machte sich nach draußen auf und setzte sich auf die Treppe vor der Quelle.

---

Hotoke bemerkte, wie der Fuchs mit weißem Fell in Richtung der Quellen gehen wollte und stoppte ihn. “Hey, Herr Sam. Ab hier bitte nur noch diese Kleidung tragen, okay? Und Schuhe aus.”, sagte er und lächelte, Sam ebenfalls die Kleidung der Quellen gebend. “Ruh dich etwas aus...Freunde sind hier immer willkommen.”, erklärte er und lächelte. Das Wasser der Quellen hatte ebenfalls eine heilende Wirkung.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   23.09.18 15:36

Seruna und Milla halfen Seruka dabei die Wunden zu versorgen ehe Milla sich wieder an den Tisch setzte und Rossa weiter stützte,besser gesagt sie auf ihrem schoß mit dem Kopf ruhen ließ.

Milla wie Seruna hatten gehört was Seruka gesagt hatte,das Rossa wie ihr Freund hart im nehmen waren,dennoch sahen diese wunden vor dem versorgen echt übel aus...

----

Als Rossa wach wurde ertzählte sie was vorgefallen war... Sie war dem Nachtlord oder auch besser gennant Samuell zur hilfe geckommen...Rossa konnte nicht mehr geheimhalten das sie eine Gottheit war weswwegen sie einige ihrer Karten offen legte "Ich denke keinem von euch ist Naburgi fremd oder? Dann kennt ihr ja auch die Gottheiten die er erschuff.Ich bin eine davon aber nicht von ihm erschaffen...Lange Geschichte Kurzer Sinn da der Ernter der Seelen momentan in seinem cyklus ist nach der reinigung..haben wir einen Seelenfluss,ich habe Sam damit beauftragt diesen wieder in gang zu setzen..Nur hatte ich nicht damit gerächnet das er dort unten auf die Königin der Sukkuben trift...Sie hatt uns beide so zu gerichtet" Rossa stand auf und nahm ihre Pfeife zur Hand.

Dabei schaute sie zu Saruka "Normaler weise Rauche ich draußen...Aber ich wprde gerne etwas sitzen wärend ich erkläre...Jedenfalls bin ich ihm zur Hilfe geeilt...Ohne meine Göttlichen kräfte war das aber allerding leichter gesagt als getan,aber ich danke euch das ihr meine und seine wunden versorgt habt.Tut mir leid das ich eifnach so gegangen bin ohne was zusagen,aber hätte ich mich nicht sofort auf den weg gemacht wäre Sam gestorben"

Milla hörte aufmerksam zu ebenso wie Seruna,als Milla sie anschaute "Also...Bist du doch die Lyn aus dem buch wie? hab ichs mir doch gedacht! jedenfalls bin ich beruhigt das es dir besser geht,du solltest dich eventuell ersteinmal stärken" als Seruna ihr das aufgehobene Essen brachte und Rossa oder besser Lyn weiter zuhörte.

Zwar ertzählte sie nicht wie sie und Milla zueinander stehen,aber sie erklärte ein wenig etwas zum wieso und warum.

----

Als Sam gerade richtung quellen gehen wollte wurde er von Hotoke abgefangen und zuckte zussamen "Ah tut mir leid..Ich bin noch nicht ganz bei mir,stimmt in quellen ohne schuhe und so weiter und sofort...Ah danke ich werd mich dann mal umziehen..Wo ist eure umkleide?" sam schaute etwas neben sich umher ehe er Hotoke wieder ansprach "Wieso führst du mich nicht mal schnell herum,ahaj und nur Sam! ich bin Samuell Kretna nett dich kennen zu lernen" er versuchte zu lächeln aber man sah ihn an das er recht mitgenommen war,und ein heißes Bad wirklich helfen würde

-----

Als Rokh sich auf die treppe gesetzt hatte hörte er wie ein Stein gefäß neben ihm abgesetzt wurde "Tut mir leid das dich das so mitgenommen hatte Junger Drache...Ich hätte eventuell etwas sagen sollen oder... Jedenfalls danke das du ihm helfen wolltest.Dafür bedanke ich mich mit diesem Feinen Breu bei dir!" Neben Rokh setzte sich eine frau mit Kleidung welche gut ins Bild des Dorfes Passte,nur hatte sie zwei Hörner die Schwertern glichen

Mit einem lachen reichte sie Rokh das gefäß "Ich bin Susanoho freut mich dich kennen zu lernen! ich gehöre zu dem kleinen Dunklem kelchen,ich hoffe wir machen euch keine umstände..Wir waren eigentlich hier um zu helfen und nicht um hilfe zu beckommen! Wie dem auch sei...Ich hoffe der Brennende schmerz der Schattenflammen ist nicht zu auszerend für dich" Susanoho schaute in den Himmel mit einem Sefutzen

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   29.09.18 19:11

Saruka heilte zusammen mit mit Milla und Seruna Rossa. Die Wölfin war eine Meisterin dieses Fachs und Rossa war schnell außer Gefahr. “Aber natürlich kannst du hier drin rauchen, meine Kleine.”, lächelte die Wölfin und hörte ebenfalls interessiert zu. Hotoke hatte den Raum nur vorher aus Respekt verlassen. ‘Du sagst es ihnen, obwohl sie es bereits wissen...hehe...früher hätten die Sterblichen noch mehr an die Götter geglaubt...ich habe geschichten von Fremden gehört, welche nicht einmal mehr einen Funken an die Götter glauben...oder an Drachen…’ Sie überlegte etwas, hörte jedoch zu.

“Nun...Lyn...was wäre dir denn eigentlich lieber? Lyn...oder Rossa?”, fragte Saruka und lächelte, ihr etwas Tee einschenkend. Von der Wölfin ging auch für Seruna und Milla eine beruhigende Wärme aus.

---

Nachdem Hotoke Sam die Umkleide gezeigt hatte, wartete er, kam während jedoch hinter dem Tresen hervor. Er wartete, bis Sam sich umgezogen hatte.

Als Sam zurückkehrte, sah Hotoke ihn ruhig an. “Samuell Kretna…? Mein...Name ist Hotoke.”, sagte er und lächelte etwas. “Aber...du siehst echt nicht gut aus...ein Bad wird dir sicher gut tun, glaub mir.”, erklärte der Wolf und ging neben Sam. “Die Kleidung, die du trägst sah auch ziemlich dreckig aus...und Blutbeschmiert. Ist es okay, wenn ich sie Wasche, während du badest?”, fragte er und zeigte ihm den Ausruh-Raum, anschließend die heißen Quellen. “Keine Unanständigkeiten hier drinnen, okay?”, sagte Hotoke und ließ Sam vorerst alleine. “Deine Wunden habe ich soweit gereinigt...das Wasser wird dir helfen, dass sie sich schließen.”, erklärte er und lächelte etwas, während er ging. Er würde Sams Sachen säubern, wenn dieser es ihm erlaubt hatte. “Wenn du was brauchst, ruf mich!”, rief Hotoke und war bereits außer Sichtweite.

---

Rokh bemerkte neben sich einen Steinkrug, kurzt darauf eine...Frau? Sie hatte etwas seltsames an sich. “Oh...Hey, tut mir leid, ich hatte dich gar nicht bemerkt...hm..?” Er überlegte etwas und legte seine Klaue an sein Kinn. “Du...bist ein Schwert…? Oder...ein Gott? Ich kann das etwas...schlecht deuten.”, meinte der Drache. Susanoho war etwas, was er bisher noch nicht gesehen oder gespürt hatte. Sie hatte etwas von beidem. “Ein Bräu? Heh…!” Er grinste etwas und nahm den Krug an. “Ich wollte helfen, aber bevor ich auch nur etwas machen konnte, war meine Energie weg...in letzter Zeit kommt es öfter vor, dass mein Energiefluss gestört ist...sonst hätte ich bestimmt helfen können. Sowohl Dunkelheit, als auch Licht...sind mir nicht fremd.”, meinte er und seufzte.

“Susanoho. Mein Name ist Rokusha Cyr Ocah Jorun Fea Tir...aber nenn mich Rokh.”, meinte der Drache mit einem lächeln und trank etwas von dem Bräu, als sie angestoßen hatten. “Das mit meinem Energiefluss hatte nichts mit euch zu tun...und ich glaube nicht, dass ihr Umstände macht. Von einer Schattenflamme habe ich nichts bemerkt.”, meinte der Drache und lächelte etwas. “Hast du im Kampf auch etwas abbekommen?”, fragte der Drache und betrachtete Susanoho ruhig. Das Bräu schien ihm zu schmecken.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   02.10.18 21:04

Sam lies sich von Hotoke in ruhe alles zeigen und fing an zu lachen als Hotoke meinte keine unanständigkeiten "Ich? Hotoke ich bin verheiratet,was denkst du von mir? oh meine kleidung..Oh das wär sehr nett von dir!" er bedankte sich freundlich bei Hotoke und verschwand in den Quellen.

------

Susanoho hörte Rokh zu und versuchte dann zu lächeln "Ah Rokh ist also dein Name Drache,gut,gut! Ich bin der Gott des Stahls und des krieges aus der Welt des Nachtlords...Ich kann zu einem Schwert werden oder zu einem Sahl giganten...Aber ich habe nichts abbeckommen...Nur leider bin ich in euerer Unterwelt als Waffe nicht zu gebrauchen...Das Liegt am Klima dort" Susanoho seufste und holte ihr eigenes Bräu heraus und begann zu trinken


-----

Lyn bedankte sich bei Sasuka für die erlaubniss zum rauchen "Danke Sasuka,nennt mich einfach alle Lyn.Es macht keinen Sinn mehr eine Rolle einzunehmen die keinen zweck mehr erfüllt.Ich bin froh das alles soweit gut ausgegangen ist..." Milla saß neben Lyn und nun machte ihr vieles Sinn...

Das was Milla spürte was von Lyn ausgeht für sie kann nicht einfach so zufall sein,dennoch musste sie sich Gedulden,ehe Lyn bereit war die Wahrheit auszupacken würde sie keine antworten beckommen.

Seruna verblieb still,trank Tee wärend sie zwischen den dreien hin und her schaute mit ihren Großen eulen augen "Ich würde sagen keine Solo aktionen mehr...Aber das spielte auf einem neveau welche wir nichteinmal erahnen können...Pass einfach auf dich auf Lyn...Ich bin mir zwar sicher das Götter nicht sterben können...Dennoch musst du dich nicht selber in Eufels Küche bringen" Milla lehnte sich zurück und der Abend klang langsam aus....

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   13.10.18 17:22

Hotoke lächelte, als er die Kleidung Sams mit Wasser reinigte. Seine Kräfte ließen ihn das leicht machen und etwas schien auch die Kleidung nach dem Reinigen bläulich zu leuchten. “So...viel besser…”, meinte Hotoke und trocknete die Kleidung ebenfalls mit Wasser, indem er überflüssiges dem entzog.

Sam konnte derweil bemerken, wie das Wasser der Quelle seine Wunden schloss und ihm neue Stärke verlieh. Diese Quellen waren etwas eigenes...besonderes…

---

“Gott des Stahls? Ah...aus einer anderen Welt? Ich...habe bereits von der Unterwelt gehört...man bräuchte jemanden mit dämonischen Kräften...denn Helden haben dort nichts zu melden. Sam scheint zwar kein stereotypischer Held zu sein...aber dennoch ist er kein Dämon, oder? Ich nehme nicht an, dass ihr Freunde im Dämonenreich habt, oder?”, fragte der Drache und trank ruhig. “Keine Sorge...ich hab auch die Momente, in denen ich mich...nutzlos fühle...aber wir haben alle unsere Stärken und Schwächen. Selbst Götter und Drachen...auch die Hohen Drachen.”, meinte Rokh und lächelte.

---

“Lyn also...gut, gut.”, lächelte sie und trank ruhig Tee. “Du brauchst dir keine Sorgen machen...ruh dich erst einmal hier aus...du musst zu Kräften kommen und...vielleicht solltet ihr euch Hilfe holen. Eure Mission...oder eher Samuels...ich bin mir sicher, etwas Hilfe findet sich an seltsamen Stellen…”, lächelte sie und lachte. “Vielleicht muss man nur jemandem versprechen, dass man ihn nicht mehr einsperrt um Hilfe zu bekommen…”, überlegte sie laut und für einen Moment was Lyn, als würde sie ein weises leuchten hinter der rosanen Wölfin wahrnehmen. Ob sie zumindest teilweise in die Zukunft sehen konnte? Oder ob es nur ihre gute intuition war? Lyn konnte es nicht genau deuten.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   14.10.18 0:51

Sam lehnte sich in den Quellen zurück und genoss das Wundersame Bad in vollen zügen,er lies sich eine menge Zeit. Zeit welche auch zum Nachdenken genutzt wurde, den die gegner der Unterwelt waren nicht zu unterschätzen. Und er wusste ganz genau dort unten konnte ihm nicht wirklich jemand helfen. Selbst die Götter hatten dort unten ihre müh und not etwas anzurichten.

Als sich Sam nach einer langen weile aus dem Bad begab und sich abgetrocknet hatte,machte er es sich auf einem der Sessel gemütlich und würde wohl ein kleines Nickerchen einlegen...

----

Susanoho welche in der Zeit Rokh zuhörte begann sie zu lachen "Doch Samuell ist ein Dämon...Aber nicht ürgenteiner er ist der Nachtlord,er selbst verkörpert die Nacht in unserer Welt...Wenn er stirbt bricht die Ewige Runen nacht ein... Eine Nacht in der nur Dämonen und Götter wach bleiben können, der rest schläft auf ewig. Dämonische Freunde haben wir nicht nein...Und Sam ist der Einzige der euren Seelenfluss wieder entfachen kann" Susanoho nickte und nahm einen kräftigen Schluck aus ihrer Flasche.

Sie gab Rokh recht, jeder hatte seine schwäche doch deswegen tat man sich ja auch zussamen um ein ganzes zu ergeben.Susanoho schien sich gut mit Rokh zu verstehen beide konnten auch sehr gut Trinken.

-----

Lyn wie Milla hörten Seruka aufmerksam zu,Seru hatte sich vor einigen Minuten aus dem Badehaus begeben, um genau zu sein aufs Dach in ihrer Eulen form.Die Eule wollte wohl etwas allein sein.

Lyn lies etwas den Kopf senken als Seruka davon sprach hilfe zu holen "Wenn das so einfach wäre ich meine die anderen Götter haben selber momentan alle hände voll.Ich habe nicht alle meine Kräfte,und Dämonen auser Sam und Numi kenne ich nicht. Und Numi ist selber beschäftigt.Samuell ist momentan der einzigste der das kann, Und ich bin mir sicher das er das schaft" Lyn zog an ihrer Pfeife und seuftzte leicht.

Milla zuckte mit den Schultern und lehnte sich zurück wärend sie ihre Arme hinter ihren Kopf legte "Ich weiß zwar nicht was genau hier vor sich geht aber wenn lyn sagt das er der einzigste ist der das schaffen kann.. Wird das wohl so sein Ich werde keine große Hilfe sein... Ich würde zwar gerne etwas tun aber... Dämonen sind nicht so mein gebiet.. HAY!?" Milla erschräckte sich als Lyn ihr gegen die stirn stubste mit einem lächeln.

Als beide anfingen zu lachen "Ürgentwie wird das schon ich bin mir sicher Sam schaft das, von daher und auserdem kann ich hier eh nicht weg. Ich habe hier ebenso genug zutun. Ürgentwär muss ja auf dich aufpassen Milla" Beide begannen wieder zu lachen. Lyn hatte das leuchten bemerkt welches Seruka kurzeitig hatte aber sie konnte es nicht wirklich deuten weswegen sie es vorerst nicht ansprach.

So klang der Abend langsam aus...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   21.10.18 6:49

Es verging eine Woche. Hotoke und Milla trainierten zusammen im Dojo und langsam fühlte es sich für sie flüssiger und angenehmer an, mit den kleinen Messern zu kämpfen. Hotoke übte sich derweil in der Kunst der Großschwerter - er hatte zwar nur einen Holz-Zweihänder, doch es war ihm möglich, auch so zu Kämpfen. Es war nicht die Waffe, mit der er am vertrautesten war, doch war er dennoch sehr begabt damit. Doch er wechselte ebenfalls im Laufe der Woche zu einer Lanze, je nachdem, wie es ihm der Meister sagte. Es war erstaunlich, dass der junge Wolf so gut mit so vielen Waffen umgehen konnte.

Milla wurde ebenfalls in die speziellen Techniken des Hauses unterrichtet: Den Stil der Fließenden Pfoten.

Während der Meister ihr bereits den Stil der “Versteckten Schlangen” lehrte, in dem sie mehrere Klingen, Tools und Täuschungen auch mit Hilfe von Magie benutzte, so lehrte sie Hotoke den Stil “Schnee der Wölfe”. Das Schwert nach vorne gerichtet, eine elegante Haltung annehmend, konzentrierte sich dieser Stil auf eine gestärkte Verteidigung auf einen Gegner, wodurch sich die Fähigkeiten mit der Waffe ebenfalls verstärkten. Doch da die Magie in die Waffe floss, war es nicht möglich, Offensiv-Magie zu benutzen.


Rokh und Seruna hatten in der Zeit weiterhin das Weben und Ledern geübt und weitere einheiten des Unterrichts bekommen. Ihre Fähigkeiten wurden immer weiter gefordert und auch gestählt.


Saruka und Lyn verbrachten Zeit in den Quellen und redeten viel über ihre Erfahrungen beide hätten zusammen wohl mehr als tausend Jahre Gesprächsstoff gehabt.


Sam hingegen war schon nach ein paar Tagen verschwunden, ausgestattet mit Kleidung, welche Wassermagie in sich trug und sauberer war als je zuvor.

---

So verging die Woche, ehe Hotoke und Milla sich gegenüberstanden.

“Ihr beide werdet Kämpfen...es geht nicht darum, den anderen zu besiegen, ich will sehen, wie sich deine Fähigkeiten verbessert haben, Kleine.”, meinte der Meister und sah zu Hotoke. “Du kannst deine Kräfte nutzen, solltest du es wünschen, Hotoke. Auch...deine Waffe.”, erklärte der weiße Wolf und sah zu den beiden. Sie trugen keine Trainingswaffen, sondern Metallene...das heißt, Milla trug eine Metallwaffe. Hotoke hingegen hatte keine Waffe in seinen Klauen, nur einen Schwertgriff ohne Klinge.

“Halte dich nicht zurück, Milla. Ich hoffe, du hast gut gelernt.”, sagte Hotoke mit einem ruhigen Blick. Er streckte seine Klaue nach vorne aus, als in dieser ein Katana aus Eis erschien, noch in der Scheide, doch es schien Solide...es war kein einfaches Eis...Das Katana klang beim Ziehen aus der Scheide wie eine Mischung aus Metall und Eis. So etwas hatte Milla bisher noch nicht gesehen...! Nicht einmal Rokh konnte so etwas.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   21.10.18 14:05

im Laufe der Woche haben Seruna und Milla das Buch von Lissy weiter gelesen, dazu hatte Lyn ihnen zwichendrin das ein oder andere unverständliche aus dem Buch erklärt. Einiges aus dem Buch würde man heute weder so sagen noch schreiben. Aber auch so Verbrachten die drei viel Zeit miteinander.

Nicht nur mit dem Buch half Lyn ihnen sogar nachhilfe in Wassermagie gab sie den Beiden,Milla nahm das Gelernte etwas schneller auf als Seruna. Es lag Milla einfach im Blut aber auch Seruna amchte gute vortschritte.

So verging die Woche wie im flug für alle. Milla und Lyn verstanden sich besser denje und Lyn war sich sicher bald war Milla bereit die ganze wahrheit zu erfahren.

Sam hingegen hatte sich recht schnell wieder seiner aufgabe in der Unterwelt gewitmet, Susanoho hatte Rokh noch ein par flaschen des Stahl Blüten Sake dagelassen.

-----

Und dann standen sich Hotoke und Milla im Dojo gegenüber, Millas Haltung war wie ausgewegselt. Sie stand dort mit verschränkten Armen, geschlossenen Augen aber stand stram. Milla nickte auf die worte des Meisters "Ich habe verstanden!Und Hotoke... Wenn du es wünscht das ich mich nicht zurück halte werde ich das tun..." Millas Gesicht zeigte wenig emotion und weiterhin hielt sie ihre augen geschlossen...

Ihre Haare hatten in dieser Woche viel mehr farbe beckommen und waren nun Schwarz, leichte rote strähnen ließen sich erkennen. Doch schloss sie ihre Augen aus einem Grund...Einen den Hotoke noch früh genug zusehen beckommen sollte...

Um Milla sammelte sich langsam der Wind und unter ihren Füßen begannen Wasser tropfen zu Tanzen "Dann komm Hotoke ich warte auf dich..." Milla würde warten bis Hotoke den ersten schrit machen würde,würde er dies tuhen würde Milla langsam seine Augen öffnen... Ihre Augen hatten einen leichten Grün-Rot stich und hatten eher die form eines Drachen...

Das Siegel welches auf ihr lag versiegelte nicht mehr als einheit, sondern nur noch verienzelt ihre noch verschlossnenen elemente. Seit dem Verspürte Milla auch die enorme Menge an Mana bzw Äther durch sie fließen...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   21.10.18 21:15

Meister Gashor sah beide ruhig an. “Macht euch bereit...und...beginnt, sobald das Bambusrohr umkippt.”, sagte er und ruhig und Milla und Hotoke hörten dem Plätschern des Wassers zu...und als das -DONK- der Tierscheuche ertönte, kristallisierte die Luft um Hotoke.

Das Katana, welches er in seinen Pfoten führte, begann zu klacken, als er das Schwert aus der Scheide zog. Es klang wie Metall, nicht wie Eis. Hotoke näherte sich Milla und bemerkte, dass ihre Augen sich öffneten. “Hm…” Er sah den rot-grün Stich darin und bemerkte die veränderte Pupille. Drachenaugen…

“Dann Zeig, was du gelernt hast, Milla!”, meinte Hotoke mit einem leichten Grinsen und schlug in Richtung Milla. Er freute sich schon lange darauf, einmal mit Milla die Klingen zu kreuzen. Etwas an dem Wolf war ungewöhnlich. Doch Milla konnte nicht ganz genau sagen, was es war. Er wirkte erfahren, obwohl er so jung war...doch die Schläge von Hotoke folgten einem ganz eigenen Muster. Katana-Schläge, welche dem ähnelten, was ihr beigebracht wurde...doch das Katana war gänzlich anders gehalten und der Wolf wirkte so viel agiler…! Das Wasser um Milla begann schwerer zu werden. Die Luft schien regelrecht schwerer zu werden…!

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   21.10.18 22:20

Milla wartete auf das geräusch des Tierschrecks aber bewegte sich nicht... Als Hotoke ausholte sah es so aus als ob aus Millas hand Wasser kommen würde. In Wahrheit war es eine kleine Wasser Flasche in ihrem Ärmel.

Mit ihrem Wind beschleunigte sie das Wasser aus ihrem Ärmel und bildete eine Wasser Wand,und diese begann zu wabbern und undurchsichtig zu werden... Die Wasser Wand würde nicht sofort nachgeben aber sie würde es.

als die Wasserwand durch den Schlag zerteilt wurde war Milla nicht mehr dort...
Milla war hinter Hotoko und sie lies Dolche schweben,getränkt in Wasser und umantelt von Wind flogen sie umher und schlugen richtung Hotoke.

Es schien so als Hätte jeder Dolch ein Eigenleben,doch war es nicht Millas absicht Hotoke wirklich zu treffen. Die Dolche waren viel mehr eine Ablenkung auf das was noch kommen sollte,Milla konzentrierte Windmagie ürgent etwas hatte sie vor,nur was war die Frage.

Millas Dolche welche einen Wasserkern haben wurden vorerst von der Eiskraft Hotokes geschützt,er würde zunägst den Wind beseitigen müssen "Unser Klingen kreutzen muss wohl noch etwas warten mein guter... Ich gedenke nicht mich mit deiner kraft zu messen, noch viel von dem zu nutzen was ich von dir oder dem Meister gelernt habe... Es wäre dumm, aber ich habe ein par überaschungen für euch beide!"

Milla zog kurz an ihrem Kurzschwert aber steckte es diereckt wieder in die Scheide, im raum amchte sich eine Wind presens breit die langsam stärker wurde. Milla schlos langsam wieder ihre Augen...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   22.10.18 19:57

Hotoke bemerkte die Wasserwand und grinste etwas, als er diese Zerteilte und sie einfror. Sein Katana in den Klauen wechselte zu einem Schild, welches verziert war, jedoch sonst nichts besonderes an sich hatte. Er blockte mit diesem Schild die Dolche, welche langsamer wurden, als sie gegen das Schild schlugen.

“Es ist clever, dass du dem Direkten Kampf aus dem Weg gehst...der Kraftunterschied zwischen uns ist groß, ja...zumindest was den physischen angeht. Um dich aber Tanzt die Magie…”, meinte der Wolf, als sich auch um ihn die Elementare sammelten.

“Dann zeigt doch mal, wie -”

- DONG! - DONG! - DONG! - DONG! -

Eine laute Glocke ertönte mehrfach, ein Geräusch, was Hotoke kannte: Alarm. Feinde. Die Luft um ihn hörte sofort auf zu kristallisieren. “Feinde! Tut mir Leid, aber ich schätze, wir müssen unseren Kampf verschieben, Milla…”, meinte der junge Wolf und der Meister stand ebenfalls auf, ein Katana greifend. “Dein Potential ist roh, aber es formt sich, Milla. Ich hab etwas für dich...sobald das hier vorbei ist.”, erklärte Meister Gashor und sah zu Hotoke und dann Milla. “Lasst uns die Gefahr abwehren, die das Dorf bedroht.”

Der Meister schien zu lächeln. Er war zufrieden mit dem, was er gesehen hatte. Milla  benutzte ihren Kopf, nicht stures nach vorne preschen. Auch ihre Bewegungen waren weitaus flüssiger als zuvor. Der Meister war zufrieden.

Hotoke lief mit den beiden nach draußen - es näherten sich Tiere...wilde Wölfe, doch sie suchten keinen Ärger, eher Schutz. “Ich kenne diese Wölfe...ein Rudel, welches in unserer Nähe lebt...aber…” Hinter ihnen waren schwarze, schatten artige Wesen. “Was...ist das?”, fragte Hotoke verwundert. Zwar benutzte einer der Diener des Herzogs ähnliche Wesen, aber diese waren definitiv nicht seine Kreaturen.

Rokh landete zusammen mit Seruna neben der kleinen Gruppe und wirkte ernst. “Monster...in unserer Heimat sind sie ebenfalls zu finden...aber warum sind sie plötzlich auch hier?”, fragte der Drache und überlegte etwas. Ob es mit dem Einfluss des Herzogs und dem Leiden, welches er verursachte zu tun hatte…? “Wie bekämpft man diese...Dinger?”, fragte Hotoke und der Meister machte ein paar Schritte voraus. Die wilden Wölfe hatten Schutz im Dorf gesucht. “Wie? Mit Schwertern, Klauen und Magie...wie man auch jeden anderen Feind besiegt. Aber lasst euch nicht übermannen.”, sagte der Meister mit einer beruhigenden Präsenz. Es waren viele Schattenkreaturen...Manche hatten die Form von Wölfen, andere die von Vögeln. Sie kamen aus Richtung Norden...nicht vom Windstamm, sondern weiter vom Inland…

“Seruna, kümmern wir uns um die Luft?”, fragte Rokh ruhig und lächelte zuversichtlich. “Keine Sorge...ich hab schon öfter mit denen zu tun gehabt...und besonders Stark scheinen sie auch nicht…”, meinte der Drache. Der Kampf sollte vor dem Dorf stattfinden, damit niemand zu Schaden kommen würde.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   22.10.18 20:16

als Hotokoe die Dolche abwerte machten sich die Wind presensen sichtbar... Viele waren nur Blindgänger... Doch einige waren geladen mit Schwert hieben "Sie Tanzt nicht um mich..Ich Tanze mit ihr, Ich habe den weg gefunden Magie nicht mehr als werkzeug zu benutzen...Es ist ein Teil von mir...Sahl Sturm!" die echten angriffe gaben ein saußen und schneiden von sich...

Doch als das pausenlose hämmern begann verstummte Millas Magie und ihr Blick ging shclag artig richtung Tür... "Ich verspüre eine erschütterung in den Elementen..Im Wind da ist aufrur!" Milla nickte als der Meister ansprach das dies ein Alarm war, sie hatte es gut aus dem Wind gehört. Milla nickte "habt dank Meister!" damit sprintete sie mit den beiden nach draußen.

als Seruna mit Rokh landete hatte sie beriets ihren Stab gezogen "Verzerte und gedrehte figuren aus niederen gefühlen... Wir sollten sie schnellstens beseitigen ehe sie den Elementen schaden! ja Rokh wir leiten unseren angriff mit dem Wind Bre~" Seruna nickte und wegselte ihre Form... Eine form die wohl zuvor nur Rokh von ihr gesehen hatte "Verbannen wir sie aus Wushaahns Himmeln!" mit einem Schingen hieb beförderte sich Seruna un die Luft.

Milla nickte und wurde vom Wind umgeben "Ich bin mir sicher dies ist das ergebniss der Arbeit des Herzhoges... zeit diese hier zu vernichten!" Milla verschwand in einer Böhe. Kurz daruf eilte lyn hinzu "Wusst ichs doch... ich überlasse euch am besten die Tore des Dorfes, ich sehe zu das keiner diese Biester sich an den bewohnern zu schaffen macht!" Lyn wetzte in ihrer Wildform hinfort.

Und so sollte der Schattenhafte Tanz beginnen!!!

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   22.10.18 21:49

“Danke, Lyn...pass bitte auch auf, dass die Wölfe keinen Schaden nehmen...sie sind schon weniger, als ich sie in Erinnerung habe...und sie halten die anderen Wildbestände im Zaum…”, meinte Hotoke und wandte sich zum gehen, als er zu seinem Schwertgriff griff. “Yukina…?” Der Wolf hielt den Schwertgriff mit Klinge nach hinten gerichtet. “Danke...das habe ich gebraucht.”, lächelte der Wolf und aus dem leeren Griff formte sich eine Eisklinge. Sie wirkte verziert, fast schon wie das, was Rokh vor langem einst als “Königswaffe” kennengelernt hatte. Die Waffe hatte ihr Eigenleben.

Rokh hatte sich ebenfalls mit Seruna in die Luft begeben, jedoch Wassermagie auf dem Boden gelassen, wie Seruna es mit Wind getan hatte. Auch er hatte eine größere Form angenommen. Das Feld war übersäht von Wind und Wasser. “Seru, Die Luft ist unser Revier...lass uns zeigen, was die Auserwählte Wushaahns und ein Neo-Drache so anstellen können!”, nickte er und nutzte Wind und Wasser in der Luft - in Kombination mit Seruna war es eine tödliche Kombination.


“W-Wow...sie...ist so riesig auf einmal…! Rokh ebenfalls...”, sagte Hotoke erstaunt und als würde er von jemandem gewarnt werden, griff er einen Schattenwolf an, welcher ihn aus dem toten Winkel angreifen wollte. “Ja, Ja…”, seufzte er und formte in seiner Klaue eine Eiskugel, welche er vor sich in die Gegner stieß. Die Kugel schoss Eissplitter vor sich, während Hotoke sich zwischen diesen hinweg duckte und mit dem Eis tanzte und die Schattenwesen angriff. Seine hiebe waren gezielt und auch als er das Schwert los ließ, schien es, als würde die Klinge mit Hotoke tanzen, ehe Pfote und Schwertgriff wieder zueinander fanden. 


“Danke.”, sagte er und lächelte etwas. Er hinterließ ein Feld aus gefrorenen Feinden...und diese Zersprangen und ließen die Schattenwesen verschwinden. Seruna konnte nun sehr sicher vernehmen, dass Hotoke nicht mit gewöhnlichem Eis kämpfte, sondern mit läuterndem Eis, so wie sie es mit dem Wind tat.


Meiste Gashor kämpfte zusammen mit Lyn. “Die Jugend muss so oder so lernen, sich gegen diese Massen zu behaupten...unsere Aufgabe ist es für’s Erste, sicherzustellen, dass es auch noch etwas zu beschützen gibt, wenn sie wieder kommen, hm?”, fragte der alte Wolf und schien durchaus umgänglicher als noch vor einigen Wochen. Lyn und Gashor kämpften mit Fängen, Klauen und den Waffen ihrer Wahl.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   22.10.18 22:06

Seruna streckte ihre gefaltigen Flügel aus, ihre Augen glühten Grün auf "Winde die uns tragen, Winde die uns Schützen... Erhört meinen Ruf!" auf Serunas Worten zog ein sehr Starker wind auf und es begannen Windflügel zu regnen "Sicher Rokh!Wir werden ihnen zeigen wär auf Wushaahns Winden hinaufsteigt und wär wie ein Stein zurück zu Mutter Erde geht!" Serunas Stimme klang viel dominanter und sicherer als üblich... Von ihr ging eine Starke und mächtige presens aus...

Milla welche es wie der Wind gemacht hatte konnte durch Serunas zutun des Windes wahrlich durch die Lüfte fliegen. So sah es zumindest aus, Milla sprang zwischen mehreren gegnern umher und rammte ihnen Windmesser in den Rücken.

Eben diese gegner umzingelten sie und sprachen vernebelte dinge und wollten gerade auf sie zu stürmen "Mitnichten! Ihr seit in meinem Netz...Checkmate!" Millas zeichen auf ihren Handrücken begann zu leuchten. Und damit begannen die Messer in den Rücken der gegner zu pulsieren... jetzt erkannte man wie ein netz aus Wind sich spannte und die gegner zussamen zog ehe sie Milla erreichten.

Milla grinste weder noch lachte sie als sie eine lederne Wasserflasche in die luft warf und an dem griff ihres Kurzschwertes zug um es kurz darauf hin wieder in die scheide zu schieben... Es gab ein brummen und dann ein zerschneiden was die geworfene flasche zerteilte.

Das Wasser welches nun herausschoß wurde von wind beschleunigt damit es schneller in der außen temperatur gefriert "Und nun der entscheidende Biss!" als das Wasser gefror waren es mehrere Zapfen welche auf ihre Gegner nieder fuhren. Milla öffnete langam ihre Augen und diese schimmerten rötlich.

----

Wärendessen als der Meister Gashor zussamen mit lyn kämpfte...

Lyn nickte auf die worte des Meisters, doch Lyn nutzte keine Waffen gegen ihre gegner, ihre Arme bewegten sich Rythmisch beinahe hypnotisierend "Diese hier haben sich die Falschen gegner ausgesucht... Ein Waffenmeister und eine Meisterin der Magie sind wahrlich eine eigene Welt! Zorn des Lichts!" hinter Lyn bildeten sich viele Schwerter aus Licht magie welche auf die gegner zu schoßen. Aber auch Meister Gashors waffe wurde vom selben licht durchdrungen und verstärkt.

lyn hob danach ihren Rechten arm kerzen gerade nach oben und begann böse zu Grinsen "Ihr fürchtet sicher das feuer... Doch wie ist es mit Drachen feuer?!" eine Hellblaue Flamme erschien in Lyns hand und ihr Blut begann zu kochen. Lyns gröste stärke war ihre magie welche sie liebend gerne ohne göttliche kräfte spielen ließ.

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   28.10.18 23:05

Rokh grinste breit und ließ in der Luft das Wasser, den Wind, wie auch das Feuer tanzen. Er wechselte durch die Elemente, während er mit Seruna fast schon zu tanzen schien. Ihr Wind entflammte sein Feuer, was viele der Schatten brennen zu Boden fallen ließ. Er nutzte die Elemente, die ihm zur Verfügung standen, doch immer wieder zuckten kleine schwarze Blitze über seinen Körper. Etwas, was der Drache im Kampf selbst nicht bemerkte. Zu beschäftigt war er, die Gefahr abzuhalten. Generell war er nie gut darin gewesen, seine Grenzen zu kennen - oft verausgabte der Drache seinen Körper ohne es zu wissen.

Hotoke kam näher an Milla heran, als beide gegen die Schattenwesen kämpften. “Heh...schnelle Bewegungen, Milla. Nicht schlecht. Du hast viel gelernt...ein Windnetz ist ziemlich praktisch.”, lächelte er und sprang auf einen Schattenwolf zu, zerteilte ihn und ließ seine Waffe loß, welche sich von alleine weiter nach vorne Schlug und drehte. In Hotokes Pfoten materialisierte sich ein Speer aus Eis, mit welchem er einen Gegner in den Boden spießte und sich selbst in die Luft katapultierte, wie ein Stabhochspringer. In der Luft formte sich ein Zweihänder in den Pfoten und Hotoke schwang diesen von oben nach unten und begann, sich in der Luft zu drehen.

Seine Bewegungen waren flüssig. Doch der Speer am Boden war verschwunden. “Vorsicht da unten, Milla!”, rief der Wolf, welcher sich noch immer mit dem Zweihänder drehte und rapide an Geschwindigkeit zunahm, als er nach unten fiel. Als er Landete, hatte er bereits einige fliegende Schattenwesen zerteilt, doch der Zweihänder schlug mit ihm ein...und vor Hotoke schossen aus dem Boden Eisspitzen nach vorne...und erstachen von unten die Schatten vor ihm, ehe sein Großschwert sich auflöste und er sein Schwert wieder fing. “Du auch.”, meinte er zum Schwert und lachte etwas.

---

Um Lyn und Meister Gashor wirbelten auch Waffen, getrieben durch Wassermagie. Es war seine spezielle Technik. Sie kämpften zusammen mit Lyn und ihm. “Haben sie in der Tat...aber du bist auch mit Waffen nicht schlecht, nehme ich an...sonst würden meine Klingen dich nicht unterstützen.”, meinte er und steckte sein Katana zurück. Er hatte sich scheinbar nicht bewegt. Doch Lyn hatte bemerkt, wie schnell dieser Wolf durch die Gegnermassen und wieder zurück geprescht war. Wahrlich eine Schnelligkeit und Präzision, welche ihres gleichen suchte.

Die Schatten zerschnitten alle zusammen innerhalb von Sekunden. Lyn und Gashor unterstützten sich nahezu perfekt. Mit jedem magischen Angriff Lyns, sorgten mehr und mehr Klingen Gashors dafür, dass sie nicht in den Nahkampf gezwungen wurde. Sie konnte sich auf den Wolf verlassen und der Wolf auf sie.

“Hellblau? Deutlich heißer als normales Feuer, hm?”, fragte der Wolf und holte ein paar Schatten-Vögel vom Himmel.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   29.10.18 13:03

lyn grinste als Gashor das mit den Waffen ansprach und nickte "Vorallem mit Klingen und ketten habe ich begabung, vor 1000 jahren war ich einst ein Ritter aus Raruas... Und noch immer trage ich das alte waffen auf mir. Aber ich hatte sehr gute Lehrer" Lyn begann mit Blauen flammen zu schießen und mit Wasser tentakeln um sich zu schlagen... immer mehr elemente begannen sich dem spiel anzuschließen.

Erst kamen Windhosen dazu, dann Steinschläge ehe es begann magma zu regnen Blitze zu zucken und dann Eis zu regnen. Lyns magische kontrolle sorgte dafür das keine der Häuser in mitleidenscaft gezogen wurde. Dennoch waren ihre angriffe verherend. Lyn hielt sich aus dem Nahkampf raus den das überlies sie dem Meister Gashor.

als er das Blaue Feuer ansprach nickte sie erneut "Es ist Drachen feuer... Den ich besitze nicht nur Göttlichesblut, sondern auch Drachenblut um genau zusein das von einem Kind eines hohen. Drachenfeuer ist soviel heißer, soviel zerstörerischer aber es ist Äther hungrig"

-----

Als Milla und Hotoke sich näher aneinander gekämoft hatten und er ihre Künste ansprach begann sie zu lächeln "Ich habe hier viel gelernt... Nicht nur das kämpfen sondern auch das Tor zur Magie geöffnet. Ich habe noch soviel mehr wo das herkommt, aber wo bleibe der spaß wenn ich es dir verate mein Freund?" wärend Hotoke mit seinen Waffen durch die gegner ging konzentrierte sich Milla auf die gegner die Hotoke in den Rückenfallen konnten.

Aber sie tat dies auf ihre ganz speziele weise, die Schttaen wussten bald nicht mehr wo Milla eigentlich war. Ihre spilchen waren Magie presensen zu platzieren welche die Schatten langsam aber sicher aus dem konzept brachten. Nur um dann hinterücks den spaß mit ihren messern oder ihren Kurzschwert zu beenden.

Und ihre Elemente brachte sie in ihre angriffe und spielereien mit ein, von außen sah es so aus als würde Milla durch die luft fliegen oder gehen. Durch Serunas verstärken des Windes konnte sie eines der geschänke Wushaahns auch hier nutzen.

Seruna hingegen blieb wie auch Lyn auf distanz und ließ ihre gewaltige Windkraft auf die gegner Los,aber ihr Wind verursachte nicht nur schaden er leuterte und verstärkte auch Rokhs angriffe. Serunas Winde waren beinahe eine eigene Liega wenn man sie mit Milla vergleichen würde.

Durch die gebalten kräfte sollten die gegner bald alle ausgemertzt sein...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   04.11.18 21:45

Gashor und Lyn ließe die Schatten alt aussehen. Ihre kombinierte macht mit Schwert und Magie war, als würden zwei Götter zusammen kämpfen.

Auch außerhalb der Stadt waren die Schatten schnell ausgelöscht. Rokh landete neben den anderen und nahm seine normale Größe an. “Hah...War doch gar nicht so schlimm, hm?”, fragte er, während über seine Kristalle schwärzliche Blitze zuckten.

Hotoke seufzte und bemerkte, wie von hinten sich einige Wesen näherten, ehe er überrumpelt wurde...und mit Zungen und reiben eingedeckt wurde. Die Wölfe waren sehr dankbar - und sie kannten Hotoke, wie er auch sie kannte. “H-Hey...Hey…! Lasst mich - wah! Kommt schon!”, lachte der junge Wolf und seufzte, während er sich aufsetzte.

“Ihr habt auch Verluste erlitten...für’s Erste...könnt ihr in der Nähe des Dorfes bleiben...nicht, dass euch diese Schattenwesen noch einmal überfallen…”, meinte Hotoke ruhig und strich den Wölfen über die Schnauzen und Köpfe.

“Heh...da hat aber jemand viele flauschige Freunde.”, meinte Rokh und sah zur Stadt. “Nochmal alles gut gegangen...ohne Lyn und euren Meister wäre es nicht so glimpflich ausgegangen…”, meinte der Drache und ging in die Stadt zurück, nachdem er Seruna zugenickt hatte. Sie konnte die schwarzen Blitze auf seinen Kristallen sehr gut wahrnehmen, war aber nicht sicher, ob dies immer so war, wenn er Drachenmagie benutzte.

“Lasst uns ebenfalls zurückgehen...es wird schon wieder Nacht…”, meinte Hotoke und rappelte sich von den wilden Wölfen auf, welche um ihn herumliefen, als wäre er ihr Anführer. “...und ihr haltet euch besser in der Nähe des Wasserfalls auf…da ist es sicher.”, sagte Hotoke zu ihnen und die Truppe machte sich in Richtung dessen auf.

“Lyn...wer waren diese Wesen…? Woher...kamen sie? Weißt du etwas?”, fragte der junge Wolf sie und wirkte etwas bedrückt.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Klingenmeister
Klingenmeister
avatar

Anzahl der Beiträge : 2663
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 27
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
48999/48999  (48999/48999)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   04.11.18 21:55

Nachdem der Kampf vorbei war kamen auch Seruna und lyn zurück dort wo Hotoke und Rokh bereits waren, Milla streckte sich einmal ausgiebig "Gut das das vorbei ist... Mir wurde langsam schlächt von der Bosheit dieser Schatten, Niemand verletzt wie siehts mit dem Dorf aus?" Lyn nickte und schaute dan zu Hotoke welcher nach den Schatten fragte "Diese Schatten... Sind die manifestierung von Hass, Zorn, Wut, Verachtung und Trauer... ich bin mir sicher der Herzhog steckt dahinter, und ja Milla  nicht nur dir macht diese Bosheit zu schaffen... Ich kann mir vorstellen wie kurz du davor warst dich zu übergeben... Desto schneller der Herzhog fällt desto besser für alle"

Seruna nickte ihr wurde zwar nicht schlächt von der Bosheit aber sie konnte die emense erdrücken dessen spüren "Da habt ihr beide recht... Aber ja wir sollten uns alle ausruhen, ich möchte zwar nicht den Eufel an die Wand malen Bre~ aber wär weiß wann und wie oft wir dazu kommen!" Seruna wurde zu einer kleinen Eule und setzte sich auf Millas schulter, dort strich Milla ihr über kopf und schnabel mit einem lächeln. Lyn ging richtung der Wohnung um sich auszuruhen, und Milla folgte Hotoke wärend Seruna auf ihrer Schulter sitzen blieb.

Milla und Seruna diskotierten in Gedanken über diese verdorbenheit und ob es einen weg gäbe diese für immer zu beseitigen... Ein thema welches kein Ende hatt...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com Online
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1369
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   08.11.18 19:45

“Diese...Bosheit habe ich auch gespürt...danke, dass du geholfen hast, Lyn.”, meinte Hotoke und lächelte, senkte jedoch seine Ohren. “Manifestierung des Hasses…”, meinte Hotoke und überlegte. Er war sich ebenfalls sicher, dass es der Einfluss des Herzogs war.

“Nun...da es klingt, als würdet ihr weiterziehen...kommt mit…”, meinte Meister Gashor und ging zurück in’s Dojo. Als sie dort ankamen, nahm er Kleidung in die Hand, welche eine leicht bläuliche Aura ausstrahlte. "Dies ist für dich, Milla.”, meinte der Wolf und sprach Milla zum ersten Mal mit ihrem Namen an. Er überreichte sie ihr und schien zu lächeln. “Ich hoffe, sie wird dir irgendwann helfen können...sie ist etwas kaputt, aber dennoch brauchbar. Ein Schatten braucht eine Rüstung...und du wird nur noch stärker werden. Ich bin mir Sicher, mit etwas Übung und praktischer Erfahrung, wirst du es schaffen. Kreire einen Tanz, der seinesgleichen sucht...Milla. Und nutze jeden Vorteil für dich aus.”, sagte Gashor und sah zu Hotoke. “Du wirst mit ihnen gehen, nicht wahr? Du weißt alles, was ich dir Zeigen konnte...nutze es, Hotoke.”

“Ja, Meister. Danke.”, meinte der junge Wolf und lächelte. “Danke für all die Jahre.”, meinte Hotoke und verbeugte sich. Die Gruppe würde wohl bald abreisen, doch zunächst würden sie wenigstens noch einmal Baden gehen und bei Saruka essen. Anschließend hieß es für’s erste Lebwohl. Ihr neues Ziel wurde klar: Die Wasserhauptstadt, Wysaltha.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe   

Nach oben Nach unten
 
PART 4 - Akt II-1: Eiseskälte und Wölfe
Nach oben 
Seite 17 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1
» Der schwierigste Part
» LIVESTREAM zur Mockingjay - Part 1 Premiere! Live in London!
» Die Geschichte der Arkadier, Katagaria und Were Hunter (Part 2)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG-PAGE: Resonace :: RPGS-
Gehe zu: