RPG-PAGE: Resonace


 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer


Anzahl der Beiträge : 1188
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   15.10.17 18:12

Föderation...Revi sagte, sie kämpfen aus zwang, nicht weil sie es wollen…”, meinte er und wich den Angriffen aus, ehe seine Augen braun leuchteten und erdspitzen aus dem Boden nach oben schossen, welche die Feine durchbohrte. Der schrecken reichte aus, um die stärkeren ihre Waffen fallen zulassen, während andere einfach umkippten. Einige waren durch die Brutalität des Wolfes geschockt und von Angst überwältigt.

Shiro hatte absichtlich die vitalen Punkte der Soldaten vermieden. Er hatte keinen Spaß und keine Lust daran, Laien , welche zum Kämpfen gezwungen wurden, zu bekämpfen. “Hah...gut...dann sollte ich jetzt zu Sam auf-” Shiro stockte, während hinter seinen Schläfen etwas pochte und er sich nicht mehr bewegen konnte. Die Zeit um Shiro schien eingefroren. Zumindest um die Feinde



“Diese Präsenz...Wa-?” Um seine Arme und Bein, wie auch um seinen Hals legten sich Feuerketten, welche ihn seiner Kräfte zu berauben schienen, während er auf den Boden fiel. Seine Erdschicht verließ seinen Körper und brachte dunkle spuren unter seinem Fell hervor: Narben und alte Wunden, welche nicht vollständig verheilt waren. Für gewöhnlich waren diese durch seine Erdschicht verdeckt. Shiro trug die Erde wie die Paladine ihre Rüstungen.

“Hehehe...Ach, mein kleiner Welpe...du bist größer geworden...aber immer noch schwach~” Ein spitzer Schuh stieg auf seinen Rücken, während Shiro seinen Kopf drehte und knurrte. Er erkannte die schwarzhaarige, jung aussehende Dame, welche auf Shiro herab sah. Ihr Blick wirkte amüsiert. Shiro wusste, dass er ihr unterlegen war.

“Warum bist du hier, Meia?”, fragte der Wolf knurrend, während ein leises Kichern als Antwort kam. “Ich sehe den Menschen so gerne zu, wie sie Kämpfen...und du hast es geschafft, mich zu unterhalten...wie schon damals, als du noch ein kleiner, wilder Welpe warst…”, lachte sie und sah auf Shiro herab. “Daher mache ich dir ein kleines Geschenk…” Die Fesseln um Shiros Hals und Gliedmaßen fingen an zu brennen - sich in sein Fell und seinen Körper einzubrennen. Die Schmerzen waren erträglich, jedoch nicht gerade angenehm.

“Feuer und Erde sollen dich leiten...vorerst. Wenn du überlebst und dich gut machst...dann wirst du vielleicht noch etwas mehr Kraft bekommen~ Ich freue mich auf unser wiedersehen, mein kleiner Welpe~”, lachte sie, während sie von Shiro stieg und aus seinem Sichtfeld ging. Es war ein leises Lachen zu hören, ehe die Zeit weiterlief und die Steine von Shiros vorherigen Angriff zu Boden sanken, während er aufstand. Die Ketten waren verschwunden, während er selbst noch die Narben an seinen Armen und beiden, wie auch am Hals hatte.


Seine Erdschicht legte sich wieder um seinen Körper und verdeckte das schwarze Fell und seine narben, wie auch die Brandwunden der Ketten. “Hah...was machen schon ein paar Narben mehr aus…”, meinte der Wolf und spürte, wie sich die Kraft des Feuers in seinem Körper ausbreitete.

“Feuer eh…?”, fragte er und seufzte. “Ach, ihr wollt mich doch verarschen…”, meinte Shiro und bemerkte, wie neue Soldaten sich ihm entgegen stellten. “Hah...ihr seid nervig…”, knurrte Shiro und stampfte mit einem Fuß auf, während dieser sich an einigen Punkten Spaltete. Aus den Spalten kam wie schon vorher ein grünes Leuchten, ehe es sich rot färbte und statt Erdspitzen flammen aus den Lücken schossen…!

“Wa-? Okay...das is neu...”, meinte Shiro erstaunt und bemerkte, wie um seine Arme rote Fesseln gelegt waren. “Hm...dann hab ich zumindest ein paar Testobjekte…”, meinte der Wolf und grinste etwas.


Zuletzt von BlancaTsukiai am 16.10.17 22:34 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord


Anzahl der Beiträge : 2373
Anmeldedatum : 03.02.09

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   15.10.17 21:52

Als Shiro grinsend seine neue Kraft genoss und sich ihm neue Soldaten in den weg stellten,bemerkte er das diese sehr prachtvolle Rüstungen hatten und er eine stimme hörte die ihm gekannt vorkommen sollte "Das ist die Babarische bestie die es sich gewagt hatte sich an meinem Körper zu vergreifen! Wie wäre es wenn du meine babarische bestie kennen lernst? Beritas...Töte diesen Wilden!"
Shiro konnte noch das warmlaufen einer säge hören als sich ihm ein großes ungetüm in den weg stellte...

Es hatte ähnlichkeiten mit einem Bären aber dann doch auch was von einem Wolf... Die Soldaten mit denprachtvollen rüstungen im hinter grund blieben und Magische geschosse regnen liesen

----

Im Palast kämpften Sam und Alexander seite anseite,Alexanders Klinge wurde von immer mehr Runen durchzogen Helle wie dunkle.Langsam bildete sich auch um den Kaiser eine seltsame Aura.Als es so schien das die gegner sie einkreisten schaute Alexander zu Sam "Sam! Es wirt Zeit den ungebetenen Gästen ihr Geschänk zu übereichen!" Sam nickte und machte einen Spring nach hinten zur selben Zeit wie Alexander.

Beide standen Rücken an Rücken und rammten ihre Klingen in den Boden "Ich bin soweit!Zeigen wir ihnen die kraft der Kaiserlichen Faust!" Die Runen verbliechen und erschienten danach ernaut um die beiden herum auf dem Boden und strahlten ihre jeweilige Magie ab.

Die runen gaben ihre kraft nicht in form einer explosion frei sondern in einer klinge aus Licht und Finsterniss,nachwelcher Alexander griff... Die gegner wusste nicht einmal was sie in viele teule spaltete als Alexander dieses Schwert führte.Der Rum fühlte sich immer weiter mit Licht und Dunkelheit und begann darauf hin die Sellen der Angreifer diereckt anzugreifen...

Dieses Spektakel dauerte einige Minuten,einige Säulen wurden dabei umgestoßen welche den Raum zusätzlich mit geröl und Staubt füllten.Aber dadurch konnten die beiden Die Förderation davon abhalten zu Lissy aufs Dach zu gelangen.

Als die Klinge verschwand war klar,Sam war diese Klinge gewesen,auser atem stand er mit dem Gesicht zur Dachtür,hinter sich ürgentwo im Staub musste sich Alexander befinden "Sam geh du zu Lissy,ich kümmere mich um die restlichen Soldaten,ich beginne den Nebeneffeckt langsam zu mögen.Los jetzt der Kardinal könnte schon dort oben sein!" Sam nickte und rannte die treppen hinauf.Doch wunderte er sich wieso die stimme des Kaisers so anders und rauchiger klang als vorher...

Als Sam das Dach erreichte sah er wie Lissy einige Templer zu fall brachte,die Rekruten versteckten sich derweilen in einem der Lagerhäuser daneben,das dach hatte sie hier damit Ausrüstung nicht immer meilen weit durch den Palast befördert werden musste.

Sam eilte zu ihr doch sah er dann das nicht weit entfernt der Kardinal stand und sich diesen kampf ansah,den Zwischen seinen Templern und Lissy und es schien ihm garnicht zu schmecken das seine Templer einer Heilerin der Paladine unterlagen.

Als der Kardinal Sam erblickte wie er sich einmischte knirschte er mit den Zähnen und ging langsam zu den beiden "Ich dachte unser letzter Kampf hätte euch gezeigt das ihr nur den Tot gegen mich finden werdet! Ihr müsst euch ja nachdem ableben sehnen Ungleubige...Dann bin ich der große Kardinal bereit euch euer Lebensende zu gewähren! Im namen des Heiligen Vater übernehme ich euer Urteil...Für den Freffel am alvater werdet ihr beide hier sterben!"

Das kleine Band aus Energie welches schon Sam und alexander verband,verband auch nun Lissy und Sam,demnachteilten sie sich ihre Stärken...Aber ob das gegen den Kardinal helfen wird?


Der Kampf wurde vom Kardinal begonnen er begann einige Lichtblitze auf die beiden zu werfen,doch diese wurden von Sams Schild oder von Lissys klinge zerteilt,und schon jetzt merkte der Kardinal das er es nicht nocheinmal so leicht haben würde.

Der Kardinal beschwör eine Klinge aus Licht und stürtzte sich nun auf beide.Das seltsame daran war er bewegte sich so unatürlich schnell das er Sam und Lissy parrieren konnte,der Kardinal war ein alterman bei der letzten begegnung gewesen...Doch es scheint so als würde dieser jünger erscheinen

Sam wehrte sich mit seinem Gesamten Arsenal von Schatten,flammen und Sschattenflammen und Lissy mit ihrem gesamten Licht arsenal und beide seiten schienen gerade gleich auf zu sein...Doch der Kardinal schafte es Lissy mit einem Tritt einige meter über das Dach zu Katapultieren...

Dies nutzte er diereckt um eine Kuppel um sich und Sam zu erichten damit Lissy sich nicht einmischen konnte,Die klingen von Sam und dem Kardinal kreutzten sich und beide drückten sich dagegen
Als der Kardinal breit grinste und sich sicher fühlte begann Sam an zu lachen "Denkst du wirklich eine Bannkuppel würde die Brüderlichkeit stören? Du bist so ein Narr! Ich habe die zeit seit unserem letzten Kampf gut genutzt!" Dem Kardinal vergung das lachen als Sam die klinge aus licht des Kardinals ergriff...

Kurzdarauf zerbrach Sam diese mit einem gekonnten hieb und stürmte auf den Kardinal zu... das innere der Kuppel färbte sich rot und der Kardinal schrie shcmerzerfüllt auf "Ahr meine Hand! Du monster!!!" Sam strich das blut mit einem hieb zur seite ab und wollte gerade noch einmal auf den Kardinal zu stürmen doch dieser hob lachend seine Hand auf...

Sam viel die Kinnlade herunter als dieser seine Hand an seine wunde hielt und dies zussamen wugs...Die Kuppel löste sich auf dadurch das der Kardinal sich auf seine Wunde konzentrieren musste...

Der kardinal zig ein Buch unter seiner Robe hervor,eines welches schon auf den ersten blick nicht hierher gehörte... Als der Kardinal sich um drehte fing er an schwarz zu brennen... Und kur darauf war er jemand in dunklen rüstung welche unter einem ebenso dunklem Mantel war... Und sein Gesicht war bedeckt von einer Schädelmaske "Selbst hier bist du eine Pest Sam...Nur diesesmal gibt es keinen Gott der dich retten kann...Egal in welcher Welt ich auftauche immer gibt es eine Sam oder eine -,----, Es wiederd mich an! Aber in dieser welt gibt es zum glück nur dich und diese verdammte drachin..Nur diesesmal ist sie ein nutzloses Schwert...Ich werde diesesmal entlich meine volle macht erhalten...Und zwar durch dich Samuell! Du bist der teil meiner kraft welcher mir fehlt,bereite dich auf dein Ende vor!"

Der Unbekannte in Schwarz zog seine Sense...
Ambiente:
 

Sam wich dem ersten hieb aus und blockte den Zweiten ab..Doch sein schild zersprang in zwei... Als er eine stimme hörte ~Sam! Höre mich an...Dies ist der Ernter... Wie du dir sicher denken kannst ist er wie das Buch des Kardinals nicht aus dieser Welt...Ich bin das einzigste was sich ihm in den wegstellen kann...Bitte konzentriere dich auf das Feuer im inneren meines Szahlkörpers unt entflache die Flamme der Drachen...Nur so hast du eine Chance gegen dieses Monster~ Sam parrierte mit mühe und not die Angriffe des Ernters sah sich aber schnell unter legen...

Sams Schwert Nori brannte zwar doch...War die Kraft die diesem Schwert inne wohnt nicht gewagsen,der Ernter schlug es ihm aus der hand und es flog vom Dach..."Du langweilst mich Sterblicher...Es ist aber erfreulich das du nicht im entferntesten so Stark bist wie dein Gegenstück...Ich bin froh das du der Schwächste Sam bist und nun zu meiner Kraft die du mir schuldest!" Der Ernter zog sein Buch und richtete es geöffnet auf Sam... Aus diesem Buch griffen Krallen und hände nach ihm,und als sie ihn gepackt hatten begann der kleine Paladin vor schmerzen zu brüllen...

Diese Krallen und Hände entrissen Sam all seiner kraft und es dauerte nicht lange bis er zu boden ging,als der Ernter lachen sein Buch schloss rutschte Lissy zwischen seinen beinen Hindurch und rammte dem Ernter ihre Klinge ins Gesicht"Was Hast du mit ihm gemacht du Miststück?!Ich werde dich in tausenstücke schneiden!!! Niemand nimmt mir was mir am teuersten ist!" Lissy zog die Klinge aus dem Gesicht des Ernsters und Lud es mit Allem an Magie auf was sie hatte "Stirb du misratendes Monster! Das ist für Samuell!!!"

Lachend lies der Ernter das Licht in seiner Dunkelheit ersticken und sprang nach hinten
"Du klene Pest! Auch hier bist du mit ein dorn im auge Lisbeth...Dann sterbt doch einfach beide!" der Ernter hob seine Hand und der Himmel verdunkelte sich...Es zuckten rote blitze...

Lissy war überfordert und wusste nicht mehr was sie tuhen sollte...sie krallte sich an Sam fest...

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   18.10.17 19:28

Der Wolf grinste und benutzte seine Fäuste gegen ein paar der prachtvollen Soldaten und stieß sie mit seinen Erdklauen zurück.

Shiro bemerkte eine Stimme, die ihm bekannt vor kam und knurrte. “Oh? Die abgerichtete, läufige Hündin will spielen?”, fragte er und bemerkte das warmlaufen der Säge, doch ihm stellte sich ein anderer Gegner entgegen. Ein riesiges Bär-Wolf gemisch stand vor ihm. Eine Art Chimäre. Das kam ihm doch bekannt vor. Er hatte das mit Sam schon vorher durchgemacht.

Ambiente::
 

“Wild, eh?”, Shiro grinste etwas, während er die Schüsse auf sich zukommen sah. Magische Geschosse, welche Feuerbällen ähnelten...Magie für die Hände von Leuten, die alleine keine Magie nutzen konnten.

“...wie lieb von euch…”, grinste Shiro und seine Augen leuchteten feuerrot auf. “Oh, ich bin Wild...Wild, wie das Feuer!”, rief Shiro aus, während sich um ihn herum Flammen bildeten, welche in der Luft zu tanzen schien. Kleine Feuer, welche in roter und in gelbbrauner Farbe in der Luft schwebten. Die Feuergeschosse der Schützen gesellten sich ebenfalls dazu und wechselten ihre Farbe und form zu lodernden, kleinen Flammen. Die Flammen tanzen und bildeten eine Formation: gelbe Flammen links und rote Flammen rechts.


“Beritas...Hm...Wilhelm hätte vielleicht besser zu dir gepasst.”, meinte Shiro.
Die Erde machte ihn rau und ungeduldig, das Feuer hingegen eine innere Hitze, welche seine Charakterzüge weiter verdeutlichte. Beritas griff ihn mit einem Prankenhieb an, wobei ein starker Windschub mitschwang, während Shiro nur einen Schritt nach hinten ging um auszuweichen, ehe er nach vorne Sprang und dem Bär-Wolf einen tiefen Schlag in den Magen gab. Doch Shiros Angriff war nicht ohne Wumms.

Der mehr als doppelt so große Gegner fing Feuer und mit einem Knall entfesselte sich von Shiros Faust ein Erd-Feuer Gemisch, welches so explodierte, wie es die Magischen Geschosse der Schützen hätten tun sollen! Eine gelbe und eine rote Flamme war verschwunden. Jedoch kam eine orangene Flamme stattdessen hinzu. Sie flogen etwas hinter Shiro, nicht greifbar, aber auch nicht unsichtbar.

“Das klappt ja doch ganz gut.”, grinste Shiro und Schüttelte seine Klaue, während sich neue Erde darum legte. Ohne seine schützende Erdschicht um die Klauen hätte es seine Pfote in Mitleidenschaft gezogen. Beritas rappelte sich auf, während eine große Wunde an der Mitte des Körpers brannte. Der Bär rannte jedoch wieder auf Shiro zu. “Warum müsst ihr beschissenen Bären immer vom Kämpfen besessen sein...und das ohne Stil.”, knurrte der Wolf und hatte ein braunes und ein rotes Auge, während die Flammen kreisten und einen Wirbel um Shiro bildeten.


Der Bär stoppte und war verwirrt, während sich um Shiro eine Flammenwand gebildet hatte. Die Schützen schossen ihre Magischen Feuer-Projektile, doch die Flammen verschwanden, bevor sie das Ziel erreichten. Die Flammensäule um Shiro verschwand langsam, während ein brennender Wolf vor ihnen Stand. Seine Stimme war etwas verzerrt und Shiros Augen glühten Rot und Gelb in wechselnden Farben.

“Ihr beleidigt die Erde und das Feuer mit eurer falschen Magie…”, knurrte der Wolf, welcher auf Beritas und die Soldaten zuging. Sie schossen erneut und wieder und wieder, doch die Feuerschüsse bewirkten nichts. Der Wolf, welcher in den Schatten der Flammen um ihn herum kaum zu sehen war, hatte seine Klaue ausgestreckt und die Projektile schon weit vorher verwirken lassen.

“Ihr. Sterbt. JETZT!, brüllte der Wolf in flammender Wut, während er verschwand und neben den Soldaten und Beritas auftauchte. Die Hitze um ihn herum ließ die Kleidung der  Soldaten und das Fell des Bären Feuer fangen. Shiro verpasste den Soldaten jeweils mehrere Tritte, welche flammende Erde hinterließ. Flüssiges Feuer, wenn man so wollte. Es ließ sich nicht abklopfen und ähnelte fast schon einer Säure.

Auch Beritas bekam etwas ab. Jedoch keine Tritte, sondern mehrere Fausthiebe, welche seinen Bauch mit Feuer penetrierte und ihn wortwörtlich von innen heraus verbrannte. Shiro knurrte tief, wie ein Höllenhund aus den Tiefen selbst, während die Flammen um ihn herum langsam erloschen.

Der Wolf atmete erschöpft und eine schwarze Erdschicht viel von ihm, während sich neue Erde um seinen Körper legte. “B-Beeindruckende...Kraft…”, schnaufte er und wusste, dass er diese Art von Kraft nicht zu oft benutzen sollte. Er seufzte leicht und fing sich wieder.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   18.10.17 20:57

Als die roten Blitze am himmel zischten und der Ganze Himmel sich verdunkelte,wurde Lissy klar das dies nur von diesem Montrösem Gegner kommen konnte.Sam im arm haltend wurde ihr klar das dies ihr ende sein könnte,doch wollte sie nicht aufgeben. Lissy gab Sam einen Kuss und legte ihn danach sanft ab

Als Lissy sich schützend vor Sam stellte und all ihre Magie konzentrierte drehte sie ihren kopf herum "Auch wenn ich hierbei mein leben verliere...Du musst leben SAM! Ich erufe deine Göttlichkeit...Erhöre meinen Ruf,Sanctus Dominus(Heiliger Hausherr)" Es bildete sich eine Barriere um Lissy welche Sam und sie einschloss,sie erhällte das Dunkel und war wahrscheinlich auch vom Palasthof aus zu sehen.

Der ernter lachte und entlud seine Finstere Attacke auf diese Kuppel... Doch bald verzog sich das lachen auf dem Gesicht des ernters... "Wie Ist das Möglich?! Wie kann sich das licht mir dem Herscher allen dunkels in den weg stellen? Doch götter? oder verzweiflung...Wie dem Auch sei Hoffnung ist das Opium der sterplichen!"

Die Kuppel begann risse zu beckommen,und Lissy biss ihre Zähne zussamen "Diese Barriere wirt halten! Auch wenn ich dabei mein Leben lasse! SIE MUSS STANDHALTEN!!!" zur überaschung des Ernters und Lissys erweiterte sich der bereich der Barriere... Und gab Helle impulse aus.Die Dachtür öffnete sich und der Kaiser trat hervor,er klopfte sich den Staub aus seinem mantel und seinem Fell "Hab ein wenig lange gebraucht da unten...Und dieser neben effeckt von Sams Finsterniss ist nicht der tollste...Wär kann den ahnen das die Dunklemagie meine Lycantrope so beeinflussen könne...Ahja Lissy hald die Kuppel aufrecht,ich will Meinen Nachfolger nicht verlieren" Der Kaiser streckte seine Hand aus und gab der Kuppel mehr kraft.

Dies geviel dem Ernter garnicht und gab darauf hin alles...Die Kuppel brach zwar nicht aber der Boden gab langsam nach...Lissy hatte nun die Wahl...Die kuppel fallen lassen und Sam vom Rand des Daches holen oder ihn fallen lassen...

Lissy wendete sich zu Sam und zog packte sich den bewustlossen Fuchs und zog ihn weg,nur knapp verfehlte der Angriff des ernters beide die Kuppel hatte sich zu ihrem glück erst einige sekunden später dazu entschlossen sich aufzulösen,doch das dach war dabei kommplet einzu brechen den der Angriff draf das Dach und auch die Blitze fingen an einzu schlagen.

Als der Ernter sich auf Lissy und Sam stürzen wollte bekamm er einige pranken wie Schwert hiebe ins Gesicht "Hier spielt die Music Teufel! Denk nicht einmal dran den beiden auch nur noch ein haar zu krümmen!" ihre klingen prallten aneinander und es sprühten die Funken...

Lissy steckte Sam etwas in die Tasche und rannte danach zu Alexander um ihn zu helfen...In dem Moment brach das stück auf dem Sam lag vom rest des Daches ab,Alexander gab dem Ernter einen Lichtstoß und rannte dann zu Sam doch er verfelte seine Hand und griff ins lehre "Legeionat!!!" Bevor Sam aus seiner reichweite war legte Alexander ein Lichtschild um ihn...Traurich und enteuscht von sich selbst blickte er dem immer kleiner werdenden Sam hinter her...

Der Kaiser sties einen schrei aus der einem in mark und bein überging und sprintete auf allen vieren auf den Ernter zu,dieser strauchelte und ging in Schwarzen flammen auf,anscheinend hatte dieser all seine Kraft verbraucht...

---

In dem moment als Sam vom Dach viel erlangte er sein Bewustsein wieder und sah nur noch den kaiser und Lissy nach ihm greifen,doch sie griffen ins lehre...Das negste was Sam verspürte war der Aufprall auf dem Harten boden...Was ihn wieder ins reich der träume schickte...

Es dauerte nicht lange bis er von einigen Förderations truppen gefunden wurde...Es war Alize mit einem Stoßtrupp welche zum Kardinal stoßen wollten.Alize ging auf den dort liegenden Sam zu "Was ein Schönling,richtig zum beneiden bist du.Dennoch einer der Babaren wie schade das doch ist das ich dich verunstalten muss..Oder nehme ich dich als Spielzeug meiner Launen mit?" Ihre Säge began an zu laufen...

Alize hielt Sam das Sägeschwert nahe ans Gesicht,mit der anderen streichelte sie ihm über die Wange "Was mache ich mit dir? Dich verunstalten oder dich behalten?" Alize spürte eine Klaue in ihrem Gesicht welche sie in ihre Leute warf "DU WIRST NICHTS MIT MEINEM SAMY MACHEN!!!" Revi stellte sich schützend vor Sam,sie hatte auch einige Freunde von sich mit gebracht einer von ihnen brüllte mit einer Rauchigen stimme "Wag es dich nicht unseren Freund anzu rüren du miststück!" er stellte sich neben revi,es war ein Äterer aber auch recht großer Bärkin min einer Doppelköpfigen Axt...

Alize wusste nur zu gut das ihr das Säge schwert gegen Revis geschwindigkeit nichts nützen würde,und schon garnicht wenn sie die Elite der Schurken Gild ebei sich hatte... Doch Alize brüllte sie an"Ihr Wilden Babaren! Ihr werdet den Tag an dem ihr aus euren Müttern gerkochen sein verfluchen! Wartet nur die Förderation wirt siegen!" Alize warf eine kleine Mtalkugel auf den Boden welche drauf hin in einem Hellnlicht explodierte...

Als Revi und die Schurken wieder sehen konnten hörten sie noch mehrere Leute weglaufen,da auf diesem Steinboden echt alles halte...

Revi nahm Sam auf den Arm "Ihr helft dem Imperium und ich bringe unseren Samy in sicherheit...Er sieht wirklich mit genommen aus...Was ihm auch zugestoßen sein muss es muss heftig gewäsen sein...Seit vorsichtig verstanden!" Revi machte sich mit Sam durch einen geheimgang aus dem Staub und brachte ihn in die Gilde...

Die Elite der Gilde hingegen stießen zu den Imperialen Truppen auf dem Hof den es sah hier nicht sehr gut aus,auch wenn hier der Haupteil der Paladine und der Kaiserlichenarmee zussamen kämpfen so waren die Förderalisten Zahlen mässig in der Überzahl...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   20.10.17 17:04

Shiro kämpfte sich weiterhin durch die Truppen, doch er merkte schnell, dass er gegen diese Übermacht alleine nicht viel ausrichten konnte. Der Wolf knurrte und bemerkte den Palast einstürzen. Hier konnte er nicht länger bleiben. Er schloss kurz die Augen und spürte überall Kämpfe, Füße, welche überall sich bewegten.

“Zu viele…”, meinte er und nutzte eine Erdsäule um sich von etwas weiter oben einen Überblick zu verschaffen. “Hm…” er bemerkte Revi und ein paar ihrer leute, während sie Sam in den Armen hatte. “Sam…”, er sah etwas betrübt zu, wie sie mit ihm verschwand, ehe er von der Säule sprang und sich an seinen Klauen Ketten bildeten.

Shiro schwang seinen Arm und die Flammenketten, welche zuvor noch um seine Arme gewickelt waren, griffen nach einem Punkt in einer Platte weiter oben, an welcher er sich entlang hangelte und rasch Geschwindigkeit aufbaute, ehe er sie löste und wie ein Ball aus Erde auf die Gegnerischen Truppen niederging. Um seinen Einschlagsort stießen Erdspitzen aus dem Boden und spießten ein paar der Soldaten auf, die er nicht getroffen hatte.

Er war hinter Revi aufgekommen - zumindest blockierte er den Pfad, welchen feindliche Truppen ihr nachstellen wollten. Er selbst war sich bewusst, wo der Geheimweg enlangführte. Er konnte ihn spüren. Aber er wollte hier niemanden vorbei lassen, dessen war er sich sicher.

“Ich geb euch nen guten Rat...ich hab verdammten Hunger...und ihr solltet euch nicht in meinen Weg stellen…”, knurrte er und ballte seine Fäuste, während sich Erde darum sammelte.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   20.10.17 17:35

wärend Shiro sich um die Soldaten im Hof kümerte tobte auch der Kampf auf dem Dach weiter,auch wenn der Kardinal seine alte form wieder angenommen hatte war er trotz des Buches immer noch eine Gefahr.

Der Kardinal stürzte sich wie ein Monster auf ihn,seinen Schwären Runenzweihänder führte er in einer Hand da er durch seine Lycantropie wesentlich mehr kraft hatte als vorher.Mit der anderen Hand oder auch Pranke setzte er dem Kardinal zusätzlich zu "Der Kaiser...Ein Dreckiges Monster,ihr seit es nicht würdig diese Menschen und Basdarde anzuführen! Es wäre wohl besser wenn ein Reiner Mann mit Moral die Krone tragen würde,so werde ich euch nun reinigen...Mit eurem Tode" ein lachendes Knurren sties Alexander aus "Selbst mit diesem Fluch des Wolfes bin ich ein Reinerer und Moralischer man als ihr...Ihr habt euch mit etwas eingelassen was dem Teufel gleicht...Ihr seit ein warer anticlimax...Für Sam werdet ihr büßen!!!"

Lissy unterstützte ihren Vater nach Kräften,und bald gewannen beide die Oberhand den ohne des Ernters Einfluss war der Kardinal dem Kaiser unterlegen.Dennoch war er weiterhin gefährlich.

Als der Kardinal anfing zu unterliegen erzeugte er eine Barriere um sich "Mir scheint ich bin euren Basdart kräften diesesmal unterlegen,doch ohne euren Niederen Freund werdet ihr bald unterliegen! Wir treffen erneut aufeinander,und dann werde ich Siegreich sein!" Die Kuppel zersplitterte und der Kardinal war wie vom erdboden verschluckt.

Dich kurz eine Atem pause gönnend verschnauften Lissy und Alexander kurz "Bist du verletzt Lissy? Das war ein harter Kampf...Los suchen wir nach Sam!" Lissy schüttelte den kopf bei der Frage ob sie verletzt sei,und so machten sich beide auf den Weg nach unten und kämpften sich auf den Hof vor.

Auch dem ganzen weg hatten sie nichts von Sam gesehen,doch trafen sie auf Revis Elite Schurken welche sich den beiden anschlossen und nun halfen den Angriff der Förderation und der Templer zurück zu drängen.

----
In der zwischen Zeit brachte Revi den Bewustlossen Sam in ihre Taverne,dort wurde er von den Zwei Gilden Ärtzten untersucht.Revi suchte derweilen in ihrer Waffenkammer nach einer Passenden Waffe für den Paladin,den ihr viel auf das sein Schild wie seine Klinge nicht bei ihm waren.

Bis Sam aufwacht würden einige Tage vergehen,seine verletzungen waren nicht groß oder Schwär...Doch der Kardinal hatte ihm seine Kräfte mit diesem Buch geraubt...Dies bescherte ihm einen sehr unangenehmen Traum...
----

"Wo bin ich? Dieser Ort ist so seltsam..." Sam erwachte in einem sehr seltsamen ort...Er bestand aus fliegenden landteilen und alles war in ein Finsteres lila ton,als Sam einige Schritte machte hörte er eine Stimme "Es ist und bleibt mir ein Rätzel...Ich entzog dir deine Kraft,denoch verbleibt dir deine Dunkle gabe...Warum kann ich dir nicht den Kern deiner Essenz rauben? Wieso....WAS EINE PEST!!!"

Durch Sams Kleidung schimmerte sein Schwarzes schlangenartiges Mahl...Es war immer noch da,etwas was der Ernter ihm nicht nehmen konnte.Warum war wohl im wie Sam ein Rätzel...

Der Ernter trat an ihn heran und hob den kleinen Paladin an seinem Kinn hoch "Du stehst meinem Völligem erwachen im Weg! Du hast das Selbe mal wie diese Sam...Es war schon dort eine Pest und ich konnte mir nicht nehmen was mir gehörte...Aber du,ja du bist einfacher zu brechen! Im gegensatz zu ihr gibt es dinge die ich in deinem Umfeld zerstören kann um dich zu brechen...Ich sollte mit dieser anderen Pest Lisbeth anfangen..."

Als der Ernter gerade Sam leid zufügen wollte wurden beide von einer Eiswand getrennt "Ich wusste es doch...Die essenz eines Gottes aus einer anderen Welt,als einer der Hohen Drachen dieser Welt befehle ich dir zu verschwinden! Ich verweise dich dieser welt!" die Stimme klang und fühlte sich an wie ein Eisiger wind der Durch den Raum zog

Um Sam wurde alles Schwarz,doch spürte er diese Kalte briese ernaut "Kurzlebiger.Fürchte dich nicht mehr ich trennte die Mentale verbindung zwischen euch und diesem Gott...Lasset eure Selle ruhen und erneut regenerieren! Ihr werdet es brauchen...Doch möchte ich euch um etwas bitten suchet mich auf Kurzlebiger...Unsere Wege werden sich baldig kreuzen,bitte passt auf euch auf" Bevor Sam etwas sagen konnte verschwand die kalte briese,er fragte sich wär diese person war oder was...Die stimme klang wie eine Liebliche symphonie so etwas hatte er noch nie gehört

----

Sam erwachte einige Tage später in einem Zimmer der Gilde,es war vermutlich Revis Zimmer da es hüpsch eingerichtet war,doch sah er Revi nicht doch bemerkte er das seine Sachen über einem der Stühle hing.Und an einem Leder holster hing ein Schwert in seiner Scheide,nicht seins aber er wusste nur zu gut was mit seinem passiert war... Sam rappelte sich auf und wartschelte sich die Augen reibend auf den Stuhl zu...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   22.10.17 11:45

Shiro verteidigte den Eingang vehement, selbst, als seine Kräfte nachließen. Der Wolf kämpfte. Die Einheiten wurden nicht weniger, doch Shiro Kämpfte weiter. Das Licht in seinen Augen war fast schon vor Erschöpfung erloschen, doch irgendwann ließ der Strom plötzlich nach.

Shiro stöhnte und benutzte den Geheimgang, ehe er ebenfalls in der Taverne ankam. “...” Shiro stand nur Wortlos in der Tür, blutüberströmt - teils von den Feinden, teils von den Wunden, die er hatte, doch diese hatten sich bereits geschlossen. Shiros Augen hatten das Licht fast verloren, als er vorwärts gegen Boden fiel, doch dann von einer Böe gehalten wurde.


Als Shiro aufwachte, war dies etwa einen Tag vor Sams erwachen.
Er knurrte etwas und stand auf. Erde hatte das Blut aufgenommen und diese Hatte sich bei ihm erneuert, die alte Schutzschicht war abgefallen.

Er begab sich nach draußen und erkundigte sich bei Revi. “Verstehe...Sam...ist immer noch nicht wach…?”, fragte er und erholte sich zumindest für den Tag.

Shiro wartete darauf, dass  Sam aufwachte und leistete Revi so gut es ging, Gesellschaft.

Am nächsten Tag hatte er es sich an der Bar gemütlich gemacht und wartete, wie auch schon am Tag zuvor...

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   22.10.17 15:28

Als Shiro die Taverne betrat drehten sich alle zu ihm um,sie schauten ihn mit Blicken an die sehr gemischt waren.Einige waren mitleid anderen waren ein Blick der sagte tapfarer Bursche...

Als Shiro dann die Kraft verlies und nach vorne fiel wurde er gefangen von einer Böe,es war Revi welche gerade aus einem der Hinter Zimmer geckommenwar "Klotzt nicht nur! Helft eurem Bruder! Er ist einer von uns und somit Familie,als Kümmert euch entlich um ihn" Revis stimme hallte Dominant durch die Taverne und promt sprangen einige der Kräftigeren Beastkin auf und brachten Shiro auf sein Zimmer,wo kurz darauf jemand seine Wunden Überprüfte ehe sie ihm Schlaf gönnten.

Revi hingegen war wieder Oben,sie half dem Kaiser und ihrern Elite Schurken dabei den rest aus dem Palast zu vertreiben,sie stellten sicher das dieses disaster nicht noch einmal passieren wirt.Revie wies ihre Schurken darauf an die Mauern des Palastes so zu beschichten das diese nicht mehr so einfach gesprengt werden konnten.

----

Als Shiro sie ansprach zuckte sie mit den Armen "Äußerlich hatt er kaum Wunden,doch nach dem was Lissbeth und der Kaiser mir ertzählt haben hatte der Kardinal ein Buch mit dem er ürgentwas gemacht hatt...Ich befürchte Samy wirt nicht mehr der alte sein wenn er aufwacht...Der Beschreibung nach handelt es sich um etwas das nicht aus unserer Welt stammt...Wär weiß was es ihm angetahen hatt..." Revie schien recht mit genommen von dem Umständen zu sein auch wenn sie versuchte sich das nicht anmerken zu lassen.

Revi ging mit einem großteil ihrer Gilde dem Kaiser zur hand,diese Mauer beschichtung trägt sich nicht von alleine auf.
----

Als Sam erwachte schreckte er Panisch auf das letzte was er vor Augen hatte waren dieses Buch und danach den Ernter...Er brauchte einige Minuten um sich darüber klar zu werden wo er sich gerade befand. Er stellte an der Dekoration im Zimmer fest das es sich hierbei um Revis Zimmer handelte,es hingen verschiedenste Arten von Messern an den Wänden,und einige Bücher Regale mit recht wertvollen Büchern darin.

Doch erst die Figuren auf den Kommoden gaben ihm den Finalen hinweis das dies Revis Zimmer war,es standen weniger Kuscheltiere herum als ausgestopfte tiere und Modele von eben solchen

Auf dem Stuhl vor dem Schreibtisch lag Sams Kleidung,an der Lähne hing ein Lederholster mit einem Schwert,es war aber nicht seine Klinge Nori es war ein etwas Älterliches Kaiserliches Schwert,ein Gladius um genau zu sein.

Sam tapste sich die Augen reibend auf den Stuhl zu und kleidete sich ersteinmal an,ihm viel auf das alle Risse und Löcher geflickt wurden,als er sich den lederhalter am Gürtel Fest machte viel dem Fuchs etwas ins Auge

Auf dem Tisch lag ein Rotes Halztuch,es hatte ein Kästchen musster und zwei kleine Broschen,die eine war eine Goldene Feder,die Andere eine Silberne Tatze.Sam legte es um den Halz es gehörte ohne hin ihm.

Doch ihm viel auf das seine Tasche recht schwär war als Sam darin krammte fand er Zwei dinge,das eine war ein Sprachstein,aber einer der dazu war Narichten nur aufzunehmen,das andere War ein brief dieser hatte das Kaiserliche Siegel darauf und war adressiert an die Fürstin der Wüsten regieon
"Tsasaki no Mihoo... Den Namen habe ich schonmal ürgentwo gehört,es aber klar es war die Fürstin des Samurai Ordens welcher auch im krieg mit der Förderation ist...Die Wüste war ja drei geteilt,Förderation,Mhioos Samurai und diese Neutralen Händler..."

Den brief steckte er wieder in die Tasche doch den Stein hielt er vorsichich,dieser begann an zu leuchten und gab seine Botschaft preis "Wenn du diese Naricht hörst Sam...Ich und der Kaiser sind uns nun sicher dies war nur der erste Angriff der Förderatin zussamen mit den Templern,daher wollen wir dich mit dem Schreiben welches in deiner Tasche ist zur Fürstin MIhoo schicken...Wir brauchen hilfe von unseren Nachtbarn wenn wir die Förderation entgültig besiegen können.Nur bist du der Einzigste den wir dort hinsenden können,da du auch der einzigste von uns bist der von ihnen lernen kann,habe eine Sichere reise Mein Ritter..." Sam packte den Sprachstein wieder in seine Tasche und verlies Revies Zimmer...

Er ging die Treppen nach unten,es war wenig los in der Taverne zu dieser zeit doch erblickte er Shiro an der Bar sitzen,Sam setzte sich neben ihn an die Bar und winkte die Kellnerin heran welche gerade einige glässer abtrocknete "Hay bring mir bitte etwas zu essen und was zu trinken...Hay Shiro wielange habe ich dort oben gelegen...Es fühlt sich an wie eine ewigkeit..."

Sam wartete auf seine Bestellung wie auf Shiros Antwort,über welche er sicher erstaunt sein würde,ehe er sich wieder an Shiro wendete "Ich werde die Stadt verlassen Shiro,ich habe einen Auftrag vom Kaiser ich muss in die Wüsten Region und mich mit dem Dortigen Fürsten treffen.Was sind deine Pläne?" Sam begann zu essen und wartete auf Shiros antwort

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   22.10.17 18:32

Shiro trank etwas, als er Sams Stimme hörte. “Ah...du bist wach...und du erinnerst dich. Das heißt...du hast zumindest nicht uns vergessen oder?”, fragte er und sah zum Fuchs. “Du hast da oben länger gelegen, als ich...ich bin gestern aufgewacht. Revi meinte, es wäre eine Woche gewesen...also mit dir.”, meinte er und bekam ebenfalls sein Essen.


Er hörte Sam ruhig zu und nickte. “Die Stadt verlassen...klingt gut. Ich bin zu lange hier...ich werde hier nicht stärker.”, meinte er und aß etwas. “Meine Pläne? Ich kenn dich zwar nicht so lange...aber bisher hast du mir Glück eingebracht. Und gute Kämpfe. Ich komm mit, wenn’s für dich okay ist.”, meinte er und sah zum Fuchs. “Aber...ich würde gerne vorher sehen, ob ich es mit dir aufnehmen kann.”, meinte der Wolf und hatte in seinen Augen etwas glühendes.

“Wie sieht’s aus? Hast du was dagegen?”, fragte der Wolf und lächelte etwas. “Wir haben beide so lange gelegen...wenigstens etwas, damit wir in Form kommen?”, fragte er und sah ruhig zu Sam.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   22.10.17 18:39

Sam stockte für eine weile als Shiro sagte er hätte eine woche da oben gelegen...Es fühlte sich zwar nach einer ewigkeit an dennoch hatte er nicht mit solange gerächnet.Doch kamm der Fuchs wieder zur besinnung als Shiro ihn erneut ansprach"Du kannst mich gerne begleiten,die wüste ist kein freundlicher ort,dich dabei zu haben wäre eine erleichterung mein Freund"

Als Sam aufgegessen hatte wendete er sich zu seinem Wolfischem Freund "Ein Übungs kampf klingt gut...Nur erwarte nicht zuviel,ich fühle mich als wär meine Magie erloschen...Dieses Buch...Es ist ein Objeckt einer anderen welt...Werkzeug eines Gottes.Aber ich möchte wissen was er mir gelassen hatt.Die Taverne hatt einen Keller welcher geeignet sei für eine Aufwärmrunde"
Sam stand auf und ging richtung keller tür "was ist kommst du? Oder hast du kalte Pfoten beckommen?!"

Sam ging die Treppen herunter,der Keller war mehr als nur geräumig,er war mehr als gegeigent fpr einen kleinen Kampf

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   22.10.17 19:07

Shiro nickte und grinste etwas. “Werkzeug eines Gottes, eh?”, fragte er und nickte etwas. “Klingt zumindest danach...die Kräfte, die der Kardinal hatte, waren ebenfalls stärker...und das plötzlich…”, meinte der Wolf und ging mit Shiro nach unten.


Unten fand sich eine kreisförmige Arena vor. Die Wände waren verstärkt und die Elemente waren hier freier. Doch irgendwie fühlte Shiro sich auch beschützt. “Ich hoffe, dass du alles gibst…”, meinte der Wolf und ging in eine Kampfpose. Als beide anfingen, stürmte Shiro auf Sam zu. Der Wolf schien schneller als vorher. Oder kam es Sam nur schneller vor?

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   22.10.17 19:41

Als Shiro sich in eine Kampf Position begab,stellte er sich ihm gegenüber...Doch schon beim ziehen des Schwertes bemerkte Sam das etwas nicht stümmte...
Ambiente:
 
Sam versuchte Shiro mit einem schrit zur seite und einem Schnitt auszuweichen...Doch als Sams Klinge den Steinernen Arm des Wolfes berürte prallte er ab und verlor das Gleichgewicht...Die Klinge landete nur wenige zentimeter neben seinem bein...Der Fuchs musste schmerzlich festellen das er nur mit aller not ein Schmert grade halten konnte...

Tief in seinem Stolz verletzt rammte der Paladin seine Faust in den Boden "Dieses Buch...Es hatt mir alles genommen wofür ich jahre gearbeitet habe...Ich kann nicht einmal mehr ein Schwert grade halten...Nur hoffe ich das ich überhaupt noch in der lage zu ürgentetwas bin...Wär weiß schon ob das Buch nur meine Kräfte nimmt oder mir auf ewig die kraft nimmt jeh wieder ein Schwert halten zu können" vor Lauter hass leuchteten Sams Augen Finster und das mal auf seinem Arm leuchtete durch die Kleidung...

Als Sam vor lauter Zorn seine Faust erneut in den Boden rammte bildete sich eine Schattenfläche unter ihm,anscheinend konnte er ihm nicht alles nehmen..Ob das nun gut oder schlächt war konnte dem kleinen Paladin wohl niemand sagen "Ich verluche ihn diesen Dämonischen gott und den Kardinal!"

Sam richtete sich langsam auf und nahm das Schwert wieder ansich,sichtlich gekränkt wusste er nicht mehr so recht weiter...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   22.10.17 21:05

Shiro bemerkte, dass Sam Schwierigkeiten hatte und hielt seinen Schlag zurück, schlug dem Fuchs jedoch dennoch das Schwert aus den Pfoten. “Eh…?”, fragte er und hörte nur das Klirren des Schwertes.

Shiro sah wortlos zu, während Sam die Faust in den Boden rammte und bemerkte, dass unter ihm Dunkelheit entstand.
“Und nun? Dann lernst du halt alles wieder von Vorne...vor allem, wie man kämpft!”, meinte Shiro und sah ruhig zu Sam.

“Wenn wir reisen, wirst du schon wieder zu Kräften kommen. Ich kann dir nicht sagen, ob du deine alten Kräfte wieder bekommen wirst…”, meinte Shiro und sah zu Sam. “Deine Schattenkräfte hast du noch...und ein Ziel auch, oder?”, fragte der Wolf und wartete auf eine Antwort.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   22.10.17 21:53

Sam feltschte mit den zähnen und seine Fingernägel scharbten über den Boden,seine Hände ballten Fäuste "Ich werde den Kardinal und diesen Dämon vernichten!Und dazu muss ich noch viel mehr Kraft haben als zuvor...Ja ich habe in Ziel Shiro! ich werde mir die Klingen Künste anneignen welche in der Wüste gelehrt werden,den dort heißt es Eine Seele kann man nicht zerschneiden.Und den legenden nach konnten diese krieger selbst Stahl zerschneiden"

Sam richtete sich sich auf und nahm das Schwert wieder ansich ging dann aber zurück zu den treppen doch drehte sich dann wieder zu Shiro "Ich werde dir eines Tages den kampf bieten können nach dem du dich sehnst mein Freund!" dabei hob er den rechten Arm durch wessen Ärmel noch immer das mahl leuchtete...Nur schimmerte eine art schattenklaue um seinen Arm,Sam schien dies nicht zu bemerken da durch die schwächung wohl auch sein gespür für magie verloren gegangen sein musste


Als Sam dann die treppen hinauf stieg ging ihm noch einiges durch den kopf,wie wirt diese Reise verlaufen so ganz ohne seine alten Kräfte? Shiros worte schoßen ihm durch den kopf "Deine Schattenkräfte hast du noch...und ein Ziel auch,oder?" auch wenn das Feuer erloschen war die Finsterniss konnte ebenso brennen.

Als Sam die Tür zur Taverne Öffnete sprang ihm Revi um den Halz "SAMY!!! Ich habe mir solche Sorgen um dich gemacht! Geht es dir besser?Alles noch da wo es sein sollte?" Revi spürte eine ungewohnte und Besorgnisseregende dunkle briese von Sam als dieser antwortete "Mir fehlt nichts...Auser das dieses Buch mir all meine Kraft genommen hatt...Ich kann momentan nichtmal ein Schwert gerade halten,ich werde alles neu erlernen müssen,nur weiß ich nichteinmal ob das geht.Wir wissen nichteinmal was dieses Buch ist"

Revi nahm abstand und war etwas sprachlos...Für sie war Sam noch nie so kühl und distanziert.Aber Sam nichts anmerkend lassend holte sie einen Rucksack hervor welcher mit Spezialleder bearbeitet wurde "Ich habe von der kellnerin gehört das du die Stadt verlassen willst...Ich habe dir deswegen diesen Rucksack besorgt,er hält Lebensmittel länger früsch und hatt genügend Stauraum für deine Sachen,ich dachte du könntest den auf deiner reise durch die Wüste gebrauchen,und tu mir zwei gefallen ja...Komm lebend wieder du und Shiro,und pass gut auf dein Halztuch auf das wirt dir drot noch von gutem nutzen sein.Ich würde ja gerne mitckommen oder mehr für dich tun...Doch haben ich und die anderen hier noch genug zutun..tut mir leid"

Sam wollte gerade etwas sagen als Revi sich bereits weggetdreht hatte "Danke Revi...Ich weiß deine Hilfe zu schätzen,ich werde wiederckommen in einem Stück versprochen,nur dieser umstand das selbst ein Rekrut mich besiegen kann...Bitte sage dem Kaiser noch Lissy etwas davon" Revi stimmte zu diesen umstand geheimzu halten ging dann aber winkend aus der Taverne.

Sam schaute zu Shiro der inzwischen sicher die Treppen hinaufgestiegen war "Shiro? hast du noch was zu erledigen? Ich möchte gerne so schnell es geht aus der Stadt...Ich will nicht das Lissy oder Alexander mich so sehen" der Fuchs wartete geduldig auf Shiros antwort

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   23.10.17 16:33

Shiro grinste etwas. “Das will ich hören. Du bist nich’ alleine. Ich bin auch noch da...und Kräfte wirst du wieder bekommen. Zur Not Prügel ich dir welche ein.”, grinste der wolf und folgte Sam nach oben. “Keine Sorge...irgendwann kämpfen wir...aber ich muss auch noch viel Lernen.”, meinte der Wolf und stieg die Treppe ebenfalls nach oben. Er kommentierte Sams Arm nicht.

Oben angekommen, beobachtete er ruhig, wie Revi und Sam miteinander redeten, während er das Tuch um seinen Arm festzurrte. “Ein...Rucksack, eh?”, fragte er und sah zu seiner Tasche. Irgendwer hatte sie repariert.


Nach dem Gespräch der beiden nickte Shiro und sah ruhig zu Sam. “Ich bin fertig. Meinetwegen können wir los.”, meinte der Wolf und ging neben Sam aus der Tür. “Solange wir Vorräte und Geld haben...mein Geld ist...äh...weg.”, meinte er und grummelte etwas. Er hatte das Geld durch seine Flammenfähigkeit etwas…’überanstrengt’ gehabt. Kurz: Es war geschmolzen.

“Wäre gut, wenn du die wichtigen Sachen trägst. Ich hab zwar meinen Sack, aber du kommst mit Geld und so besser zurecht, oder?”

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   23.10.17 17:09

Als Sam und shiro sich unterhielten gingen sie über den Markt "Ich kann auf dein geld mit aufpassen,merk dir nur wieviel du hattest,bevor wir in die Wüste aufbrechen sollten wir uns Wüstenmäntel holen.Am Tag ist es dort extrem Warm und nachts extrem kalt" Sam besorgte sich und Shiro einen passenden mantel

Shiro den Mantel Überreichend gingen sie Richtung Stadttor "Es ist ein Halber Tagesmarsch zur grenze,von dort sollten wir ein Sandboot nehmen um zu der Händler Stadt zu gelangen,wie war noch gleich der Name? Katagune war der Name der Handels Stadt"
Sam wartete kurz auf Shiro ob er auch wirklich bereit war ehe sie die Stadt verließen...

Der Weg war über einen gepflasterten Weg,Links und Rechts vom Weg sah man viele Getreidefelder,von hier wär es ein Halber Tag bis zur Grenze,dieses gebiet oblag Katagune und war somit weder Förderations noch Kaiserlicher Boden.Das heißt aber auch das sie dort auf leute der Förderation treffen könnten.

Sam war sehr ruhig auf der ersten Hälfte des weges,den ab der hälfte schlug er vor eine Pause zu machen,er Fand auch schnell ein nettes plätzchen abseits des weges eine kleine Halb höhle.Sam setzte sich auf einen der Steine und schaute in seinen Rucksack.Zu seinem erstaunen war dieser Gefüllt mit proviant.genug zu Essen und zu trinken für die Reise nach Katagune,dort müsste er den Rucksack wieder füllen "Das wäre die Hälfte des weges...Ich hoffe es ist fpr dich in ordnung wenn wir kurz eine Pause machen"

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   23.10.17 21:08

Shiro lehnte den Mantel dankend ab und lachte etwas. “Ah...aber ich brauch keinen. Ich hab in der wüste genug Erde und Feuer um mich zu wärmen.”, meinte er und grinste. “Ich meine...haste mich mal angesehen? Ich trag so oder so keine Kleidung...behindert mich nur beim Kämpfen. Was mein Gold angeht...wie gesagt...ich hab davon nix mehr.”, meinte er und kratzte sich am Kopf.

“Was is eigentlich ein Sandboot?”, fragte der Wolf und war etwas verwirrt und folgte dem Fuchs, während sie liefen. Das Grenzgebiet war von Getreidefeldern gefüllt und sah interessant aus. Es war etwas, das Shiro nicht jeden Tag sah. Vor allem, da er aus der anderen Richtung gekommen war.

Als Sam eine Pause vorschlug, nickte Shiro und lachte leicht. “Klingt gut. Du solltest aufpassen, dich noch nicht zu überanstrengen. Ich bin auch noch etwas angeschlagen.”
Der Wolf setzte sich neben Sam auf einen höheren Stein und ließ die Beine hängen. “Haben wir viel oder wenig Essen? Wie sieht’s mit Wasser aus?”, fragte der wolf und sah zu seinem füchsischen Verbündeten.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   23.10.17 21:21

Nachdem Sam seine Ration verputzt hatte stand er auf "Wollen wir weiter? Ich möchte gerne vor anbruch der dunkelheit auf dem Boot sein wenn es recht ist" Sam schulterte seinen Rucksack und wartete auf Shiro ehe er weiter ging.

Der restliche Weg verging weiterhin ruhig,als sie die Grenze vom Kaiserreich überschritten hatten bemerkten es die beiden diereckt am Landstrich...Es war trostloser geworden die Bäume hier sahen aus als hätten sie wesentlich bessere Zeiten gesehen,auch die Felder sahen ebenso mitgenommen aus...

Es war das Grenzgebiet zwischen Katagune,dem Kaisereich und der Förderation.Sam zeigte nach Westen "Wir sind in einigen Minuten da...Verhalten wir uns ruhig ich wollte keiner Förderalisten Patrolie in die Arme laufen" man sah von hier bereits die lichter eines kleinen Hafens

Beide gingen kurz vor dem Hafen an einer der besagten Patrolien vorbei,doch Sam hatte glück das er seinen Mantel schon jetzt trug und so seine waren farben verbergen konnte...

Als beide die Hafen Tore durchschritten hatten fühlte es sich an als seien sie in einer anderen welt,die gebüude sahen hier so anders aus als bei den Kaiserlichen,die Kleidung der Leute ebenso fremdartig.Sam drehte sich zu Shiro "Ich werde uns eine Überfahrt besorgen,entweder bleibst du bei mir oder du schaust dich etwas um.Der Sandhafen ist einfach nur die Straße hinunter" Sam zeigte in die Richtung und gab dem Wolf genug zeit sich das zu überlegen

Sam machte sich auf in Richtung Sandhafen um für sich und Shiro eine überfahrt zu arrangieren

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   23.10.17 21:56

“Hm...klingt gut. Danke für’s essen.”, meinte der Wolf und grinste etwas. “Heh...Sandboote klingen...seltsam. Nicht wie richtige Bote…”, überlegte er und stand ebenfalls auf, mit Sam weitergehend.

Shiro sah sich um und bemerkte, dass die Landstriche trostloser wurden. Er sah sich kurz um, ehe er den Boden berührte. “Die Erde...fühlt sich hier nicht wohl...Deswegen wächst hier kaum etwas…”, meinte der Wolf und stand auf.


“Ruhig verhalten...du weißt, mit wem du unterwegs bist?”, fragte er und sah zum Hafen. “Hm...ich versuch’s zumindest.”, meinte der Wolf und beide gelangten recht schnell zum Hafen. Es war bereits Dunkel geworden.

Da kaum jemand auf Shiro achtete, außer ihn eventuell abfällig anzusehen, weil er ein Tier war und kein Mensch. “Hm...Ich hör mich ein bisschen um.”, meinte der Wolf. “Bleib aber in deiner Nähe...vor allem jetzt.”, meinte er und verstand, dass Sam momentan nicht viel ausrichten konnte.
Shiro blieb etwas hinter Sam, und sah sich um, blieb jedoch in Hör-, Sicht- und Riech-Reichweite des Fuchses.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   23.10.17 22:22

Sam beckamm zwar ohne Probleme die Überfahrt für sich und Shiro doch viel es einer Fördeations patrolie auf "EY DU DA! Zeig mir mal dein Gesicht! Eine überfahrt nach Katagune verdächtig" Sam nahm ohne murren die Kaputze ab und blickte den Förderalisten mit einem pissigen blick an "Was wollt ihr von mir? Ich will lediglich nach Katagune da ich dort geschäftlich zutun habe,Wieso vergeudet ihr dann meine kostbare zeit? Ihr wisst zeit ist Geld!"

Sam wusste zwar das er nicht provozierend sein sollte,aber da er hier auf neutralen Boden war wollte er sich von einem Förderalisten momentan nicht auf die Schuhe tretten lassen,doch das fand der Förderalist nicht sehr lustig und ging auf ihn zu "Werd ma nich frech hier du Basdart! nen halbling hatt mir garnicht zu wieder sprechen!Los nimm den mantel ab,sicher biste einer von dem Kaiser abschaum!" Sam knurrte den Förderalisten und zeigte ihm die Zähne...

Als dieser gerade seinen Mantel anfassen wollte stieg Schwarzer nebel unter seinem mantel empor und sein Arm begann wieder zu leuchten "Hällst dich als Mensch fpr was besseres? Denkst du du kannst mit Halblingen umspringen wie es dir passt?! Sieh dich um wo du bist! Du bist in einem Hafen..Einem nahe Katagune,hier sidn zuhauf Halblinge! und wenn du mich bleidigst beleidigst du alle hier im Hafen.ich frage dich hast du immer noch so eine Grpße klappe?"

Die anderen Halblinge gingen knurrend auf den Förderalisten zu,sam verschwand daurch in der masse
"Er sagte wir seien Schmutzig und aus unseren reudigen Müttern gekrochen! Er sagte wir seien weniger wärt als er!" Dies stachelte die Meute an und diese ging dann auf den Förderalisten los...Sam verschwand in der Masse...

Der Fuchs wusste sich auch ohne kräfte zu helfen,was er nicht mehr an Schwertkunst hatte,hatte er an redegewandheit nicht verloren...Der Förderalist würde wohl nun blutend in einer Gasse liegen

Sam wartete 15 meter neben dem Tumult am Sand steg auf Shiro,als dieser entlich kam gab er ihm sein Ticket und stieg mit ihm auf das sandboot...

Die Fahrt würde die ganze Nacht in anspruch nehmen,so machte es sich der Fuchs vorne am bug gemütlich,von dort konnte er die gegend überblicken...

Prolog Ende: Akt 0:Dunkle Zeiten





-------

Beginn: Akt I: Die Klingen der Sengenden Dünnen







Ambiente:
 


Sprachstein Aufzeichnung 2 "Ich bemerkte erst jetzt und um einiges zuspät das eins der Bücher in der Unendliche Bibhelothek fehlte...Ich konnte ja nicht ahnen welches Buch es war und wär es gestohlen hatte...Doch als es mir klar wurde bemerkte ich meinen Fatelen fehler,und ab dem Punkt war es zuspät zu sagen,das ich mich aus angelegenheiten der Paralelwelt heraushalten wollte *teifes Seuftzen* Samuell Kretna machte bereits bekantschaft mit dem gestohlenen Buch...dies war das erste mal das dieses Buch an einem Sterblichen benutzt wurde,daher konnte selbst ich -.--- nicht einmal sagen was mit ihm geschieht,doch sollte es bedauerliche weise warten bis ich die richtige Welt gefunden hatte,und tuhen musste was getan werden musste!"

Sprachstein Aufzeichnung 2 Ende...

-----

Die ersten Sonnenstrahlen weckten Sam aus seinem träumen,sich die Augen reibend erwachte er und sah sich um,Katagune war schon in sicht würde aber noch einige Minuten dauern bis das Sanboot anlegen würde,er rappelte sich auf und sah sich auf dem Schiff um..

Alle seine sachen waren noch da wo sie in der Nacht waren,eine erleichterung doch noch immer war der Stolz des Fuchses geknickt.Hätte er nicht solch ein Rede geschick hätte er wohl gestern Faust zum abendbrot beckommen.

Sam schaute nach Shiro

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   23.10.17 22:55

Shiro grinste leicht, als Sam einen geschickten Schachzug nutzte um die Meute aufzustacheln. “Ich habs genau gehört. Der Sach hatte gemeint, der Typ hat Halblinge stinkende Bastarde genannt!”, stimmte Shiro mit ein, die Meute anstachelnd, während er die Faust hob. Er hatte mitbekommen, dass die leute hier night gut auf die Förderalisten oder generell Rassenhasser zu sprechen waren.

Die Meute machte sich an dem Typ zu schaffen. “Stinkende Bastarde, eh? Ich geb dir mal ne Kostprobe...!”, knurrte ein großgewachsener Stinktierkin, welcher sich vom Föderalisten wegdrehte und ihm eine ‘Duftschelle’ in’s Gesicht, besonders IN die Nase verpasste. Die grünen Dämpfe ließen den Kerl würgen, während die Meute lachte, wohl schon soetwas gewöhnt - doch damit war wahrscheinlich lange noch nicht genug, doch Shiro war schon etwas entfernt.


“...Ngh...erinner mich daran… mich nie mit diesen Schwarz-Weißen Beastkin anzulegen...meine Nase...ungh…”, murrte Shiro. Er hatte nur etwas von dem Geruch abbekommen, doch das hatte ihm schon gereicht. Eine gute Nase zu haben, hatte auch seine Nachteile.

Der Wolf sprang auf das Sandboot auf und sah es sich kurz an, ehe er es sich auf dem Boden des Schiffes gemütlich machte, während es davon segelte. Die Nacht über den beiden war Sternenklar, kühl. Sams Mantel wehte im Fahrtwind etwas, während Shiros Fell, Rute und Ohren sich ebenfalls bewegten. Er hatte ein Bein etwas angewinkelt und das andere darüber gelegt.


---


Der Morgen kam schneller als erwartet. Shiro war überrascht, wie schnell ihm die Augen zugefallen waren. Sich aufrichtend, sah Shiro sich um. Es war definitiv wärmer als vorher und auch trockener.

“Yo.”, meinte der Wolf und sah zu Sam, welcher ebenfalls gerade wach geworden war. “...muss aber sagen...war ein netter Trick gestern. Ich hätte das nicht hinbekommen. Ich hätte aber wahrscheinlich auch kein Ticket bekommen.”, meinte er und sah in die Sande. “Warum eigentlich Schiffe im Sand? Und sind wir bald da?”, fragte er und war neugierig, wie auch ungeduldig.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   23.10.17 23:09

Sam schaute zu Shiro und hörte ihm zu,als er anfing zu lachen "Mir war klar das er mir meine Zunge nicht genommen hatte,und ich wusste wie die leute hier auf rassenhass reagieren.So machte ich mir das zu meinem Vorteil...Andern falls hätte ich wohl was abbeckommen.Warum Sandboote? das ist hier das schnellste fortbewegungsmittel und das sicherste.In diesen Dünnen hausen große Monster und pferde oder Chantas wären nicht so schnell"

Sam gab Shiro etwas wasser aus seinem Rucksack und zeigte dann in richtung des Bugs "Nur noch einige Minuten dann sind wir in der Handelstadt Katagune,von dort aus erwartet uns eine Zweitägige Sandboot fahrt in die kleine Bergstadt Brockagane,von dort geht es durch den berg richtung Mitsusu,dies liegt in der hand von Tsasaki no Mihoo"

das Sandboot legte einige Minuten später in Katagune an und Sam verlies mit Shiro das Boot
"Jetzt müssen wir einmal durch die Stadt,am anderen ende ist der steg nach Brockagane,wir haben aber noch ein wenig zeit das Sandboot sollte erst in einer guten Stunde ablegen" diese Stadt schien noch mehr aus einer anderen Welt.Alle Häuser waren Fernöstlich gebaut,fabrige dächer,rot,blau und schwarz waren sie.

Auch die Leute hier Trugen seltsame Strohhüte und vorallem waren alles Bestkin oder Halblinge,ganz selten sah man hier den ein oder anderen menschen.aber im gegensatz zur Kaiserstadt waren es die menschen die hier herausstachen.

Dazu wurde hier an jeder ecke mit einem Stand etwas anderes verkauft,Katagune war ein einziger Marktplatz was dieser Stadt auch einen einmaligen eindruck gab.

Sam schaute zu Shiro "Also was meinst du? Sollen wir diereckt zum steg oder uns umsehen? Ich denke nemlich wir werden eine ganze Zeit nicht hier herkommen" Sam schaute etwas vertreumt in den Himmel ~Ich bereue es etwas mich nicht von Lissy verabschiedet zu haben..Wie es ihr wohl gerade geht? Was sie wohl gerade macht?~

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   25.10.17 0:04

Shiro nickte und lachte ebenfalls. “War auf jeden Fall sehr gut.”, meint er und hörte sich die Erklärung an. “Monster eh?”, fragte er und sah in den Sand. “Zumindest schneller als zu Fuß.”, lachte er und trank etwas Wasser, das ihm Sam reichte. “Handelsstadt? Sie verkaufen und kaufen also nur?”, fragte er und sprang mit Sam vom Boot.

“Solange du den Weg kennst...ich weiß, dass ich mich sonst verlaufen würde.”, meinte er und war doch irgendwie fremd in dieser Stadt. Es war alles so anders gebaut, als in der Hauptstadt...aber er hatte auch schon andere Bauten gesehen. Es war nur eine Weile her.

“Ziemlich viele Beastking hier…”, meinte er und grinste etwas. “Ich würd mich gerne umsehen...wenn du was nettes für dich findest, sollten wir das auch holen. Handelsstadt heißt doch, dass die hier interessantes Zeug haben oder?”, meinte der Wolf und grinste etwas. “Ich brauch aber nicht unbedingt was.”, meinte er und bemerkte Sams verträumten Blick gen Himmel. “Hm…”, meinte er und ging etwas voran. “Kommste?”, fragte er und sah zu Sam.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   25.10.17 0:25

Sam erschrack leicht als Shiro ihn mit seinem fragenen "Kommste?" Aus seinen Gedanken riss,er nickte "Sich umsehen kann nicht schaden,ich kenne den weg nur bis Mitsusu viel mehr habe ich mich hier auch nich nicht rum getrieben" Sam ging dann voran und ging mit Shiro über den Markt.

Es gab hier alles mögliche,von nahrung,Rüstungen wie Waffen und jede menge unützeszeug was die beiden nicht gebrauchen konnten.Doch kaufte Sam sich einen fernöstlichen kletterharken am Seil,sein Blick sagte bereits "Man weiß ja nie wann man den mal gebrauchen kann!"

Auf dem markt wurde nichteinmal Shiro seltsam angesehen,er wurde zum teil sogar ignoriert fpr die meisten sah er aus wie ein beastkin und durch das treiben auf den Straßen ging er ebenso wie Sam in den Massen unter.

Nach einigen vielen minuten kamen sie am Steg an welchem ein Sanboot stand,dieses war genau das was beide nehmen mussten om nach Brockagane zu gelangen.Sam besorgte beiden eine Überfahrt.
Auf dem Deck des Schiffes machte Sam es sich gemütlich und schaute zu Shiro "Jetzt heißt es Zwei Tage füße Stillhalten,der weg im Berg bei Brockagane dauert dafür nur einige stunden" die hälfte der Fahrt verlief Ruhig,nach einem Tag aber kam ein starker Sandsturm auf

Sam war gerade von unten aus den Kajüten geckommen,hier oben sah man die Hand vor den Augen nicht.Als Plötzlich ein Horn geblasen wurde "Alle man unter deck! Sandsturm mit Sandwolf!" das Boot began stark zu schaukeln und Sam sah ein Riesieges Auge an sich vorbei sliegen,welches ihn anstarte "AVRUUUU!!!" schalte es ehe das Riesiege etwas unter dem Sand verschwand...

Dieses Ding war mindestens so groß wie der Kaiserliche Palast...es könnte das gesamte Boot mit nur einem Happen verschlingen.Das Boot wackelte immer stärker und auch der Sturm legte noch einenzahn zu... "SHIRO!!! Wir haben ein gewaltiges problem..." das negste wackeln des Bootes riss den Fuchs von den Füßen "Whua was zur..!" der Sandwolf kamm 40 Meter vor dem Boot aus dem Sand und riss brüllend seinen riesigen Schlund auf "AVRUUUU!!!"

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   25.10.17 12:05

Shiro grinste und nickte. Etwas umsehen war nie verkehrt. Er war Froh, dass Sam ihm zustimmte. “Okay. Aber du Kennst den weg, das reicht.”, meinte der Wolf und ging mit dem Fuchs zusammen über den Platz.

Sam hatte scheinbar etwas gefunden und kaufte dies auch sofort. Er war froh, dass sie hier keine bösen Blicke ernten mussten.

Als sie letztendlich auf dem Steg ankamen, stiegen sie auch prompt auf’s Boot. “Zwei Tage mit dem Schiff? Hm...wenigstens sind wir nicht auf dem Wasser.”, meinte der Wolf und grinste, ehe er es sich auf dem Deck im sitzen gemütlich machte und zu meditieren schien.

Der zweite Tag hingegen begann mit einem Sandsturm. Shiro benutzte seine Kräfte um den Sand an sich vorbeizulenken. “Sand...Auch nur Erde…”, meinte der Wolf und knurrte etwas, als er das Heilen hörte. “Eh?”, fragte der Wolf und sah das riesige Auge am Schiff vorbeiziehend. “Hey, Bro...ziemlich groß.”, meinte Shiro und bemerkte das Horn, welches geblasen wurde und hörte auch das Heulen des Wolfes.

shiro konnte sich noch auf den Beinen halten, während es Sam von den Füßen riss. “Hah...wir haben echt kein Glück, oder?”, fragte er und sah das riesige Maul ebenfalls vor dem Boot. “Zu groß...viel zu groß.”, knurrte der Wolf und hielt sich gut am Boot fest. Er würde auch Sam zur Not greifen.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   25.10.17 13:52

Ambiente:
 
Sam verhalf sich mit einem Sprung wieder auf die Beine "Das ist doch gerade unser Glück...Ich wünschte mir nur ich wäre nicht so schwach... Pass auf!" der Sandwolf tauchte ab um nur kur danach das schiff mit seinem riesigen Schweif eine Breitseite zu geben...

Das gesammte Boot machte einen gewaltigen satz in die Luft,Sam hatte in letzter sekunde seinen Klätterharken um den Mast geworfen ansonsten wäre er wie einige der Matrosen vom Schiff gerissen worden.Die Matrosen welche von Bord gingen waren nur ein kleiner snack fpr den Sandwolf "AVRUU!!!"

Das Boot knallte wieder auf den Sand was es ziemlich mitnahm und es nur noch langsam voran fur,Sam hatte sich auf dem Deck umgesehen nachdem er sein gleichgewicht wieder hatte und endeckte eine Harpunen Kanone welche am Bug befestigt war,er rannte darauf zu und schaute ob er sie Ürgentwie benutzen konnte "Shiro ich habe einen Plan! Wolltest du nicht schon immer ein riesiges Reit dir?" Sam richtete die Harpune aus als der Sandwolf sich wieder zeigte..

Die harpune gab einen Lauten knall als Sam diese abfeuerte in dem moment wo der Sandwolf das Boot rammen wollte,jaulend brach der Sandwolf seinen angriff ab da die Harpune genau in die seite traf. Sam hob seinen rechten arm "Dieser Arm würde gerne einen Sandwolf streicheln!" Sam schien nunentlich zu bemerken das sein Arm dunkelbrannte,und gab dem Fuchs wohl etwas seines Stolzes wieder was er auch sofort ausprobieren wollte

Sam machte einen sprung auf das Harpunen seil "Zeit auszusteigen,wenn der Wolf sich losreisst macht es das Boot nicht mehr lange,also zeit unserem Gast ein par streicheleinheiten zu geben!" Sam setzte sich in bewegung...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1188
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   25.10.17 15:39

Shiro hatte sich ebenfalls festhalten, jedoch an den Seilen des Schiffes, von welchen er sich nach oben schwang. “Ah…”, meinte er und bemerkte die größe des Wolfes. “So groß...okay.”, meinte er und bemerkte, wie Sam eine Harpune nutzte. “Wenn er abtaucht, schneid das Seil durch...ich komm schon klar.”, meinte der Wolf und grinste etwas. “Bevor das Schiff noch untergeht oder so.”, meinte er und grinste.

“Mein Reittier? Pfe...ich glaube damit könnten wir dem Typen gegen die wir gekämpft haben nen gehörigen Schrecken einjagen. Ich will das Teil als Kumpel. Und Reittier.”, meinte der Wolf und grinste wild. Irgendwie schien Shiro doch etwas verrücktes an sich zu haben. Aber die Idee war zumindest nicht schlecht.

Shiro selbst musste nicht einmal das Seil benutzen, da er sich mit einem Sprung in die Luft katapultierte und an seinen Armen Feuerketten erschien, mit welchen er sich am Wolf festkrallte. “Was denn, was denn?! ein kleiner Stich in die Seite und du heulst schon rum?!”, grinste Shiro und landete mit einem krachenden Einschlag auf dem Rücken des Wolfes, wo er sich mit seinen Ketten festkrallte. “Wir müssen den Keinen hier nur...vom Schiff wegbringen, oder?”, fragte Shiro und schlug mit seiner Erdenfaust gegen den Rücken des Wolfes. dieser schien definitiv härter zu sein. Das war aber auch anzunehmen, da der Wolf damit im Sand auf und abtauchen konnte.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"   

Nach oben Nach unten
 
PART 2.2 (Paralogue) - "Prolog"
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1
» Prolog: Der große Knall
» Der schwierigste Part
» LIVESTREAM zur Mockingjay - Part 1 Premiere! Live in London!
» Prolog - WW Runde

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG-PAGE: Resonace :: RPGS-
Gehe zu: