RPG-PAGE: Resonace


 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12
AutorNachricht
Fuchi
Lord
Lord


Anzahl der Beiträge : 2400
Anmeldedatum : 03.02.09

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   29.11.17 20:08

Sam lachte verlegen als Rivai das mit den zwei Füchsen ansprach "Da weiß ein Vöglein gut bescheit hehe,du hast aber recht!" als er sich hingesetzt hatte begrüßte er die gesamte runde "Und auch ein Hallo an gento und Captaine Kores! Danke danke...Ich komm aus dem rot werden ja garnicht mehr raus hahah" Lachend,trinkend und Essend beteiligte sich Sam rege an den unterhaltungen,nur bei Susanoho stieg er nicht wirklich durch welcher "Käse?"

Susanoho lachte mit der Sake schale schwenkend "Alscho isch glob ja dit der läse es och beser gemacht hätt...Aber ike bin mir simlisch sicherl das die jötter alles jemald haben und BUMM! alles war da auch die WELPEN! OH GOTT DIE WELPEN!...Isch hättsche ja fust klatt jemacht *Hicks* watt jibsen so zu lucken? Isch bin nicht betrunken...KÄSE wir brauchen LÄSE!Und Welpen! viele davon! *Hicks*" Susanoho schien vom Sake oder von der Stimmung betrunken zu sein

Tass schob sich die gebratenen Nudeln wie einen Entlossen strom in den Mund und schaute aufgeregt von Links nach rechtsmjenachdem wär gerade sprach. Sam begann von den Prüfungen zu ertzählen "Jeder einzelne Prüfung war aufregend,aber wenn ich sagen müsste welche mir am besten gefallen hatte dann wäre das der zweite teil der zweiten prüfung! Diese Adrenalien stöße..Ich sags euch die habens sowas von in sich! Captaine? Werden wir ab Morgen wieder alle am trainingsplatz Üben? ich freu mich darauf mit euch allen wieder zu üben!" tess begann zusummen wärend die Nudeln in ihren Mund wanderten.

Die Drachin beteiligte sich momentan nicht viel aber sie genoss die regen gespräche,auch sie fühlte sich zuhause.Auch wenn sie gerade wie ein Kind würkte da sie aufgeregt ihren Kopf hin und her schwang.

Sam genoss diese neue stimmung sehr,er konnte es kaum erwarten sein neues Zuhause zu erkunden,auch als Liebster der Herscherin hatte er seine freiheit nicht verloren was ihn überaus erfreute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer


Anzahl der Beiträge : 1207
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   30.11.17 16:14

Rivai lachte. “Hehe...natürlich weiß ich das~ Der Wind trägt viel mit sich herum~”, lachte er etwas andeutend und trank etwas Sake - wenig und genüsslich - und aß ebenfalls, jedoch langsamer und genießender.

---

“Käsewelpen! Das Isses! Wir machen Käsewelpen!”, rief Shiro und während es für sie erschien, als wären beide verrückt, lag hinter den Worten doch eher eine Diskussion wie unter Freunden. Nur die beiden wussten, worüber sie wirklich redeten.

---

Gento war ebenfalls rot im Gesicht, schien sich jedoch gut zu beherrschen. “Heh…! Die Prüfungsrunde Zwei war auf jeden Fall etwas besonderes…! Ich hab nur die Berichte gehört, aber Captain war wohl neben dir die einzige Person, die gegen Mihoo-sama gewonnen hatte!”, lachte der Tiger und hob seine Sakeschale.

Kores lachte leicht. “Mhm...und ich habe dafür keine Kräfte benutzt.”, meinte sie und lächelte zu Sam. “Aber das ist schon einige Jahre her...seitdem haben sie und ich auch dazu gelernt. Trotzdem bist du noch förderbar. Wie jeder hier.”, meinte die Wölfin und lachte. “Daher geht das Training morgen wieder los. Aber erst auf den Nachmittag hin.”, meinte sie und lachte.

Pil aß ruhig und hörte zu. Die Ohren drehten sich von links nach rechts und wieder zurück, während alle miteinander redeten. Aber Pil genoss das Essen und das beisein mit seinen Freunden. “Du...genießt es auch, oder, Tess-sama?”, fragte Pil und lächelte leicht rot werdend. “Wie...eine große Familie, hehe…”, lachte der kleine Wüstenfuchs und aß noch ein paar gebratene Nudeln mit Ei und paniertem Geflügel.

“Wir hatten echt Glück mit Risa. Er wird morgen beim Training wohl auch wieder dabei sein.”, meinte Kores zu Sam und lächelte. Gento nickte und seufzte. “Jo. Ich hatte gehofft, das er wieder mitmachen kann.”, meinte der Tiger.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2400
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   30.11.17 18:35

Susanoho schaute Shiro mit Großen augen an "J dat is it KÄSEWELPEN!!! Soviel Käse und doch so viel Welpe! Whahahah en bild für die jötter! Wieso nich welpen jott? bahahah!" Susanoho klopfte leicht vor lachen auf den tisch und brabbelte dann nur noch unverständliche zeug mit welpen,käse und kami
----
Sam lachte und schaute zu Kores "Ja das glaube ich euch aufs Wort Captaine!Gerade wenn man die möglichkeit hatt hinter den vorhang zu sehen..." Sam senkte kurz den Kopf,er wusste nun soviel über Mihoo,auch das trautige und schlächte die beiden hatten ihre geschichte miteinander geteilt.Der Fuchs würkte etwas depremiert und kurzeitig abwesend

Den seine wie auch die Geschichte Mihoos hatten eingies gemeinsam,es verband sie sehr miteinander was auch zu seiner entscheidung beigetragen hatte,so wollte von nun an dafür sorgen das solche Kerben in so einem Schönesn Kirschbaum nicht noch einmal aufkommen.

Sam fasste sich darauf wieder und lächelte,Wärend desen schaute Tess mit großen augen zu Pil und nickte "Mhm! dasch isch dasch erschte mal *schmatz* *Schluck* das ich alle aus unserem team so fröhlich sehe! Seit ich,Sam und Shiro hier angeckomen sind hatt sich viel getan! und das meiste davon zum reinen und schönen! Schau dir Sam an,ich weiß nicht ob du es gehört hast als er sein wahres Ich gezeigt hatte.Was er Susanoho an den Kopf geworfen hatt,Sam hatte Susanoho mit seiner Dunklenkraft in eine Zwischen dimension verschoben um den Gebäuden keinen schaden anzutun.Dabei schrie er Laut DAS IST FÜRRISA,DU ZAHLST MIT DEINEM BLUT! oder so ähnlich" und schon ging der Nudelstrom in tess Mund weiter.

Sam lachte und kratzte sich verlegen am Hinter kopf als Tess so ihn so laut zitiert hatte "Stimmt ja! Ich hatte Susanoho ja so derbe verhauen und durchbohrt weil er Risa so zugerichtet hatt.Es ist schön zu hören das unser freund so schnell wieder fit ist.Auch wenn ich dafür wohl etwas meiner Menschlichkeit aufgegeben habe... Ich will vor niemandem hier geheimnisse haben...Nur weiß ich nicht wie ihr mich seht wenn ihr wisst was ich anscheinend wirklich bin" Tass schaute Sam knurrig an und gab ihm von unter dem Tisch einen tritt "Stel disch nisch scho an! *schmatz und schluck* Am ende kommt es darauf an was du mit deiner zeit anstellt nicht was du bist...hast du den bis auf Kämpfen hier nichts gelernt Bruder Sam?! Schau dich mal um! Mach entlich die Augen auf!"

Sam sah tess erstaunt an,und dann sah er durch die Runde,er erblickte die vom Ausehen und Herzen Kommplet durchgewürfelte gruppe von der er ein teil war... Sam nickte "Tess hatt recht...Ich bin ein Halblut Dämon! Wieso ich das erst jetzt weiß...Odanus ist erfüllt von Licht und hatt deswegen meine wahre Natur unterdrückt" Wärend Sam redete schnit er sich ganz leicht am Unterarm,aus der Wunde Trat Blaues Blut,jetzt schielte Susanoho hinüber für einen kami roch Dämonen blut ziemlich stark und etwas penetrant "Scho ma an! Ehn Blaublütges Käsewelpchen!Ejal wat de bischt,essch kommt nur drof en wate anstellst...Diesche schjugend...Immer denkse dit herkunft und eschistens wat osmachen.. OI kretna!!! jammer nit wejen den Blut!"

Susanoho war zwar diereckt und recht rabiat im ausdruck aber sie hatte recht,was zählte war nur was er tat nicht das was er ist. tess Knurrte Susanoho etwas an,da sie es als etwas zu krass empfand den Guten Sam so anzugranten von der Seite,doch Susanho brammelte bereits wieder von Welpen und Käse,und war dmait wieder mit Shiro beschäftigt.

Sams kleine Wunde hatte sich bereits geschlossen,Sam schauteetwas unsicher durch die Gruppe "Ich kann euch nur versprechen das sich an mir nichg viel geändert hatt...Also ich rede von meiner Seele! ich bin immer noch Sam egal was ich bin.Es hatt sich nichts daran geändert das Yangua nun mein Zuhause ist!" Sam erhob seine Sake schale und nahm einen kräftigen schluck und lächelte

tess war beruhigt und aß weiter,die Stimmung blieb weiter heiter doch nach einigen stunden des zussamen feierns Stand Sam auf "Das war sehr lustig mit euch allen! ich freue mich auf Morgen,ich sollte aber langsam los ich will Mihoo nicht alzulange warten lassen!" Sam winkte lächelnd und verlies das restorant und ging richtung Palast.
-------

Der Mond Strahlte,es war zwar kein Voller mehr aber er erhälte die nacht dennoch schön da kaum Wolken da waren.Mit einem Lächeln ging Sam langsam die Treppen hoch als er eine Stimme vernahm "Wie mir scheint hatt das Buch dir zwar kraft genommen,aber auch deine Ware Natur entfacht! Schließ dich mit an,es wirt nicht lange dauern bis du den Schmerz erleidest ein Halbblut zusein.Alle die du liebst werden sich Ürgentwann gegen dich wenden,und dann bist du allein und verlassen...Nur wir können deinen Schmerz dann verstehen" Sam blieb stehen als seine Augen Blau aufleuchteten,Sam drehte sich um und sah hinter sich den reaper...

Sam drehte sich zu ihm um und fletschte mit den Zähnen "Pah was weist du schon! Du mieseratenes und verdorbenes etwas,was willst du damit bezwecken? Das ich meinen freunden und Mihoo den rücken zu wende? HAH! Netter versuch aber so schwach wie der Kardinal bin ich nicht...Aber wieso tauchst du gerade jetzt auf? ist an mir etwas so besonders?Ich habe langsam das Gefühl ich bin der Schlüssel zu ürgent etwas was dir hilft mh...ich sage es dir nur dieses eine mal! trit mir nochmal unter die Augen und du spürst das was du so verlangst! ich habe keine angst vor dir und deine jämmerlichen tricks kannst du vergessen Gemüse Ernter!"

Der reaper lachte "Spuck du ruhig große Töne,Du kannst von Glück sagen das du unter dem Schutz der Eisdrachin und des trunkenboldes eines Gottes stehst! Sonst hätte ich schon Lä..." von dem Geländer von rechts hörten sie eine ganz andere Stimme "Hättest du was gemacht? Ihn versucht zu manipolieren? versuchen ihm sein Dämonisches herz zu nehmen...Du hast dazu gelernt sagtest du,hast du eben nicht Ernter!Du bist ebenso Jämmerlich wie damals als wir dich in deinem heilig tum auseinander genommen haben.Und dir wirt das selbe erneut passieren,sei froh das du durch das Buch deine Presens Projezieren kannst,ansonsten hätte ich dich hier und jetzt geleutert.Dieser Fuchs steht auch unter meinem Schutz! Also verzieh dich Ernter von gemüse und Saatgut!"

Lynn lies die Projektion in ihrem Feuer vergehen,Sam schaute die ganze Zeit recht alamiert zwischen den beiden hin und her als er Lynn mit seinem Blick durchbohrte "Und du bist? und vorallem was wollen alle von mir? erst der komische Ernter jetzt du...Was leuft hier eigentlich?" lynn sprang von dem geländer und landete neben Sam "Was ich bin spielt fpr dich solange keine rolle bis du zu einer Gefahr fpr diese Welt wirst,ich wollte eigentlich vermeiden das du überhaubt mit beckommst das es mich gibt.Aber da du ein Dämon bist kann ich mich nicht vor dir verbergen.Aber lass mich dir einen rat geben kleiner,dein herz pass gut darauf auf.Den bei euch Dämonen ist das etwas anderes als bei allen anderen.Euer Herz ist ein Edelstein wenn man ihn zerstört ist es mit dir gewesen...Und wenn das passiert ist auch diese Welt hinüber.Ich habe dir shcon viel zu viel gesagt,pass einfach darauf auf das niemand dein herz zerstört...ich möchte nicht mehr in diese Welt eingreifen als Nötig...Auch wenn du mich stark an jemanden erinnerst Paladin"

Lynn war plötzlich verschwunden und Sam schaute sich Panisch um da sie so plötzlich weg war,doch beeilte er sich in den palast und machte sich auf ins Herschergemach. Als er die treppen nach oben genommen hatte und sich seiner Rüstung entledigt hatte,und diesesmal nicht wild im Raum verteilt legte er sich hin.

Nur um Kurz darauf zussamen zu zucken "Ich habe auf dich gewartet Sam...Entlich bist du da! ich warte zwar noch nicht lange aber es fühlte sich an wie eine Ewigkeit,wieso so zarghaft komm doch etwas näher hehe~" Sam atmete erleichtert auf als er Mihoos stimme hörte,als er sich zu ihr drehte wurde er schon von Mihoos Lippen verstummt,nun merkte er mit was fpr einer Sehnsucht Mihoo auf ihn gewartet hatte. Kurz darauf fühlte er sich wie ein geschnürtes Päckchen... Mihoo Umzingelte ihn gefühlt mit ihrer Liebe,störte ihn aber keines wegs...

Ende: Akt I: Die Klingen der Sengenden Dünnen



-----

Beginn: Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung



Ambiente:
 


Sprachstein Aufzeichnung 3 "Ich wusste nun Wär das Buch hatte! Ich wusste allerdings nicht wo er und das Buch sich versteckt hatten,doch er hatte bereits begonnen das Buch zu nutzen...Er nutzte es zu seinen Gunsten und diese Gunste waren der Förderation zu helfen...Es war damals nur ein gefühl,eine Vermutung aber ich sollte damit recht haben was er vorhatte.Doch wusste ich auch nicht was ich von Kretna halten sollte,da in ihm sein Dämonenblut erwacht war konnte ich seinen zeitstrang nicht mehr richtig lesen...Ich konnte nun nicht sagen ob er der Untergang dieser welt sein Würde oder die Rettung...Auch wenn er das Gegenstück zu Sementha ist darf ich mich davon nicht beinflussen lassen.ich muss ihm im Auge behalten und dafür sorgen das alles gut wirt.Das was der Reaper damals mit mir gemacht habe wirt sich niewieder wiederholen! Doch wusste ich auch nicht das Mir Kretna und seine Freunde bald zum vorteil werden würden,Wir taten bereits einiges um die Förderation zu behindern.Doch sollte es Kretna mit seinen freunden sein die baldig einen Stein ins Getriebe der Förderation werfen würden..."

Sprachstein Aufzeichung 3 aus der Reie Paralelwelt des Dämonen Fuchses Ende...

----

Sam wurde sanft von den Ersten Sonnenstralen gewegt,doch dieses mal wurde er nicht auf einem Sandboot Wach,sondern im Bett seine liebsten Mihoo welche in seinen Armen lag.Er regte sich keinen Meter um sie nicht zu wecken,für ihn sah Mihoo aus wie ein Schlafender Engel ~Schlafend würgst du so zufrieden und bezaubernd,ich könnte mir das Stundenlang ansehen~

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   03.12.17 14:03

Shiro lachte und brabbelte mit Susanoho weiterhin wirres Zeug, laut lachend. Shiro schien wirklich befreiter als vorher.

---

“Wir alle tragen unsere Probleme mit uns herum. Das alles ist ein Teil von uns.”, meinte die Wölfin und sah ruhig zu Sam. “Keine Sorge, wir sind ein Team. Keiner ist hier ein Einzelkämpfer.”, erklärte Kores und lachte etwas

---

Pil sah zu Tess, als er hörte, was Sam gerufen hatte. “Hehe...Danke, Sam. Das war sehr lieb von dir~”, meinte Pil und lächelte, als Sam zugab, was er wirklich war.

“Und? Kores-San ist auch was besonderes...wie jeder hier.”, meinte Gento und hatte mittlerweile schon mehr Sake intus. “Wir sind alle irgendwie...Besonderheiten. Mach dir also nichts draus.”, meinte der Tiger und lachte ruhig.

Shiro schien kurzzeitig komplett aus seinem Alkohol-Rausch heraus zu sein, während er Susanoho kurz die flache Pfote hinhielt, während er zu Sam sah. “Hm...ich will niemanden hier Beunruhigen, deswegen würde ich euch gerne morgen Zeigen, was mit mir wirklich ist.”, meinte der Wolf und Pil sah ihn neugierig an. “Wirklich? Bist du sicher, Shiro?” “Mhm. Wenn ich euch vertrauen will, dann will ich euch auch das zeigen.”, meinte der Wolf und lachte etwas, ehe er plötzlich wieder Rot im Gesicht wurde und beschwippst hickste. “Ach...und du globst, dass dit einfach wa?”, fragte Shiro Susanoho und lag sich mit der Kami Schulter an Schulter in den Armen.

“Hey, du bist, wer du bist. Mach dir nich so’nen Kopf.”, meinte Gento und schlug Sam ruhig auf den Rücken.

---

Eine Weile später, trennten sich die Wege der Gruppe. Langsam trudelte jeder langsam aus.

Als jeder sich verabschiedet hatte, machte sich Sam alleine zum Palast auf, während Susanoho, Tess und Shiro zusammen langsam folgten. Jedoch um einiges langsamer, da mindestens zwei von ihnen betrunken waren.

---

Als Sam vom Ernter belagert wurde, sah Meia ebenfalls, zu, wie er versuchte, den Fuchsdämon zu überzeugen. “Wie interessant…”, lachte sie und saß auf einer der Statuen, das Schauspiel beobachtend. Doch als Lynn verschwand, konnte die Hexe sehen, wie sie die Zeit angehalten hatte und lachte etwas. Sie hatte zwar nicht eingreifen können, doch sie hatte es verfolgen können. Die Regeln dieser Welt wirken nur bedingt für sie.

Doch auch Meia war verschwunden, als Lynn weg war.
---------

Der Nächste morgen kam schnell. Shiro, Tess und Susanoho hatten es zum Zimmer geschafft und ihren Rausch ausgeschlafen, nachdem sie in’s Bett gefallen waren. Jeder war froh, dass doch irgendwie noch alles gut gegangen war.

---

Auf dem Trainingsplatz war noch nicht viel los, aber Kores bereitete schon einmal ein paar Dinge vor.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2400
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   03.12.17 14:47

Tess la in einer kleineren Drachenform zussamen gerollt auf der Großen Fentserbanl und beobachtete wie die sonne aufging,sie war recht früh wach für ihre verhältnisse und konnte von ihrem Platz aus das Morgentliche Treiben der Beastkin und halblinge beobachten.Es war wieder alles ebenso friedlich wie vor Susanohos angriff,einige räumten auf und wieder andere fingen an Gerüste an der Stadtmauer aufzustellen,alles hier schien seinen Normalen gang zu gehen...Auch wenn die Förderation nicht so weit entfernt in Mitsusu Stützpunkte hatte.

Tess gähnte und aus ihrem Maul entstieg eine art Frostige flamme,dennoch machte es ihr spaß das Morgentliche Treiben zu beobachten.

Bald darauf war Susanoho wach und setzte sich neben Tess auf die Fensterbank "Welch munteres treiben nicht war Tess? Nichteinmal 12 stunden sind vergangen als hier die Hölle ausbrach,und dennoch arbeiten sie alle daran ihre Stadt wieder aufzubauen.Die sterblichen sind wahrlich interessante wesen nichtwar?" Tess schaute zu Susanoho und war etwas perplex,die Drachin hatte Susanoho nichteinmal kommen hören,und dann dieses Hochgestochene...Sie hatte anfangs auch so Geklungen doch hatte es schnell abgelegt.

Tess lachte mit einem Nicken und gab Susanoho recht,es war wahrlich interessant wie sich die bürger nicht unterkriegen haben lassen,grade wenn man weiß das der Feind einem Quasie vor der tür steht.

----

Sam lieg immer noch im Bett und bewunderte Mihoos schlafende Seite als diese sich anfing zu regen,und erheitert gähnte "Guten morgen Sam,lass mich raten du hast mich schon eine ganze weile beobachtet oder?" Sam lachte und nickte "Ja ich konnte nicht wiederstehen,ich meine du sahst so sorglos aus als du geschlafen hast.Diesen anblick wollte ich mir nicht engehen lassen!" Beide lachten und sahen sich eine weile lang nur an,bis Mihoo frech in Sams seite kneifte "Du hast soviele Gesichter,und einige davon kenne nur ich...Du warst gestern nacht aber ganz schön Herscherich mh? Aber es ist schln mal einen ort zu haben an dem man nicht Herscht hahah!In diesen Gemächern bist du der Herscher mein krieger"

Sam began zu lachen wie auch Mihoo,den nur sie wussten was sich hier gestern nacht abgespielt hatte,auch wenn es nicht wirklich erwähnens wertes war,nichts desto trotz war es etwas schönes was beide nun miteinander Teilten. Beide liesen sich noch eingies an zeit ehe sie aufstanden.

Die Diener hatten bereits im ersten Stock des Gemachs den Tisch gedeckt und sich daraufhin wieder verdrückt,den sie wussten auch das ihre Herscherin nun nicht mehr alleine in ihren gemächern ist und wollten auf keinen Fall stören.

Sam wie Mihoo liesen sich im Bad gemeinsam die zeit die sie brauchten ehe sie sich nach unten begaben um sich zu stärken.

----
Tess streckte sich derweilen als auch bei ihnen die Diener herein traten um den Tisch zu decken,Tess sprang von der Fensterbank auf das negelegene Sofa und wegselte ihre form um sich besser an den Tisch zusetzen,Susanoho setzte sich ebenfals an den Tisch und sie warteten dann auf Shiro
----

Wärend dessen war im gebäude der Sengenden Klingen schon einiges mehr los,hier wurde gerade Organisiert und geplant,zum einen Der Wiederaufbau und zum anderen wurden hier die Schlachtpläne vorgefertigt gegen die Förderation.Es wprde nicht mehr lange dauern bis Yangua damit anfangen würde die Förderationsstützpunkte in Mitsusu anzugreifen um diese Eindringlinge aus ihrem Land zu vertreiben. Den am ende würde Mitsusu nach Odanus reisen um auch diesen ort von der Förderation zu befreien um die Förderation ein fpr alle mal zu vernichten.

Doch bis dahin wäre es noch ein weiter weg,ersteinmal mussten sie die Förderation hier vertreiben,nur was niemand wusste war das noch andere auf ihrer seite standen und schon seit einer weile der Förderation auf die nerfen gingen.

----

In einem Stützpunkt der Förderation...
"ALARM!!! Wir haben einen Riesigen feuerspuckenden Drachen in unserer Basis!!!" Ein alles vernichtender Faueratem zog eine Schneise in dieser Basis "Törichte Schergen des Ernters! Meinem Atem enkommt ihr nicht! Was wirt das mit euren Drachenbolzen? Wollt ihr mich zum lachen bringen?!" die Förderalisten versuchten alle ihre Anti drachen waffen zu benutzen doch die Bolzen Verbrannten als sie diesem Drachen zunahe kamen.

"Was der Drache hatt noch freunde!? Rette sich wer kann!" Die balisten wurden von einer Steinernen Faust zertrümmert "Ihr seit technologisch eine Unter entwickelte Spezies...Drachen bolzen also wirklich...Denken die wirklich das würde nach über 1000 Jahren immer noch funktionieren...Nassuel rechts von dir ist ihr Schwarzpulver lager,zeig diesem doch mal wieviel Liebe du zugeben hast!" ein Donnerndes und Dominantes lachen erschüterte die Basis nur um Kurz danach durch entzündetes Schwarzpulver hochgejagt zu werden

Es war zwar nur eine Kleine Basis aber dennoch war diese nun wie von der Karte und der "Geschichte" entfernt worden

----

Einige Stunden Später ereichte ein bericht über die Zerstörte basis Saki,welche hier in Mitsusu über die Förderalisten das Sagen hatte "Wie kannst du es dir wagen mir solche inen Bricht vorzulegen?! Diese verdamte Lynuatic!!! Wieso mischt die sich ein...Und dann noch ihr Drachen lover...und der plan mit Susanoho ist ebenfalls vor die Hunde gegangen...Soldat! Informiert den Imperator wir brauchen die EInheit Asche so schnell es geht...Ich habe diese Spielereien satt,Ich werde diese Götter und diese reudigen Babaren in Yangua zerstören!" der Soldat salutierte und verschwand danach

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   04.12.17 19:50

Shiro hatte sich auf den Rücken gedreht während des Schlafens und die Zudecke um sich herum verdreht. Er war ziemlich fertig vom Vortag. Er schnarchte, ein Zeichen dafür, dass er wirklich fertig gewesen war.

Als er langsam wach wurde, hörte er die Drachin und den Kami miteinander reden. “Sie sind schon dabei, alles aufzuräumen eh?”, fragte er und wickelte sich aus der Zudecke aus.

Er setzte sich neben die beiden und aß ebenfalls. “Wollen wir nach’m Essen zum Trainingsplatz?”, fragte er und grinste etwas. Shiro juckte es irgendwie in den Fingern.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2400
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   04.12.17 21:21

Susanoho schaute Shiro an und schüttelte den Kopf "Ich werde nicht mit euch ins Dojo kommen,ich habe versprochen ihnen zur Hand zu gehen.Durch mich wirt es schneller von statten gehen,doch denoch wird es eine weile dauern,bereitet euch gut vor meine Freunde...Ich habe das Gefühl das diese Ruhige Zeit bald um sein wirt" Susanoho lächelte und nahm sich etwas von dem Früstück und lehnte sich zurück.

Tess hingegen nickte "Ich werde aufjendenfall zum Dojo mit kommen!Man lernt niemals aus.Daher endet auch das Training niemals! heheh" Tess lies sich ihre Zeit beim Essen ehe sie mit Shiro zum trainings platz aufbrach.

----

Sam und Mihoo waren auch baldig fertig mit ihrem Essen,Mihoo kicherte "Sei fleisig Sam! Bald werde ich euch auf Wichtige Missionen senden,Mitsusu befreit sich nemlich leider nicht von selbst.Ich denke wir sehen uns dann nach dem training mh" Sam nickte und lies sich zum abschied von seiner Mihoo nocheinmal drücken "Ich schaue nach dem training bei dir im Büro vorbei,bis dann!" Winkend trennten sich die wege beider,Sam ging zum trainingsplatz und Mihoo in ihr Büro

Was Sam nicht wusste war das Mihoo von ihrem Büro einen Guten ausblick auf den Außenbereich des Dojos hatte,und das würde sie auch nutzen um ihrem Sam beim training zuzusehen.

----

Sam betrat einige Miunten später den innenbereich des Dojos,hier sah er einige Samurai und ninja trainieren,doch er ging diereckt nach draußen und streckte sich "Ein guter Tag zum Üben!Ob die anderen wohl schon da sind?" Sam ging an eine der Puppen und wärmte sich etwas auf,ohne zu wissen das ihm jemand zusah

MIhoo schaute ihm gerade etwas zu wärend sie einiges an Papierkramm durchging und bemerkte so nicht das eine der Bedinesteten ihr etwas tee brachte "Mihoo Sama? Euer Tee!Mihoo-Sama?" Mihoo erschrag sie war gerade woanders mit ihren gedanken "Ihr habt mich aber erschreckt!Danke für den Tee" Kichernd verlies die Dienerin das Büro und lies Mihoo mit ihren Gedanken wieder alleine,aber lange war sie es nicht...

Ihre Büro Tür wurde aufgeworfen,es waren hanabi und saki,sie Brachten Mihoo ihre beiden katana wieder.Den Mihoo hatte beide zur Wartung und pflege abgeben.Als Hanabi ihre Große Schwester frech und herausfordernd ansah "Mir scheint wir haben nun einen Großen Bruder Saki!Schau doch nur wie abwesend unse Große Schwester Mihoo ist! Sie beobachtet wohl unseren Großen bruder Sam!" Saki fing auch an zu lachen "Hast dudie Geräusche gestern auch aus dem gemach gehört Hanabi? Das Klang ziemlich seltsam oder? Klang so ungewöhlich für Mihoo!"

Mihoo zog angenervt von ihrer Pfeife und schaute beide mit einem ihr nervt blick an "Ist es so seltsam das Eure große Schwester entlich einen Mann gefunden hatt? und was dachtet ihr bitte was wir machen? ich bin keine naive prinzessin von 16 Monden mehr...Manchmal denke ich ihr seit kinder...Aber dann fällt mir wieder ein wie gerne ihr mich aufzieht!Und um den Spieß mal umzudrehen...Ich weiß genau wie ihr beide zueinander steht,und ich dachte so etwas wären Märchen oder Goschen Romane das zwei frauen..Naja Danke das ihr meine Schwerter Gewartet habt...Und bitte wenn euch das negste mal so gewisse gefühle überkommen macht das da wo es keiner mitbeckommt...Ihr schadet nicht nur euch damit.Wenn sonst nichts ist ich würde gerne meiner Arbeit weiter nachgehen!"


Hanabi und Saki begannen sich vor lachen zu schütteln,Saki drehte sich um "Ja deiner Arbeit,die besteht wohl nun daraus Sam zu beobachten mh?Gut wir melden uns wenn was ist Schwesterchen,und zu dem was du gesagt hast.Wir wollten das du es mit beckommst,du bist weitaus älter als wir und ürgentwär muss dir ja zeigen das es noch andere schöne dinge gibt! Whoa pass mit dem Aschen becher auf!" "klong!" Mihoo warf einen Leeren Aschen becher rechts neben Saki an die Wand.Sie hatte eindeutig dafür gesorgt das Mihoo wütend ist "Vorsicht mit deiner zunge Saki! Die ist Schärfer als es gut für dich ist!Und manche dinge die du sagst...Ich habe eine menge zutun und ich bin froh das ich mal etwas anderes im Kopf habe als Arbeit...Und jetzt geht zurück an eure!"

Hanabi wie Saki verliesen das Büro,und Hanabi ermahnte Saki beim rückweg "Saki das war echt gemein von dir! Mihoo hatt entlich mal sich im Kopf anstatt ihr Herscher dasein...Du solltest sie nicht so dolle ärgern,das was du am ende gesagt hast war echt gemein...Du solltest dich nacher bei Mihoo entschuldigen" Saki nickte mit eingeknickten ohren und beide verschwanden wieder in ihrer Schmiede

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   05.12.17 23:27

“Jo, alles klar. Ich hoffe du bist gut im aufbauen. Danke für’s helfen.”, meinte der Wolf und lächelte, als er ebenfalls aß. “Hey, Schwester, vielleicht können wir noch etwas mehr trainieren. Hatte mit sehr geholfen mit dem Training.”, meinte der Wolf und lachte etwas.

Beide machten sich recht schnell auf zum Trainingsplatz, ehe sie sich von Susanoho verabschiedet hatten.

---

Auf dem Trainingsplatz hatten sich bisher Kores, Tess und Shiro eingefunden und sich begrüßt, wie auch Sam, welchen sie ebenfalls begrüßt hatten. “Sobald alle da sind, kannst du uns zeigen, was du wolltest, Shiro.”, meinte die Wölfin und sah ruhig zu ihm. “Geht klar, Captain.”, meinte der Wolf und lächelte, während er ebenfalls seine Genauigkeit trainierte...jedoch im Nahkampf.

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2400
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   06.12.17 20:41

Nachdem Sam alle begrüßt hatte wärmte er sich an einer Puppe auf,er schlug mit Händen und füßen gegen diese,aber nur leicht um sich warm zu kämpfen,Tess indess schoß mit ihren zaubern auf eine Puppe neben Shiro.Die Drachin hatte schnell erkannt das sie Shiro eine Bessere Lehrerin sein konnte als Sam,da Sam sich auf den nahkampf spezialiesiert hatte konnte sie ihm nicht mehr viel beibringen

Tess lies ihre zauber auf die Puppe knallen,sie übte allerding eher darauf verschiedene Zonen zu treffen,wie Arme,Beine und die anderen halt wie Kopf,Händer oder Füße.Den ihr Ziel war es nicht zu töten eher den gegner auser gefecht zu setzen,es war nicht ihre Art zu töten und das wollte sie sich selbst erhalten,sie war ein Drache und diese Standen in Mitsusu für Leben und Wagsen,und nicht fprs abschlachten und das nahm die Junge Drachin sich zu herzen.

Samms Fäuste und Füße prallten auf die Puppe welche sich anfing zu unterwerfen und nach zu geben,er schlug nicht fest zu,aber mit einer prezision,auch er selbst versuchte sein Ziel nicht diereckt zu töten wenn es nicht sein musste.Er hatte verstanden das dem Samurai diese entscheidung nicht oblag sondern seinem Ehren-Kodex,er würde nur dann töten wenn es sein musste.Das Bushido war mehr eine Art philosophie und weißheit.Denn es stand viel mehr darin als nur töte dann und dann,es gab Sam zussamen mit Mihoo den Rückhalt den er brauchte um sich seiner Dämonischen seite nicht alzusehr hinzu geben,er wusste zwar selbst nicht wie weit er sich daran verlieren konnte.Doch wollte er.er bleiben um jeden preis.

Auch wenn Sam eigentlich alles hinter sich lassen wollte was einmal war,so merkte er aber er kann keinen teil von sich selber löschen,er musste ihn akzeptieren und damit leben.Und den momentanen umständen entsprechend wollte er auch leben,leben zussamen mit Mihoo,ihren Schwestern und voralem Shiro und Tess.Dafür würde er alles tun um es zu beschützen.

Sam schüttelte seine Hände und Füße nach einer weile aus "Hah! So jetzt bin ich warm gelaufen! Und somit ist auch das training abgeschlossen! Macht ja richtig spaß! nur das Schwert nicht vernachlässigen,Und wie gehts bei euch voran Tess? lernt unser wolf auch brav? hahaha" Sam lachte fröhlich als Tess erwiederte "Ja unser Wölfchen lernt gut und schnell! kaum zu glauben wie gut er ist,ich glaube wir müssen mehr Belohnungen kaufen hahah! Im ernst Shiro ist wirklich gut geworden! da werd ich ja fast neidisch bei all seinen Elementen!" Tess lies wärend sie sprach weiter ihre Zauber wirken und lies ihre Eisigen Messer in die Puppe fahren.

Sie scherzten beide etwas,tess war lockerer geworden und Sam auch seit er Mihoo hatte und nun ein Samurai war.Eine veränderung die er wahrscheinlich wirklich gebraucht hatte. Sam streckte sich und Zog seine Klinge,sie reflektierte das Licht der Sonne sehr schön auf ihrer Silbernen Klinge,und auch die Schriftzüge auf der Klinge leuchteten wunderbar.

----

Susanoho Trug indees in ihrer Riesen form die Baumaterialien "Haha! Kein Tanz den die Kami oft Tanzen,aber immerhin gehört der Tanz des Aufbauens auch hinzu! Hier meine Freunde euer Material,Ich hole geschwint noch mehr,wie der Wind so schnell so soll auch Yangua wieder schnell zu altem glanze kehren!" die Bewohner Yanguas Bejubelten den Kami da er so brav die vielen und Schwären Materialien trug,sie schätzten die hilfe wirklich sehr.Durch Susanoho würden sie auch viel Schneller fertig werden als sonst.


Wärend in Mitsusu die Flammen der Befreiung begannen Funken zu schlagen so Erstickte das feuer der Freiheit in Odanus,langsam erlosch diese Flamme,den die Förderation hatte seit Sam und Shiros abreise nicht damit aufgehört anzu greifen.Immer noch Griffen sie an und ihre Zahlenvolle überlegenheit machte den Paladinern,der Kaiserlichenarmee wie den Schurken zu schaffen.

Die Halbe Stadt hatte die Förderation bereits in ihrer Klaue,angeführt wurden diese von Alize diese war für Odanus zuständig.Nur im gegensatz zu Saki respektierte sie ihre gegner nicht,sie Demütigte sie und verstümmelte sie.Ihr war jedes mittel recht um Odanus zu unterwerfen,nicht nur Paladine und Soldaten wie Schurken wurden zu ihren Opfern,auch die unschuldigen Bewohner wenn sie diese in ihr Sägeschwert beckamm mussten leiden.

Wielange wird es wohl noch dauern bis sie die Verteidigung Odanuses weiter zerbrechen? Würde Yangua und Brockagane es rechtzeitig schaffen?Oder werden sie vor einem Odanus stehen was gefallen ist?


Doch so alleine war Odanus nicht,Die Förderation wunderte sich schon seitlangem wieso es nur auf ihrer Seite Stürmte und die Elemente verückt spielten.Langsam wurden auch den Göttern der anderen welt Klar,wenn sie nicht helfen würden und diese Welt dem Reaper zum Opfer fällt so würde dies auch zu ihnen rüber kommen... Wärend Lynn,Nassuel und Numi in der Wüsten Region waren so waren Natur und Element in Odanus,doch ihre Kraft war noch begrenster als die von Lynn den der Reaper wusste er konnte Lynn nicht stark schwächen,doch so konnte er die anderen Götter schwächen.

Nichts desto trotz tatten beide Geschwister Götter alles was sie Konnten.


Auf einer Klippe von der Man Odanus gut sehen Konnte Stand eine weise Füchsin,sich ihren Hut richtend "Scheint so als würde ich auch helfen müssen...Als Behüter der Geschichte für die nachwelt bleibt mir kein Kapitel mit dem Ernter erspart.Ich hoffe ich kann auf dich Zählen Schwarzer Wolf!" Sie zog ihren Hut ins Gesicht und grinste Breit "Wie sagten wir vor solanger zeit? Der Weise Fuchs und der..... Vergessen keine Sünde?" mit verschränkten Armeen schaute die Füchsin auf das zum teil zerstörte Odanus...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
BlancaTsukiai
Beschwörer
Beschwörer
avatar

Anzahl der Beiträge : 1207
karma : 3
Anmeldedatum : 25.08.12

Aktueller Status:
Level: 60 Summoner
KP:
15563/15563  (15563/15563)
TP:
9777/9777  (9777/9777)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   10.12.17 22:42

Als alle da waren, hatte Shiro seine wahre Form Gezeigt. Sie bereitete niemandem unbehagen, doch zu nah kam Shiro auch bisher noch niemand. Niemand, außer Pil, welcher Shiro über die Schnauze strich. “Ihr braucht vor Shiro keine Angst haben...er ist immer noch Shi-hihihi! Das kitzelt! S-Shiro-hahah!!”, lachte der Wüstenfuchs und wurde von Shiros Schatten leicht gekitzelt und leicht umschlungen. Jedoch nur an den Beinen und Armen...und etwas am Bauch. “Hehe...es fühlt sich warm an...und ich fühle mich gleich stärker…”, meinte Pil und lächelte.

“Das...ist meine Art, danke zu sagen.”, meinte Shiro mit vielen Stimmen, während er ruhig Klang. “Na dann...du kannst in der Form gerne trainieren, Shiro, aber...ich glaube den Leuten auf der Straße würde es noch unbehagen bereiten. Behalt es da für’s erste für dich.”, meinte Kores und Shiro nickte, während er seine Schatten von Pil zurückzog und wieder seine Wolfsform annahm.

---

Risa hatte sich etwas gesetzt und sah auf seine Arme. Sie funktionierten wieder wie zuvor - und das, obwohl er vorher einen Bruch gehabt hatte. Fürwahr seltsam für außenstehende. “Hm…”, meinte er und bewegte jede Klaue einzeln. “Fühlt sich immer noch komisch an…”, meinte der Leguan und ballte eine Faust, während er Sam beim training zusah.

---

Währenddessen war in Odanus die Ruhe nicht mehr so greifbar. Nein, dort war es scheinbar nur eine Frage der Zeit, bis die Kaiserliche Armee und die Schurken von den Templern zermalmt werden würden...

Von einer Klippe aus sahen eine weiße Füchsin und ein Schwarzer Wolf mit blauen Pfoten-Markierungen und Augen-mustern, wie auch blauen Augen, auf die Stadt. “Du hast immer neue Sachen an, mh? Wenigstens ein schönes Aussehen hast du immer, Schatz.”, meinte er und nahm seine Wolfkin-Gestalt an, während um ihn herum die Luft knisterte.

Aussehen Kuro Beastkinform - “Neu”:
 

“Ah...ich habe aber nichts dagegen, dir zu helfen, Liebste.”, meinte der schwarze Wolf und gab der Füchsin einen Kuss. “Du kannst auf mich zählen. Der weiße Fuchs und der Schwarze Wolf vergessen keine Sünde.”, meinte der Wolf, während seine Augen tiefblau leuchteten. Auch kleine Tentakel stießen aus seinem Fell hervor. “Was glaubst du...ob es in dieser Realität auch jemanden wie uns gibt? Vielleicht mit anderen Namen?”, fragte er und sah auf die Stadt. Die Templer wussten nicht, was sie erwartete...nun hatte der Reaper es nicht mehr nur mit einer Version von seiner Gegensacher zu tun...!

<--------------------------->
ラピード <3

Lightning Moment
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2400
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   Gestern um 18:08

Sam drehte seinen Kopf und sah wie Shiro der gesammten Truppe seine wahre Gestallt offenbarte,er lächelte den hier musste er seine Dunkle Natur nicht verbergen.Doch schaute Sam danach zu Risa "Schön zu sehen das deine Arme wieder genesen sind!Als ich dich so rmponiert gesehen habe dachte ich das es länger dauern würde bis du wieder zum Training fit bist.Aber schön dich gesund wieder zu sehen Risa!" Sam klang warm und efreut als er Risa ansprach

Danach witmete sich Sam mit seiner Klinge Susanoho der Holzpuppe zu,er hatte sich genügend aufgewärmt um ein wenig mit seiner Neuen Klinge zu Üben.In der Zeit schaute Tess zu wie Pil Shiro bewunderte "Erstaunlich wie warm Schatten sein können oder Pil? ich hatte mich im Kampf gegen Susanoho erschrocken,ich dachte immer schatten seien Kalt.Aber eventuel liegt das auch an Shiro wär weiß!" Wärend sie Sprach hagelte es Eismesser auf die Puppe vor ihr

Sam war begeistert von seiner Neuen Klinge,den diese Schnit so fein das die Holzpuppen kurz bracuhten um zu realiesieren das sie zerschnitten wurden "Diese Klinge ist wirklich etwas besonderes!Ich hatte ja schon einige Schwerter in der hand...Aber das Übertrift so einiges,langsam glaube ich die Waffen eines kami aus einer anderen Welt stammen" Sich weiter wundernd wie die Waffen eines Kami die Normalen übbersteigen zerteilte er die Puppe vor sich einige male mit leichten hieben.Sam hatte gelernt das nicht immer nur bloße Kraft der Weg zum ziel ist,auch kommt es auf die Technik an

---

Mihoo schaute wärend sie ihren papierkramm erledigte aus ihrem Bürofenster und sah wie Sam mit seinem neuen Schwert Übte "Wirklcih atemberubend wie schnell du gelernt hast Sam! Es war keinen Moment zu früh dich zu einem Samurai zu ernennen,ich bin mir sicher dich an meiner seite zu wissen ist mehr als nur ein Strategscher und Kämpferischer vorteil.Soviele dinge in nur einem mann ist wahrlich ein wunder" An ihrer Pfeife ziehend und von ihrem tee trinkent witmete sie sich wieder ihrer Arbeit,sie wollte diese lästige arbeit schnell hinter sich bringen den es gab mehr zutun als papiere zu unterzeichnen...

----

Sam kicherte erfreut Über Kuros aussage "Wie du immer das Süße Holz raspelst,vorzüglich! ich bin froh dich an meiner seite zu haben!Der Ernter wirt garnicht wissen wie ihm geschiet heheh~" Doch bei der Aussage ob es hier ebenbilder von ihnen gab sah Sam erst nachdenlich aus ehe sie begann los zu lachen "Erinnere mich nicht daran! Einmal sind wir auf zwei Männliche ebenbilder von uns gestoßen und dann auf zwei weibliche.Wir haben in der ganzen Zeit soviele verückte dinge gesehen ich bin mir aber dennoch sicher das wir beweitem noch nicht alles gesehen haben.Aber wir sollten los!"

Sam legte mit einem Lächeln ihre rechte Hand auf den Hut und sprang von der Klippe als sie von Wind umgeben wurde und für das normale Auge verschwunden zu sein Schien...

In Odanus ging gefühlt alles drunter und drüber,Die Förderation schien eine unendliche schar an Truppen in Richtung des Palastes zu schicken.Doch erfüllten Kurz darauf schrei von Förderalisten die Straßen.Es regnete Lichtlanzen vom Himmel,und einige Förderalisten welche auserhalb des einschlagpunktes standen wurden von Windschlägen eben in diese befördert "Tut mir ja leid aber,ihr seit nichts was für die nachwelt erhalten werden sollte! "

Einige der Kommandanten beckammen mit wie ihre Verstärkung von einer Füchsin in Blau mit einem Hut nieder gemäht wurden "Ergreift SIE! Im namen des Imperators!!!" Einige Größere Kerle mit Äxten bewaffnet stürmten auf Sam zu,als sie mit den Äxten ausholten verschwand die Füchsin in einer Böhe.Sie tauchte neben den Gegnern auf "Zu langsam! wenn ihr den Wind schlagen wollt so müsst ihr schneller sein...Und auf den Boden achten!" Sam verlies sich darauf das Kuro wie aus dem Nichts auftauchen würde und diesen Typen einen Schrecken ein jagen würde.

Grinsend stand Sam da und Fuhr mit ihrem zeige Finger über die Hut Spitze...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung   

Nach oben Nach unten
 
PART 2.2 (Paralogue) - Akt II: Weg der Krieger im Feuer der Befreiung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 12 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12
 Ähnliche Themen
-
» Deutschland Premiere Mockingjay Part 1
» Der schwierigste Part
» LIVESTREAM zur Mockingjay - Part 1 Premiere! Live in London!
» Die Geschichte der Arkadier, Katagaria und Were Hunter (Part 2)
» Feuer und Eis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG-PAGE: Resonace :: RPGS-
Gehe zu: