RPG-PAGE: Resonace


 
StartseitePortalKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Fuchi
Lord
Lord


Anzahl der Beiträge : 2373
Anmeldedatum : 03.02.09

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   08.08.17 9:55

"Ich sagte dir doch das Imperium ist nicht voller Kriefstreiber,von Devision zu Devision sind die einstellungen anders,wir finden einen weg an die Infos zu kommen die wir brauchen" Furiwa hörte Azuki aufmerksam zu und schaute mit auf ihr Terminal und verstand langsam den Aufbau von Dark Hand...

In sachen ihrer Organisation und vorgehensweise "Das beste wäre von vor Ort auf die terminals zuzugreifen,weil wie du weist werden sie Engeneere und Techniker haben welche man mal nett mit einschlagenden Argumenten fragen kann" dan hörte sie wie stark die sicherheit sei und dachte kurz nach "mhhh... Wenn wir die geeigneten zugangs Daten hätten bräuchte ich nichteinmal zu hacken...Wir sollten uns mit deinen Leuten beraten welche dieser planeten am geeignetsten ist umd dort mal nachzuschauen,und auserdem sind es keine Kitsukaneischen Terminals...Das würde jahre dauern"

Furiwa zuckte zussamen und wurde etwas rot im Gesicht als Azuki ihre Ohren anfaste,Kitsukane waren an ohren wie Schwanz ziemlich empfindlich "Bulls eye... Da weiß jemand über meine Schwastellen bescheit,aber ja sprich ersteinmal mit deinen Leuten udn gib ihnen die Ausweise.Manch einer will sich vllt die Stadt ansehen,und beor ichs vergesse!" Furiwa tippte auf ihrem Terminal zu und schickte Azuki etwas.

Es waren zwei dinge ein Kitsukaneisches Lexikon und eine Karte der Stadt,und die Karte enthielt auch Karten Daten der 5ten Devision.Wo was in diesem Bereich war und wo sie was finden wird "Hiermit bist du ersteinmal versorgt,wenn du nochwas brauchst du weist wo du mich finden kannst und du kannst mich ja jederzeit erreichen.Ich dachte mir eventuel willst du unsere sprache Lernen oder sie verstehen können.Ich neige dazu unbewusst mal Kitsukaneisch zu sprechen,dan pass auf dich auf Azuki" Furiwa lächelte und strich Azuki über den Kopf ehe sie den Raum verlies und im Trainings breich verschwand...

Auch wenn Furiwa gelernt darin war in Feindliches Gebiet einzudringen ist dies schon eine weile her,undeine Aufrischung des wissens kann nie schaden
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied


Anzahl der Beiträge : 335
Anmeldedatum : 24.07.16

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   08.08.17 17:58

Hayato eröffnet langsam seine Augen und merkt das er in ein Zelle eingesperrt ist. Außerhalb der Zellen ist kein Sauerstoff um ausbrüche zu verhindern. Trotzdem pratoulliert hier ein Gefängniswache. Hayato brachtet sich selbst und merkt das er nichts mehr was dabei hat. Selbst die Zigaretten nichts, was er aus den V-TOL geholt hat. Das waren Furiwa, die anscheind dort drin verloren hat. Er setzt sich an den Wand und denkt nach....
~Ein Wunder das ich noch am leben bin. Ich dachte die hätten mich jetzt getötet... viel mehr frage ich aber wie die anderen gehen... Ob die sicher ins Imperium gelang sind? Ich hoffe. Aber der Person eben. Ich konnte nicht glauben das er noch am leben ist.

Doch an den Moment kam der Gefängnis Wache und warf zu den Gefangenen essen zu.
"Essenzeit!"

Alle insassen aßen von den Stück brot und Fleisch... nur Hayato nicht. Er hatte kein Hunger und packte das Essen zurück. Das wundert den Wache und nahm das Essen auf.
"Ohh? Du willst nicht? Ist dein Verlust."

Er aß es auf und machte sein Pratroullie weiter. Die anderen Insassen lachten ihn aus, weil die denken das er wohl verhungern will. Aber in Wahrheit sind alle Insassen geistiggestört. Das störe Hayato nicht und denkt weiter nach bis er schließlich einschläft... Doch danach weckte der Wache ihn wieder auf indem er paar mal klappert. Er warf wieder Essen zu und wieder legte Hayato es wieder zurück. Da freute sich der Wache wieder und mit sabberne Mund esste es auf.
"Danke!"

Hayato guckte ihn komisch an...
~Der muss echt verfressen sein...

Nach der Zeit sah er wieder der Wache auf der Stuhl saß und was spielte. Er hat ein Tragbares Konsole dabei. Hayato packt sein Hand vor gesicht.... vor enttäuschung.
~Ernsthaft? Und der soll die Gefangen patroulierren? Anscheind ist ihm zocken lieber als sein Job.

Man hörte von ihn wie er paar mal rumstöhnt.. Anscheind hat er probleme bei sein Spiel... Hayato frag ihn  aus neugier...
"Hey du! Was spielst du eigentlich dort?"

Der Wache guckt ihn an. Er stand auf und zeigte ihn.
"Titanfall 3. Ich spiele das Online aber irgenwie sterbe ich dauern...."

Hayato kannte das Spiel. Er hat öfters bei sein Freizeit das Spiel gezockt und war echt darin. Das ist jetzt ein gute Gelegenheit von ihn Info rauszuholen.
"Geb mir mal dein Konsole. Ich zeig dir wie es geht."

Der Wache guckte ihn Misstraurisch an..... Sein Konsole an ein Gefangenen geben? Kann ja nicht viel passieren. Er kann ja ihn zusammenschlagen, wenn es sich falsch benimmt. Er schaltet den Sauerstoff in den Raum ein und gab Hayato sein Konsole und er zeigte ihn wie man am besten machen soll. Er zockte paar Runden und gewann immer mit der Höchste Punktzahl. Der Wache macht große Augen.
"Du bist echt gut. Ich glaube ich habs verstanden... Normaleweise wollte ich dir gar nicht geben, aber da du mir immer das Essen zurückgegeben hast, dachte ich du wärst nicht wie die anderen Insassen. Du bist echt ne Ausnahme."

Hayato gab ihn den Konsole zurück und grinste.
"Naja ich hatte echt kein Hunger und du hast mich hunrig angestarrt. Also ich dachte ich gebs dir bevor es noch vergammelt.Ich hab früherr das Spiel gern gezockt. ich mag Since-Fiction spiele, besonders mit großen Mechas. Wir könnten mal zusammen spielen, dann können wir die anderen spieler ins Arsch treten."

Der Wache nickte und holte noch ein zweite konsole und so setzt er sich an den Wand vor Zelle und zockte mit Hayato Titanfall 3 Online. Dadurch versucht Hayato infos rauszukriegen besonders versuchen hier zu entkommen.

-----------

Azuki nahm die Ausweise mit und ging zu sein Leuten. Die meisten sind ja am Quartiere. Sie sprach mit den Mengen.
"Ich hab mit den beiden besprochen. Wir werden ein neue einheit bilden... Spezialeinheit der 5te Divison. Aber bevor sowas in kraft treten kann, soll unser Boss hier sein."

Sie verteile die Ausweise an ihren leuten.
"Mit den Ausweise könnt ihr euch in den Stadt bewegen. Wir zwingen niemanden weiter für uns zu arbeiten. Wenn ihr ein anderen Weg wählen wollt, nimm es. Euch steht frei. Aber eins will ich noch mit euch besprechen...."

So besprechte sie mit ihren leuten wegen Kommunikationsbasis in verschiedene planeten wo der am schwächsten verteidig ist und wieder schnell von dort verschwinden kann. Nach lange besprechung kamen die in ein Entluss. Einige gingen die Stadt entkunden wären anderen mit ihren Famlien bleiben. Azuki selber guckte auf der Karte und ging zu Furiwa wo sie in Tranningsraum ist.
"Hey Furiwa... wollen wir mal ins Stadt gehen. Damit du mich bisschen rumführen kannst?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   08.08.17 18:22

Als Azuki den Trainings bereich betrat war sie auf einer Art Kommandobrücke aus welcher man den VR bereich sehen konnte welcher gerade eine Feindliche Basis generiert hatte,die Wachen sahen fpr Azuki seltsam aus... Alle Trugen Skellet masken und lange Mäntel

Und dazu schien diese Basis gut Bewacht,Azuki musste das Mikrofon benutzen wenn sie mit Furiwa sprechen wollte,den Der Kommandobereich der Trainingshalle war schall isoliert da er auch fpr Tests benutzt wurde.

Es dauerte nicht lange bis die Virtuellen wachen aufgeschreck herumrannten da es eine Explosion gab,welche Furiwa verursacht hatte um sich ins innere zu schleichen...Das innere war ein Risieger Hangar welche einen Riesigen Mecha beinhaltete welcher sich anfing zu bewegen und begann gegen Furiwa zu Kämpfen
"Dieses Trainings program... Ich sagte zwar Schuffle aber nicht das du die Modi schuffeln sollst... Na gut dann zerleg ich dir das Ding eben...Ich brauche eine KI mit der man reden kann,ich habe keine Zeit in der Übung auf meinem Terminal herumzu tippen..." den die zeit gab ihr das Programm nicht,jeder Schmerz der in diesem trainings Porgramm gefühlt wurde war echt.

Und Furiwa musste sich wirklich anstrengen der Mecha sah aus als könnte er wirklich wehtun,Azuki müsste auffallen das der Schmerzunterdrücker des VR Systems ausgeschaltet ist.Dies Bedeutet das der Schmerz auch spuren hinterlassen wird...Er könnte auch Knochen zerbrechen

Doch Furiwa lies das nicht auf sich sitzen das das Program ihr nun einen AntiPanzer Mecha als gegner hingestellt hatte ohne ihr die Mittel zur verfügung zu stellen um diesen auch zu besiegen..Daher Cheatete sie sich etwas übers Terminal,Etwas was selbst diesem mecha angst machen sollte...
"Verasrchen lasse ich mich nicht von dir Programm! Ob dir wohl dieses Kitsukatana gefällt? Ist zwar nicht meins aber hay fair ist fair!" Das Kitsukata erschien in Furiwas Hand,dieses Schmert hatte eine Zimlich große und dicke Scheide,es sah so aus als wären dort zwei Magazine verbaut die aussahen wie von einem Sturmgewähr.

Diese waren die Kühlsysteme für die Klinge,Kitsukatas waren klingen die wie Schußwaffen eine oder mehrere Kühler benötigten.Kitsukatas waren Klingen die Stark erhitzen und Vibrieren.Doch die Variante die Furiwa nutzte schien was besonderes zu sein.Sie zog die Klinge,die schneide hatte eine Dunkelrotefarbe.Furiwa wich dem negsten Tritt des Mecha aus aber nicht ohne ihm einen Sauberenschnitt zu verpassen...

Es gab ein lautes tuten da Furiwa eine Waffe einsetzte die es so im System nicht gab,und ebendieses nicht damit umgehen konnte das Furiwa dem mecha das bein mit einem Hieb abgeschlagen hatte "Ich hatte dich gewarnt Program,wenn du scheiße zu mir bist bin ichs zu dir... Aber wir sind nicht fertig der Mecha ist noch Stabil..." Furiwa sprang Hoch legte beide Hände an den griff...

Azuki müsste ziemlich schnelle augen Haben um zu sehen was nun Passirt... Fruiwas Augen beganen Rot zu leuchten... Man hörte viele Scnitte und ein klicken,Furiwa hatte nach ihrem Angriff die Klinge zurück in die Scheide geschoben.Doch durch ihren Blood Rage hatte sie innerhalb weniger Sekunden den Mecha in mehrere Tausendteile zerschnitten.Darauf hin fuhr das System aufgrund der Fehler herunter und Furiwa konnte auch wieder den Kommandoraum sehen...

Furiwa schaute hoch und Winkte "Azuki sag doch was,da ist ein Mirko im Raum wärend des VR Programms kann ich dich nicht sehen da oben.Warte ich komm rauf" Furiwa verlies den Raum durch die Tür nur um ein zwei minuten später im Kommando raum der trainings halle zu sein "So da bin ich was kann ich für dich tun?"

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   10.08.17 16:57

Azuki zuckte mit ihren Ohren als sie Furiwa beim VR Training gesehen hat. Das Furiwa mit ein Mecha anlegt und das fast reallisttisch.... Sie bekommt ein kalte Rücken runter, als sie beobachtet wie Furiwa dort kämpft und den Mecha in einzelteile zerlegt. Aus ihre Erfahrungen, haben Hayato und sein Leute als Team gegen Mechas gekämpft. Alleine würde man es nicht schaffen. Sie wartet ab bis sie aus den Trainingraum raus geht....
"Hi Furi... Eigentlich nichts besonders. Hab mit mein leuten abgesprochen und sind einig geworden wegen den Mission, aber das erkläre ich dir morgen. Wollte nur wissen was du machst und da sehe ich. Wollen wir mal in Stadt gehen? Es wäre echt lieb von dir das du mich begleitest."

Danach tippte sie auf ihre Terminal und lässt das Karte des Stadt anzeigen. Ohne das Furiwa überhaupt antworten kann, wird sie von Azuki an den Hand gehalten und hinterhergeschliffen, denn sie will unbedingt in den Großen Stadt des Imperium. Mit den Blick auf den Karte, sprintet sie aus den Gebäude raus, richtung Shuttelstadion. Dort steigt sie ein und nach paar Stadtion stieg sie wieder aus, durch die Menschenmassen (nicht mal an Furiwa rücksicht zu nehmen) an den Hauptshuttelstadion. Dort entlang lauft sie am Haupteingang und sah dann den großes Marktplatz.
"Wow!! Die Stadt ist echt groß. Ich war noch nie dort gewesen. Zuviele Menschen und Fahrzeugen. Und überall sind dort Läden mit viele unbekannten sachen! Welche soll ich nehmen?"

Das alles war für Azuki echt neu. Sie war sonst bislang mit Hayato nur in dne Sterbenenplanet gewesen oder auf der Misson zu anderen Planeten. Sie hat aber meisten in ihre Freizeit nur vor Terminal gesessen und wunderschöne weiter Universium nur im Terminal gesehen. Da sie mit ihre leuten damals in Dark Hand in unterdrückung war, konnte sie nicht einfach Reisen.

Jedenfalls ging sie zu ein Bücherladen was auch Comics bzw. Mangas enthält. Dort lässt sie endlich Furiwa los und verschwindet in den Räume der Bücher. Sie hat ein großes Vorliebe von Mangas und hat sonst immer per Terminal Mangas gelesen. Aber freut sich umso sehr, das sie endlich Mangas als Bücher lesen kann. Nach einiger Zeit, hat sie paar Gefunden und ihn Einskaufkorb gelegt. Doch als sie weiter gehen wollte, hört sie plötzlich ein Zusammenbruch. Sie ließ ihr Korb liegen und rannte raus. Dort sah sie ein Unfall, das ein Fahrzeug ein Kind angerammt hat. Das Kind ist bewusstlos und blutet stark. Die Leute haben zwar ein Notarzr gerufen, aber die brauche zu lange. Die Mutter versucht, die Blutung zu stoppen aber es brachte nicht. Sie Blut fließ zu stark raus. Sie war schon am verzweifeln aber Azuki zörgerte kein Moment zu rannte zu ihr.
"Lass mich helfen. Ich bin Arzt und kann sofort Erste-Hilfe leisten!"

Sie öffnete ihre Taschen und sah man das sie mehrere Spirtzen,Verband ,Difilbrilator und Atemmaske hat. Sie nahm ein den Atemmaske und setzt auf den Kind sodass er auch gut Sauerstoff bekommt. Anschließend nahm sie einer der Spirtzen und fließt es in Adern des Kind rein. Es sorgt dafür das der Herz sehr langsam schlägt und die Blutverlust stark reduziert. Sowie lässt die den Kind mit Verband die Wunde schließen. Durch ihre eingriff, hat sie das Kind gerettet und zeit verschafft, sodass der NotSanitäter kam.
"Gut gemacht, Junges Mädchen. Hättest du den Kind nicht gerettest, wär er jetzt möglicherweise gestorben. Du kannst Stolz auf dich sein."

Der NotSanitäter klopft an ihre Schulter und brachte das Kind weg. Die Mutter dankt sie auch und ging mit den NotSanitäter mit.
Die Menge klatschen an den Hände und jubeln sie für ihre Eingriff. Das ist zwar gut und schön aber Azuki ist es nicht gewohnt und war für sie Unangehnem. Ihre Ohren knicken runter.... Sie hat auch gewohntheit gehandelt.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   10.08.17 17:18

Bevor Furiwa auch nur antworten konnte wurde sioe von Azuki an die Hand genommen und hinter hergeschliffen...Die Soldaten der 5ten die das sahen zogen erst ihre Waffen,senkten sie doch als sie sahen wär dort wenn durch die Gänge zog.Einer der Soldaten lachte freundlich "Hah! Schumal da haben sich ja zwei gefunden!" Der andere etwas Ältere der beiden lächelte nur und engegnete seinem kamaraden nur "Is doch schön das unsere Engenörin entlich jemanden auser Lom hatt,seit sie Hier angefangen hatt hatt sie sich kaum verändert,aber das ist nicht unsere sache also hop wir haben was zu erledigen!"

Danach wurde Furiwa von Azuki ins Schuttle gezogen und sie schaute sie nur an "Oh Dear... Was this neccesery? Ich kann auch alleine gehen...Also ja ich zeig dir die Stadt gerne also waaas..." Bevor Furiwa auch nur ihren Satz zu ende bringen konnte wurde sie weiter von Azuki gezogen...Ohne das sie sich weren konnte Zog Azuki sie ohne erbamen durch die Menschen mengen...

Nachdem sie im Comik-Buch Laden angeckommen waren lies Azuki sie entlich los,völlig aus der Pusste atmete Furiwa auf,einer der Angestellten des ladens sah sie an "Och Frau Karsuki nett sie mal wieder zu sehen! Lange ists her.Sind sie hier um nach Mechas Bizzarre Adventure zu schauen? Leider gibts noch keine neuen Bände...Nicht einmal auf Kisukaneisch" Aus der puste winkte Furiwa nur ab,als sie ihren Atem wieder gefangen hatte schaute sie den Angestellten an "Ich wurde wie du gesehen hast von einer Kollegin hergeschleift,aber danke das du dich nach der ganzen zeit noch an mich errinerst"

Lachend engegnette der angestellte ihr nur "Wie könnte ich unsere Stammkundin je vergessen,ihr habt jegliches merjendise welches es zu Mechas Bizzarre Adventure gibt gekauft...Wo habt ihr das ganze zeug nur gelassen? Das war ein menge" als Furiwa antworten wollte und sich danach wieder um Azuki kümmern wollte die in den Weiten der Regale verschwunden ist gab es einen Knall draußen..Etwas das sehr nach einem Unfall klang.

Doch ehe Furiwa etwas tuhen konnte rannte Azuki wie der Wind an ihr vorbei nach draußen,Furiwa ging ihr hinter her nach draußen wärend der Angestellte Azukis EInkaufskorb holen ging und ihn auf den Thressen neben der Kasse stellte.

Wärend Azuki das Kind veratztete Hatte Furiwa ach zutun..Es gab Gaffer und leute die mit ihren Terminals und Smartphones Bilder machen wollten "Ey! Wie wärs wenn ihr eure Terminals und Smartphones wegsteckt! Findet ihr das etwa Lustig? Wollt ihr da gerne Liegen?" Die gaffer motzten Furiwa an "Was willst du?" "Halt die schnautze!" oder auch "Ich hau dir gleich eine runter vorlauter Gör!" einer der Gaffer machte einen Schrit auf Furiwa zu und wollte nach ihr Schlagen,sie packte seinen Arm drehte den kerl um und bevörderte ihn auf den Boden,Danach Zückte sie ihren Imperialen Ausweis "Jeder legt sein Smartphone und sein terminal weg! Ich bin vom Imperium! Jedeweitere Gaffende oder Attackierende Handlung vernehme ich als Anshclag am Imperium! Zieht leine bevor ich euch die Ärche versolle!" die Gaffende Meute fing an sich entfernen,und das Treiben des Maktes ging seinen normalen Lauf weiter.


Furiwa ging zu Azuki und legte ihren Arm um Azukis Schulter "Das hast du gut gemacht! Also wo waren wir stehen geblieben? Ahja du wart doch gerade noch im Comik-Buch Laden und warst Manga am Aussuchen,also komm der Kassierer Wartet sicher dich voll zu quatschen" Furiwa ging richtung Laden zurück "Jetzt komm schon,lass die Ohren nicht so hängen.Du hast dem Kind das leben gerettet! Fühlen sich Super Helden jemals so wenn sie den Tag gerettet haben? Ich bezweifle das oder liest du andere sachen als ich?" Sagte Furiwa mit einem Lächeln und wartete auf Azuki

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   11.08.17 21:25

Azuki fühlte sich wie Paralysierd als die ganze leute sie ansahen... Da kommt plötzlich Erinnerung als sie damals die selben Situation hat und das noch öfters... Sie hatte angst und wollte einfach nur noch weg. Bis heute verfolgt manchmal ihre böse Trauma sie noch..... Doch sie kam wieder zu sich als Furiwa sie ansprach. Sie schaute sie an und ohne ein Wort zu sagen ging sie mit ihr zum Buchladen und bezahlte das Mangas was sie haben wollte. Anschließend verabschiedte sie sich und nahm Furiwa wieder an ihre Hand. Aber diesmal ging sie langsam und hält fest zu.
"Gehen wir wo anders hin.... wo nicht viele Menschen sind....."

Sie schaute ihn den Karten-Terminal und ging mit Furiwa zum ein Eiskaffe-Laden. Sie setzt sich am Tisch und danach kam auch der Kellner.
"Sie Wünschen, Meine Dame?"

Azuki zeigte den Kellner das Vanilleeis und Kaffe von Speiseplan. Der Kellner schrieb auf und nahm auch die bestellung von Furiwa an. Nach paar Minuten kam der Kellner mit den Bestellung. Ehe Azuki weiter redet, aß sie bisschen was von den Vanilleeis. Sie schaute um sich herum und schaut dann Furiwa an.
"Nimm das vorhin nicht übel. Es ist auch schön das ich das Kind gerettet habe aber... ich konnte die ganze Aufmerksamkeit der Leute nicht vertragen. An den Moment kamen mein Erinnerung wieder hoch, das ich eigentlich wieder am liebsten vergessen möchte. Erinnerung die mich quälen...."

Sie trinkte den Kaffe eher sie weiter fortführt.
"Ohne Onii-san bzw. Hayato fühle ich mich grad nicht wohl. Als wär ich Stadt ganz auf sich allein gestellt. Natürlich will ich bei dir nicht böse meinen, aber ich kenn dich noch nicht lange, deswegen bist du mir noch bisschen fremd. Aber ich weiß, das du ein gute Person bist und ich dir vertrauen kann."

Sie lächelt ein bisschen und aß ihre Vanilleeis weiter......

----------

Hayato und der Wache zockten die ganze zeit weiter und hab den Zeitgefühl vergessen. Als die ein Pause einlegten wollten, bemerkte man bereits das die 4 Stunden lang dran gesessen haben. Inzwischen hat Hayato mit den Wache nebenbei geredet und paar Infomation rausgeholt, ohne das der Wache selber bemerkt. In der Richtung: Wo die sind, die Patroullien und Sicherheitsstärke. Mehr konnte er nicht befragen.
"Gut gespielt! Ich hatte seit langen nicht mehr mit jemanden gezockt. Wir sollten mal wieder machen."

Hayato überlegt kurz und versucht sein Chance.
"Ja gern! Aber könntest du mich vielleicht rausholen? Dann können wir öfters machen."

Aber das war grad ein falsche Frage.... Der Wache guckt ihn misstraurisch an. Er dabei paar schrittten zurück.
"Ähmm nein. Ich hab ein Pflicht zu erfüllen (auch wenn er sowas von versagt) und bist ein gefangener. Wenn du versuchts, hier auszubrechen... dann muss ich dich erschießen!... Ich denke ich war zu lange bei dir. Ich mach mein Patroullien weiter... Tschüss."

Der Wache geht sein Route weiter und lässt Hayato allein. Er selber haut einmal gegen den Wand. Er ärgert sich darüber das er nicht geschafft hat. Kurz danach kam ein anderen Person. Der Person der Hayato K.O geschlagen hat und ihn gefangen genommen hat. Hayato saß am Boden und schaute ihn Böse an.
"Das du mal wieder auftauchen würde.... normaleweise solltest du schon tot sein..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   11.08.17 21:45

Der Kassierer des Comik-Buchladens bedankte sich für den Einkauf,nachdem die beiden den laden verlassen hatte merkte Furiwa den festen griff an ihrer Hand.Alleine durch den Griff konnte Furiwa in etwa bschätzen wie es Azuki ging,sie sagte aber ersteinmal nichts und folgte Azuki in das Eiskaffee.

Im Eiskaffe wartete Furiwa darauf das der Kellner ihre Bestellung entgegen nahm "Ich hätte gerne einen Kitsukaneischen Tee und Käse Kuchen" Danach schaute sie zu Azuki welche gerade anfing zu sprechen,Furiwa strich sich am Kinn ehe sie antwortete "Bleeding underneath the scars...Ein Kitsukaneische rede wendung,Erinnerungen die dich Quelen was...Ich kann dir ein Lied davon Singen,meine Zeit bei Faust war nicht immer gut und ich durfte nicht nur eine Narbe davon Tragen...Verat ist eine diser Narben" Furiwa verstummte als sie den kellner sich nähern hörte und wartete ab bis dieser die Bestellungen gebracht hatte und verschwunden war...

Dnach rührte Furiwa ihren Tee um ehe sie weitersprach "Egal wie Quelend es war..Ürgentwann musst du es hinter dir lassen,Revange can eat you whole...Wenn es um Rache geht solltest du vorsichtig sein.Doch kann ich nicht beurteilen was dich quelt noch eine wertung abgeben.Aber jeder hatt seine Narben" Furiwa nippte an ihrem Tee und lächelte nur "Solange du mir kein messer in den Rücken stichst kannst du mir vertrauen,immerhin stehen wir auf der selben seite" Furiwa zerkleinerte ihren Kuchen in ein zwei happen ehe sie einen davon in ihren Mund schob dabei wanderten ihre Augen durchs Kaffee

Den Furiwa war noch nie hiergewesen da sie sich auserhalb der Basis nur im Kitsu distrikt herumtreibt was neben dem Comik-Buchladen anfängt

----
In der Zwischenzeit war Lom im Kommandoraum der 5ten Devision und sprach per Funk mit seinen Scouts "Habt ihr schon ürgentwelche hinweise? Ihr sollte nach aktivitäten suchen die nach der Flucht von Furiwa und Azuki auf dem Planeten passiert sind.Ich bezweifle das sie Hayato auf dem Toten Planeten gefangen halten sie müssen ihn ürgentwo hingebracht haben.Vergesst nicht wir haben nicht viel Zeit,wir wissen nicht wielange Hayato fpr Dark Hand verwendung hatt.Aber wie wir die Kerlchen von Dark Hand kennen werfen sie alles was sie nicht brauchen in den Müll...Und mit Müll meine ich Hinrichtung also hop hop!" Die Scouts stimmten Lom zu und brachen dann die Verbindung ab da sie sich Teritprium von Dark Hand näherten und Funk verbindungen nun gefährlich waren


Wärend Lom noch mit seinen Scouts redete war es in dem bereich der 5ten nicht ruhig,die Engenöre und Ärtzte für die neue Spezialeinheit wurden bereits ausgesucht und vorerst in einen anderen teil der Basis gebracht,ein anderer Teilder Engenöre arbeitetn am Kreutzer um ihn auf den Neusten stand der Technik zu beckommen

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   14.08.17 17:43

Azuki nahm den letzen happen von Vanilleeis und trank ihre Kaffe aus ehe sie weiter sprach..... Sie schaut dann zu Furiwa.
"Ja hintermir lassen. Leicht gesagt als getan. Es geht nicht um Rache ehe, das irgenwann der Vergangenheit mich einholt und dann um mein Zukunft kämpfen muss. Aber.. ich will dir jetzt nicht die appetit verderben."

Azuki wackelt paar mal mit ihren Ohren und lässt spotan Dinge schweben. Sie nahm ein teil von den Käse-kuchen weg und nahm sie in den Mund. Dazu lässt sie den Tee schweben und kippt ein bisschen auf Furiwas oberteil rauf. Da kichert sie bisschen und lässt wieder an den Tisch stehen.
"Thihi.. So das du dein "Blood Rage" nutzen kannst, kann ich "Mind-Teleknise" nutzen. Da kann ich dinge mit mein Gedanken zum schweben bringen und voll kontrollieren. Aber nimm mir bitte nicht böse. ich hab eben seltsame Humor. Komm lass uns gehen, zurück zum Basis."

Dabei ruft sie den Kellner und bezahlt die Rechnung für sie und Furiwa. Es wurde breits spät und die beiden gingen zurück zum Basis. Nach lange weg stehen die beiden beim Eingang.
"Es war sehr lustig mit dir... ich freu mich schon morgen mit dir. ich geh dann schlafen. Man sieht sich."

Dabei verabschiedet sie sich und ging zum Quatier wo die anderen sind. Da kam ein Assisten von den Imperium und sprach Azuki an.
"Sie sind Azuki Walker richtig? Wir haben bereits mit euren Leuten in jeweiligen Team zusammengefügt. Es fehlt noch eure Chef, aber da seid grad am arbeiten richtig? Nun ich wollte dazu zeigen, wo ihr Zimmer ist. Bitte folger sie mir."

Azuki begleitet mit den Assisten und zeigte sie den Zimmer.
"Da wären wir. Ich wünsche ein angehme Aufenhalt."

Da verabschiedet sie sich und ging ihre Arbeit nach. Azuki betrat die Zimmer und ging sofrt ins Bett. Sie schwillt noch bisschen in gedanken bevor sie einschläft.
"Furiwa... ob man sie wirklich trauen kann? nicht das sie ne Messer an rücken stich... Hayato... ich hoffe dir gehts gut..."


----------

"Du enttäuscht mich... Da du wirklich wagst, gegen Dark Hand zu erheben. Waren all die zeiten für dich bedeutunglos?"

Hayato schaute ihn grimmig an und spuck ihn an.
"Das kann doch nicht dein Ernst sein! Und das noch ausgerechnet von dir kommt! Dark Hand hat mich und meine leute jahren lang schichkaniert und uns ausgelacht. Wir waren für die nichts als wertlose müll! Wir haben uns sowas nicht gefallen gelassen. Deswegen wollten wir euch noch ein letztes mal in Arsch treten bevor wir verschwiden."

Da lachte er und dreht sich um.
"Und dennoch bist du hier und wartest auf dein Hinrichtung! Wie dumm von dir, dich einfach aufzuopfern. Du warst ein großartige Schüler von mir, aber dennoch hast du gegen uns erhoben. Das wird dein Grab..."

Da verschwindet er und Hayato beiß die Zähne zusammen. er ist mit wut erfüllt..... er frag sich inzwischen was die anderen derzeit machen......
"Furiwa.... ich hätte das Mädchen gern nocheinmal gesehen...."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   14.08.17 20:18

Furiwa sah sich um und bemerkte das einige dinge das fliegen gelernt haben "i see...Du kannst also dinge hoch heben ohne einen muks zu machen,interessant wozu das alles führen kann..whoa hay!" Furiwa nahm eine servierte und versuchte den Tee wegz wischen den Azuki mit absicht verkippt hatte "Der Tee ist noch verdammt heiß...Oh dear what have we here a comedian...Very funny" Furiwa kuckte Azuki mit einem Gesichts ausdruck an der fragte soll ich nun lachen oder mein Gesicht vergraben

Azukis Humor schien wohl noch nicht recht zu fruchten,doch machte Furiwa sich nichts weiter draus,als sie nach ihrer Brieftasche krammte hatte Azuki bereits gezahlt... Als sie das bemerkte schaute sie etwas peinlich berürt drein "Danke Azuki,das war zwar nicht nötig aber ich nehms als entschuldigung das du mit meine Kleidung schmutzig gemacht hast,nadan lass uns gehen"

Auf dem Weg zurück zur Basis war Furiwa ungewöhnlich still,im Schuttle schaute sie die meiste zeit auf ein Medalio welches sie aus der Tasche gezoggen hatte.Doch sagte sie nichts bis sie vor dem Hauptgartier standen und Azuki sich verabschiedete "Bis morgen dann,ja es war sehr aufregend ich freu mich drauf" Furiwa ging danach ihrer wege...

Nur als sie ihm trainingsbereich ankamm stand dort ein recht wütender Lom "Du hast das VR-System wieder mal verbuggt oder? Das ganze System ist down... Hast du wieder Nasukis Klingen daten benutzt?" Furiwa knurrte entgegen "Das system meinte mir einen Gigantos Mecha entgegen zu setzen..Ich hatte auf Schleich misson Schuffle...Du weist genau das das System dann keine Raketenwerfer oder Stör granaten spant was sollte ich tun? Der Shcmerz unter drücker war aus ich hatte keine wahl"

Lom war dennoch etwas knurrend da eine seiner einheiten dadurch den Trainingsraum nichts nutzen konnte und gab Furiwa die Aufgabe das system zu debuggen....

Es brauchte Furiwa einige Stunden um das system wieder ans laufen zu kriegen,und sie Überarbeitete auch gleich das Schuffle system damit sowas nicht noch einmal passierte.Sie nahm sich aber auch die freiheit Kitsukatas hinein zu Programieren.Es dauerte einige Stunden ehe sie das System mit genügent Daten gefüttert hatte das alles nun besser laufen sollte und nicht mehr Buggen sollte.

Danach begab sich Furiwa wieder ins Vr-System sie war nemlich noch nicht fertig,und jemand musste ja den Bug-tester machen... Doch bevor Furiwa sich ins Bett legte machte sie ihren laptop auf"Ich wollte ja eine KI programieren fpr das VR-System damit man nicht mühselig mit dem Terminal arbeiten muss,ok wie fängt man damit nochmal an?" Furiwa wprde diese nacht wohl keinen schlaf beckommen...Doch würden sich sicher gute erfolge zeogen in ihrer KI Programierung


---

Spät in der nacht verzeichneten sich erste erfolge,als Furiwa halb schlafend auf ihrem Stuhl sas hörte sie jemanden sprechen... "H-Hello? is there Some one? Oi W-wake up Master!" Furiwa dachte erst sie würde Treumen... Doch als sie sich die Augen rieb sah sie ihr Ki program offen und die Sprach wellen varberten auf dem Display des Laptops "Was zu den sieben höllen?! Bist du meine KI?"

Es herschte Kurz stille "Cant undorstand...What is that what you are speking there? You gave me only the abilety to undorstand Kitsukaneish please try againe!"Furiwa erinnerte sich das sie Kitsukaneischen program code verwendete,demnach musste die Ki nur pber diese sprache verfügen.
Furiwa raffte sich auf und begann auf dem Laptop zu tippen "So you are the Ki i createt? Can you tell me one thing what are your skills right now?" Die Ki antwortete etwas verzögerte und zeigte Furiwa an was sie wissen wollte...

Die Ki konnte demnach auf Systeme für Furiwa zugreifen und änderungen vornehemn,also das was sie für den VR-Raum wollte.Doch sie überkamm das was jeden Überkamm wenn er etwas erschaffen hatte "How about i give you a free will and more knowladge? I think ypu can assist me more than just obey!" die Ki schien erfreut und wurde vom selben intuiasmus gepackt wie Furiwa...

Nun verbrachte Furiwa den rest der nacht damit die Ki weiter zu entwickeln,der Laptop war nun das zuhause einer Ki welches sich auch auf Furiwas Terminal ausweiten lies

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   14.08.17 21:03

Auf ein verwüstene Planet herrscht dort kein Ordnung und Recht, nur reinste Chaos. Und dort sind mehrer Arena dessen teilnehmer um Leben uns Tod spielen auf ein Schlachtring wo fallen, Sand und Kaputten Waffen sind. Die Puplikum sind entweder irgenwelche geistig gestöre oder reichen die ihnen egal ist, was hier abläuft. Auf der Oberestelle des sitzplätes ist ein VIP-Raum. Dort ist ein wohlwollende ältere Dame, die mit ihren bekannten ein trinken und das Todespiel zuschauen.
"ich sags dir... mein kleine hab sehr lieb und sorgtsam aufgezogen. Sie wird dein in stücke reißen. Hohoho!"

Ein andere ältrer Mann guckt sie verrunzt an.
"Achja? Was kann dein kätzchen schon überhaupt? meine hat schon 20 Siege hintereinander! sie wird nicht verlieren!"

Die Dame grinste und als diese Runde vorbei war, ging der Sieger wieder zu ihre Besitzer. Der Verlierer hingegen.... tot. Dann kommt die nächste Runde und zwei neue Kämpfer treten an.
"Da kommt mein schätzchen! Schau genau hin wie sie dann kämpft!"

Als die Tore im Schlachtring runter gingen treten die beide Teilnehmer hervor. Man sah das sind Kitzukane die in zerfetzen klamotten rumlaufen. Die beiden sind zwar jünger aber man sah das es Azuki ist.....

------------

Plötzlich erwacht sie aus ihre Träumen und atmet leicht schwer.... Sie legt ihr Hand auf den Stirn und denkt kurz nach.....
"Ein Traum?... diese jahre hab ich hart gekämpft..... ich wünsche ich könnte es einfach vergessen......"

Sie zieht sich um und mach sich im Badezimmer sich frisch. Anschließend geht sie dann zu Quatier wo die anderen sind. Sie begrüßte und frühstück mit denen. Kurz danach meinte sie das sie mit den Besprechung langsam anfangen sollte. Sie ging dann mit paar ihre Leuten zu Besprechungsraum. Dort war bereits ältere Herr Lom und paar anderen hochranringe Offizere. Nur Furiwa war nicht dort. Anscheind kommt sie noch.... Dennoch fängt sie an.
"Guten Morgen aller seits. wie ihr sicherlich wisst, bin ich Azuki Walker. ich und meine leute sind ehemaliger Soldaten von Dark Hand. Aber unser Boss hat für uns aufgeopfert, damit wir sicher rauskommen. Dennoch möchte ich ein Rettungsmisson mit Furiwa durchführen."

Sie tippte paar mal auf Terminal und zeigte den Kommunikations basis an, was sie mit ihre leuten abgesprochen hat.
"Ich habe bisschen mit mein leuten abgesprochen und wir sind an den Punkt gekommen, das wir den Basis infiltrieren und ihre Server hacken. Die sache ist, das der Planet nicht tief hinter Dark Hand bereich ist und sehr schwach verteidig wird. Wir sollten dann durch den Server herraus finden wo die Hayato gefangen gehalten wird."

Dann öffnet sich der Tür und Furiwa betritt den Raum. Azuki schaute sie an.
"Wie denn auch sei. Wir dürfen kein Aufmerksamkeit erregen, deswegen werden nur ich und Furiwa die Basis infiltrieren. wenn es Alarm gäbe, würde die Techniker die Terminal sperren und anderen Planeten alamieren. Deswegen wird Furiwa die Basis reinschleichen und die Techniker dazubringen, ihre Benutzer daten preiszu geben damit sie dann Hacken kann. Ich hingegen werde mit den V-TOL zu den Ziel ort hinfliegen und als Scharfschütze über sie wachen. Furiwa. hast du noch bei zufügen?"

Sie wartet ab, das Fuirwa was dazu beiträgt oder Lom und seine leuten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   14.08.17 21:32

Furiwa wurde Durch die Sonnestrahlen geweckt die durch ihr Offenes Fenster herein scheinten,doch was sie wirklich aufgeweckt hatte war ihre neue KI "Furiwa es ist Zeit,unteranderem hast du eine Naricht beckommen..Ich spiele sie ab "Furiwa vergiss nicht heute ist die Besprechung welche Azuki leitet komm nicht zu spät" Ende der Naricht..Furiwa das Meeting hat bereits beckommen ich empfehle...Das Badezimmer aufzusuchen und dich zu beeilen! Dein terminal ist bereits geladen...Und ich habe mich auf das Terminal senden lassen" Furiwa rieb sich die Augen..Sie war noch einmal eingeschlafen doch die Zeit hatte sich gelohnt die Ki war nun inteligent genug ihr richtig zu Assistieren

Die KI beinhaltete Furiwas gesamtes wissen über Technik...Es war ihr Meister stück doch sehnte sie sich danach mehr mit der Ki zu machen...Aber mehr als diese in eine Waffe einzubauen oder sie als Assistenten zu nutzen blieb ihr nicht übrig.Einen Körper zu bauen der sie im Feld unterstützen kann war ihr nicht möglich da sie auf waffen spezialisiert war,es wprde mehrere Jahre brauchen bis es ihr Möglich wäre dies zu verwirklichen...

Furiwa verschwand wie von der KI vorgeschlagen im Badezimmer ehe sie zum meeting ging,Sie schnallte sich nachdem Duschen ihr Armterminal um,das erste was sie zu sehen beckam war ein Grinsender Smilie "Ich dachte eventuel magst du ein Lächeln...Meine datenbank ergibt das ihr so etwas mögen könntet...Das meeting sollte bald bei 50% sein...Eile wird vorgeschrieben!" Furiwa verlies ihr Zimmer mit einem Lächeln,die KI hatte zwar npch satzbau schirigkeiten dennoch war sie in der Lage zu verstehen,denken und zu lernen


Die Tür ging auf und Furiwa salutierte "Entshculdigt die verspätung,ich habe gestern zulange gearbeitet" Als Furiwa sich setzte greifte Ihre KI auf die Missions presentation zu um Furiwa auf den Stand der Dinge zu bringen "Habe mir erlaubt dich mit Informationen zu versorgen...Mission beschreibt Inflitration um Informationen zu beckommen..."Furiwa überlog die Presentation ehe sie etwas dazu sagte.

Sie stand danach auf "Ich werde die Teschniker nicht brauchen,ich brauche lediglich ihre terminals mein neuer Freund kann mir gut helfen,aber Azuki hatt recht wir dprfen uns nicht erwischen lassen auch unter dem zeitdruck...Desto schneller wir wissen wo sie Hayato festhalten desto eher können wir ihn retten!" Lom nickte und sprach mit dem offizier neben ihm ehe er sich an Azuki und Furiwa richtet "Der Kretzer ist soweit fertig gestellt,er wurde mit mehreren Transportern ausgestattet damit ihr dem Planeten näher kommen könnt..Nutzt den Kreutzer um in die Umlaufbahn des Planeten zu kommen und nutzt dann einen der transporter! Das Unterstützungs Team der Spezialeinheit LUPUS ist bereit und wirt die Befehle von Azaki und Furiwa ausfüren.Ihr habt 5 stunden dann ist der Kreutzer bereit zum Abheben"

Lom und seine Offiziere Salutierten und verliesen den Raum,doch Lom stopte an der Tür "Ihr seit nun Offiziel eine Spezialeinheit der 5ten Devision! Und eure erste Mission ist ein Test ob ihr bereit dafür seit...Scheitert Hayatos rettung scheitert Lupus,also strengt euch an!" er verlies winkend den raum und lies Furiwa und Azuki alleine

Die KI fand gefallen am Kreutzer..Naja eher an desen Systeme "Furiwa ich möchte mit dem kreutzer vernetzt werden...Ich kann Schnellen zugriff gewähren wie schnellere Berechnungen..." Furiwa nickte mit einem Lächeln "Sobald wir auf dem Kreutzer sind vernetze ich dich mit den Systemen,du bsit aber ganz schön hungrig...Ich habe dir noch nichtmal einen namen geben...Aber ich denke es ist eine Gute idde deinen Zugriff auszuweitern solange du nicht vergisst das ich und Azuki das sagen haben" Die KI zeigte auf dem Armteminal Furiwas ein Lächelndes Gesicht mit einem Daumen nach oben an "Meine Programierung verbietet es mir...Verbeitet es das ich mich gegen Furiwa wende...Doch wie ist es mit A-Azuki? Hatt sie selben Befehls Level in Autorisierung?"

Furiwa wies die KI darauf hin das Furiwa wie Azuki momentan anführer der Einheit LUpus sind und die KI Furiwa und Azuki gleich setzen soll "Verstanden... Code wirt erweitert... Azuki ist nun Ähnlich zu Furiwa...Doch ist Furiwa höher...Doch werde ich gehorchen,beiden von euch" Furiwa fand es etwas seltsam doch die KI muss eine andere sichtweise haben.Furiwa hatt sie erschaffen daher bewertet sie anders.Doch nichts desto trotz gehorcht die KI aufs wort fast wie ein intiligenter Hund

Furiwa stand dann auf "Also wie Lom sagte haben wir nun 5 Stunden bis der Kreutzer bereit ist,was machen wir solange? Ist immerhin noch einiges an zeit,ürgentwelche Wünsche von der Herrin Kommandantin?" Furiwa wartete auf eine antwort

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   16.08.17 18:11

Azuki zuckte paar mal mit ihren Ohren als Furiwa erwähnte das sie ne neue freund über Armband-Terminal hat. Das ein Ki die ganze Hacksarbeiten machen solln. Sie zuckte einfach mit ihre Schultern.
Sie ließ Furiwa ausreden bis Lom und seine leute weggingen. Denkt kurz drüber nach....
~Team Lupus? Er hätte ein besseren name nehmen soll. nun mal sehen, wie ich mit den klar komme.

Ehe sie gehen wollte, sprach Furiwa mit ihr noch....
"Nun ich hab nichts besonderes vor... ich geh dann in Kreuzer und ich bespreche mit den leuten damit wir besser vorbereit sind. du kannst ja mitkommen."

Sie geht dann richtung Kreuzer, aber warte kurz ab ob Furiwa mitkommt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   16.08.17 20:44

Furiwa schaute zu Azuki "Ich werde noch ein par vorbereitungen machen,ich muss noch kurz was mit Lom aus der Waffenkammer hollen,da wir eine Spezialeinheit sind beckommen wir auch spziele ausrüstung.Und wenn du dich fragen solltest was Lupus heißt es ist alt Imperialisch und bedeutet Wolf,also geh ruhig vor ich komme bald nach" Als Furiwa aufstand meldete sich die Ki noch einmal zu wort "Furiwa wie lautet den mein name? Meine datenbanken besagen das jedes lebewesen einen Namen hatt...Ki ist nicht wirklich eine Gute bezeischnung,bitte gebt mir einen Namen Meister!"

Als Furiwa gerade zur tür herausging hörte Azuki noch wie sie der KI einen namen gab "Ich bin nicht sicher wie ist K-nine? Magst du ihn?"Die KI begann zu lachen,sie erkannte den Humor versuchs Furiwas,den K-Nine wurde ausgesprochen wie Kanine was ebenfals Hund oder Wolf hies "K-Nine...Hahaha ich...Mag diesen namen,es scheint mir du wolltest immer einen Hund...Ein Hund ist ein treuer begleiter,vergleichst du mich mit einem Hund auf Grund der Moral?" Furiwa stimmte ihm zu auch wenn es fpr manche seltsam klingen mag vertraute sie K-Nine,auch wenn diese einen moral Kodex hatte war sie inteligent genug programmiert um zu verstehen was Moral ist.

Furiwa machte sich auf den Weg zur Waffen kammer wo Lom bereits wartete "Ah Furiwa schön das du schon hier bist,wir haben mit dem Verpacken in die Kisten begonnen.Aber du willst sicher einen Blick auf die neue Lupus Waffenkreation werfen.Wir haben natürlich auf deine vorschläge und blaupausen geachtet.Aber ein Wort der Wahnung das sind alles Prototypen also geht ordentlich damit um und gebt uns feedback wie sie sind und was wir besser machen sollen" Furiwa nickte und beruhigte ihn das Furiwa mit der Engeneer einheit von Lupus auch die verbesserungen vornehmen können,da die Waffen auf Furiwas Blaupausen basierte.

Furiwa verhalf beim beladen der Kisten und brachte sie dann zum Kreutzer,aber anstat mit in den lade raum zu gehen ging sie zur Brücke und setzte sich auf ihren Platz.Furiwa hatte den Sessel rechts neben Azukis Piloten platz.Furiwa hatte auf der Brücke die Position des Cheff Engenörs sie Überwachte mit hilfe ihrer Konsolen die programme des Kreutzers und deren verbinung mit der Maschinerie.per Funk war sie mit den Engenerören im Triebwerkraum und des Serveraumes verbunden.

Furiwa schlos ihr Armterminal an den Konsolen ihres Platzes an und machte eine Durchsage "Hier spricht Furiwa,ich muss die Systeme des kreutzers Kurz rebooten da ich ein Update vornehme also wundert ech nicht das manche dinge einige Minuten nicht Funktonieren Furiwa ende!" Mit dem Update spielte Furiwa auch die KI K-Nine auf das System des Kreutzers auf,diese sollte zugriffe schneller von statten gehen lassen und eine Hilfe darstellen

Der Reboot erfolgte und alle Systeme fuhren wieder hoch,alle Bildschirme auf der Prücke und der Restlichen Konsolen des Kreutzers zeigten ein Schwarzes Wolf Symbol mit der Zuschrift Lupus Unit an
"Der Reboot ist erfolgreich verlaufen,das Update Funktoniert wie geplant alle Arbeiten sollten wieder von dannen gehen danke für das verständniss Furiwa Ende"
Furiwa schaute zu Azuki "Kommst du bitte kurz mit? Ich möchte mit dir kurz in unsere Waffenkammer,Lom verlädt grade unsere Restliche ausrüstung.Ich möchte das du als Captaine des Schiffes auch weist mit was wir unsere Leute bewaffnen.Und ich möchte dir gerne deine Waffen persönlich geben" Furiwa lächelte und wartete auf Azuki

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   20.08.17 22:22

Azuki folgte Furiwa zum Waffenkammer als sie Azuki ihre Waffen zeigen wollte. Es waren mehrere Kampfmessern mit elektronmotoren sowie ein Antimaterial-Interviton scharfschütze gewehr. Sie begutachtet das Scharfschütze gewehr und legt sich um den Schulter. Sie lässt die Messer schweben und probiert paar techniken aus. Wurfangriffe, ein Schildformen um angriffe abzuwehren und heimliche angriffe. Sie freut sich so das sie vorfreude die messern an den nächsten Wand schoss. Aber sehr nah an Furiwa vorbei.
"Ich hab zwar nie viel ahnung über Waffen, aber die Intervertion Scharfschütze gewehr ist mit antimaterial durchschlagkraft eingebaut. So kann man locker die Wände durchschießen. Dazu ist die Zielfernrohr mit Thermalsicht ausgestattet für Wärmesignaturen, geeignet für nächtliche Operation. Die Messer sind sehr robust und sind mit Elektrobatterie ausgestattet, sodass man auch Geräte damit kurzschließen kann oder Feinde bewusstlos machen kann."

Hinterher streichelt sie Furiwa auf dem Kopf.
"Danke. Damit bin ich besser gerüstet. Ich geh schon mal ins Kreuzer zum Cockpit. Die leuten sollten langsam fertig werden."

Sie ging dann zum Kreuzer im Cockpit bei Terminal. Sie überprüft derzeit die Aktuelle Systeme und konfiguriert es bisschen, damit sie dann einfacher hat. Sie merkt aber sofort das der gewisse KI von Furiwa in den System ist. Sie bekommt dann den Meldung das die laden von Kisten fertig ist. Die restlichen mitglieder kommen ebenfalls in kreuzer rein. Azuki macht den durchsage....
"Die Vorbereitung sind abgeschlossen... Furiwa und die restliche mitglieder, bitte in kreuzer reinkommen. Wir heben in kürze ab....."

Sie wartet noch bisschen bis alle reingekommen sind.
"KI von Furiwa... lass mich der kontrolle von Kreuzer übernehmen. wir fliegen direkt zum zielort."

Azuki übernahm die Kontrolle des Kreuzer und heb langsam den Schiff ab. Der Tor vom Hangar öffnet sich und fliegen los. Mit voller kraft flieg sie richtung Himmel und verlässt die Atmosphäre.
"Hut festhalten. Wir verlassen die Atmosphäre und treten in Weltraum ein. Hinterher machen wir ein Sprung!"

Als die im Weltraum sind, lädt sie die Triebwerke auf und machte sich bereit für ein Sprung. Mit rasanden geschwindigkeit fliegen die richtung Zielplanet. Die Sprung dauert paar Minuten und als die angekommen sind, sah man bereits die Planet. Azuki rufte Furiwa herbei.....
"Dort vorne ist der Planet wo die ein Kommunikations basis haben... Wir sind zwar hinter der feindlichen Linien, also in feindlichen weltraum aber werden nicht sofort endeckt sofern wir die anderen nicht alamieren."

Sie stand auf und legt ihre Hände auf den Tischterminal.
"KI, übernehme die Kontrolle des Kreuzer. Also... Der Planet heißt Outpost. Der Kommunikations basis auf der Planet ist mit sehr viele Luftabwehr geschütze ausgestatet. Also dort reinfliegen, wäre es selbstmord. Also müssen wir ein Umweg nehmen und ein landeplatz weit entfern von den Basis nehmen. Hast du noch was beizufügen Furiwa?"

Sie wartet auf ein Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   21.08.17 16:22

Furiwa Gab Azuki ihre Waffen aus einer des Kisten und schuate sie ernst an "Vergiss nicht das das alles Prototypen sind,die thermal sicht hatt eine Batterie lass das nicht zulange an,den diese batterien brauchen eine weile bis sie sich von selbst wieder aufladen desweiteren..." Furiwa drückte einen kleinen unscheinbaren Knopf rechts der Kühleinheit.

Dies gab eine kleine SD-Speicherkarte zum vorschein "Nach jedem einsatz oder nach jedem Trainingsschießen möchte ich einen Bericht von dir wie du die waffe emfpindest und diese Karte...Da alles Prototypen sind benötigen ich und die anderen Engenöre alle daten die wir beckommen können um die waffen weiter zu verbessern" Furiwa zeigte Azuki die SD-Karte ehe sie diese wieder in die Waffe steckte.

Dnach Öffnete sie die Schwarze kiste und zeigte Azuki den Inhalt ebenfalls "Dies ist unsere speziele Phantom Ausrüstung,die Ist ausgestattet mit einem Marganis 3M Prototyp,es ist ein Modifiziertes Sturmgewehr mit einzelschuß und schaldämpfer.Des weiteren ist ein Reichweite Modul instaliert das es ermöglicht auf hohe Distanzen zu schießen.In dieser Ausrüstung sind auch zwei Hitze messer verpackt,sie eignen sich nicht für den Kampf können aber gegner unbemerkt auschalten,da diese messer eine Hitze erzeugen die mit leichtigkeit Organe verbrennen können,Und dann haben wir noch Blend wie Rauchgranaten" einige Engenöre betraten die Waffen kammer und begannen damit alles an seinen Platz zu bringen.

Furiwa zeigte Azuki aber noch ihren Spint
"Hier kannst du deine Großen Waffen wie dein Scharfschützengewehr unterbringen,Kühleinheiten fpr deine Eingetragenen waffen und jeglicher Ersatz wirt von einem System regelmässig erneuert und nachgefüllt,und hier deine Zugangskarte zum Spint!"
Furiwa gab Azuki eine Schlüsselkarte die den Spint öffnen und schließen konnte

Furiwa zuckte kurz zussamen als Azuki sie über den Kopf streichelte "B-Bitte Azuki...Bis gleich" Furiwa drehte sich weg um ihre eigene Ausrüstung entgegen zu nehmen
Diese Bestand aus folgendem: Verbesserte Hitzemesser, einer Modifizierten Barreta Pistole mit dem namen Wolf Zahn,Einer Imperialischen Machete des Typs Wolfs Klaue und zu guter letzt einer Schrotflinte des Typs Fänge des Wolfes.Furiwa verstaute die Schrotflinte in ihrem Spint,und steckte die Hitzemesser in die Halterung unter ihrem Mantel,sie waren jewiels Links und Rechts von ihren Brustkorb.Die Machete hatte eine Halterung unter ihrem Mantel über ihrem Kitsukaneschweif und ihre neue Pistole am rechten oberen Schenkel.

Als sie gerade gehen wollte hielt einer der Engeneere sie auf
"Furiwa wir haben hier noch etwas für euch... Als ertes eine verbesserte version ihres Mantels,er ist Dunkelblau er ist mit einer verbesserten Weste verarbeitet was euch besseren schutz gewähren sollte.Und hier euer Alter Mantel von Faust.Ihr sagtet doch das ihr die Rettung von Hayato in die Schuhe von Faust schieben wollt,daher habe ich eure Alte Ausrüstung von Faust gebracht,das Atemgerät und das alte sichtgerät welches sich zussamen stecken lässt" Furiwa bedankte sich und packte die alte Faust ausrüstung in ihren spint.

Danach ging sie Kurz in ihr Zimmer um ihren Neuen Mantel anzulegen,dieser hatte auch neue Halterungen für messer und Granaten die an jeweils anderen Positionen waren,nachdem sie sich Umgezogen hatte und ihren Alten Mantel in die Wäsche geworfen hatte begab sie sich richtung Brücke...

Als Azuki die Ki ansprach gab es ein kurzes Piepen... "Ich übergebe Kontrolle an Azuki...Stabilisatoren nun auf Manuel wie triebwerk...Seit Vorsichtig Azuki,die triebwerke haben mehr Power seit der erneuerung udn stabilisatoren sind in der Lage einen Abstoß einzuleiten fpr einfacheres Abheben...Wenn ihr Hilfe benötigt drück im Interface auf die Pfoten taste...Und rand bemerkung...mein name lautet K-Nine nicht KI..." K-Nine gab die Kontrolle des Kreutzers an Azuki und ging mit ihr danach einige neuerungen durch,der Pilot musste wissen was sein Schiff kann und was nicht.

Furiwa betrat die Brücke und setzte sich auf ihren Platz rechts neben Azuki und setzte ihr Funkgerät auf K-nine meldete sich durch Furiwas konsole "Wilckommen zurück Furiwa... Es ist alles bereit zumStart,ich zeige euch nun Triebwerk Status...Und auch Hydraulik Status,benötigt ihr weitere erklärungen?" Furiwa bejagte die weiteren erklärungen und lies sich von K-Nine in alle verbesserungen einführen,die KI war recht kommpetent und konnte nahe zu zeitgleich fpr jeden auf dem Kreutzer bei Fragen da sein.Furiwa bemerkte das K-Nine selbst fpr eine KI spaß daran hatte soviel zutun zu haben.


als Azuki die Kontrolle an K-Nine übergab hörte sie ein unfreundliches Knurren aus ihrem Funkgerät"K-Nine...Benötigt ihr ein MEmo auf euren display...Übernehme nun Kontrolle über Triebwerke und Steuereinheit...Leite Tarnfrewuenz ein...Sollten nun Unsichtbar für scanns sein,Assistiere nun Briefing..." K-Nine lieferte auf dem Tischterminal die Benötigten Bilder

Furiwa konnte das Tischterminal von ihrem Platz gut sehen,und behielt Den triebwerk wie Hydraulik Status im Auge "Ich wprde sagen wir sollten mit einem Tranzporter auf diesen Korordinaten landen,dort wirt man auch nicht alzu viele fragen stellen,Ich und Azuki begeben uns per Tranzporter auf den Boden und beginnen mit der Daten beschaffung" Furiwa stand auf und begab sich zur Waffenkammer...

Sie Rüstete sich mit teilen der Phantom Ausrüstung aus,zur vorsicht nahm sie ihr Atemgerät und das Sichtgerät mit,dieses Sichtgerät war mit Nachtsicht wie einer vergrößerungs Funktion ausgestattet.Danach wartete Furiwa im Hangar des Kreutzers.

Der Tranporter wurde von einem Hebe Arm auf die Startplatform gehoben
"Transporter 0001 Lupi bereit zum abheben...Alles ist bereit wenn irh es seit..."

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   24.08.17 18:39

Azuki schaute nochmal kurz den Koordinaten an... Die landezone ist ein stück weit entfern zu den Basis. Um Furiwa unterstüzung zu geben, muss sie mit ihr kurz begleiten und aus ein sichere Entferung Scharfschütze unterstützung geben. Sie ladet die daten auf ihr Arm-Terminal damit sie den Karte angezeigt bekommt. Anschließend ging sie kurz zu ihre Spind und holt ihre Ausrüstung. Sie mochte nicht wirklich den Phantom ausrüstung aber die legte trotzdem an. Sie nahm auch ein Cap und Tuch das sie um ihre Mund wickelt. Sie ging dann zu Hangar da bereits ein Transporter steht. Zwar kein V-TOL aber ein Fahrzeug mit Geschützen. Sie murmelt....
"V-TOL ist mir lieber.... da kann ich besser fliegen und schießen..."

Sie steig ein und sitzt sich am Cockpit. Bevor sie losfliegt gab sie Furiwa etwas... Ein Modifizierte Pistole mit eingebaute Schalldämpfer. Es wurde den normale Modul mit ein anderen art ausgetauscht. Die schüsse sind zwar nich tödlich aber kann entweder die Ziele zum schlafen bringen oder zum Amok bringen, je nachdem welche Modus man wählt, das man per Schalter wählen kann.
"Diese Pistole hab ich selber Modifiziert. Es ist nicht tödlich aber geeignet Ziele auszuschalten ohne die zu töten oder die Amok zu bringen. Empfehlenswert ist es wenn du jemanden damit inzisierst der ein Bewaffnet ist oder als Scharfschütze tätig ist. Hier hast du noch paar Normalespritzen die dir Schmerzunterdrückung, Erhöhte Wahrnehmung z.b besser hören oder Adrenalin. Setzt die aber mit bedacht ein, denn zuviel Dosis würde es dich am ende Schaden."

Sie startet den Fahrzeug und übernimmt die Kontrolle. Die Luke des Hangar öffnet sich und sie fährt die Triebwerke hoch. Mit volle Schub verlässt sie die Hangar und flieg richtung Planet.
Mit den Display vor ihr, schaut sie nach feindlichen aktivitäten aber bisher ist alles still. Als die langsam die Planetatmosphäre erreichen und am vorderstück des Transporter anfängt zu glühen, sah man bereits die Erdoberfläche. Ein Dich bewucherte Wald, ähnlich wie die Regenwald. Die ist Bewölk und Regnet zuteil.... Azuki schaut nach ein freie fläche und landet dort tief unter dem Wald.

Als die beiden gelandet sind, schaute sie kurz beim Display... etwa 15 Kilometer ist die Basis entfern von hier. Sie setzt ihre Cap auf und bindet den Halstuch um ihre Mund zu. Sie schaltet den Transporter auf Tarnmodus und steig aus. Ein sticktige Luft und ziemlich warm. Die luftfeuchtigkeit ist ziemlich hoch. Aber die Sonne scheint trotzdem nicht. Sie schaute zu Furiwa.
"Da wären wir. Die Basis ist etwa 15 Kilometer östlich von hier entfernt. Also wollen wir?"

Sie wartet auf Furiwa.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   24.08.17 19:42

Furiwa nahm die Pistole endgegen und btrachtete sie kurz "Interessant...Ich kenne das Ursprungsmodell sogar sehr gut,und zwei verschiedene Schußtypen das kann sehr praktisch werden...Spritzen?" Furiwa steckte die Pistole in einen ihrer Freien Halter und ihrem mantel und btrachtete die spritzen mit einem recht beänstigten eindruck und steckte sie in einer ihrer Taschen
"Ich bevorzuge so etwas nicht zu nehmen,niemand weiß was passiert...Wie es mit dem Blood Rage reagiert,aber im notfall besser als ins Grass zu beißen"

Furiwa setzte sich auf einen der Freien plätze und schaltete ihr Terminal ein, K-Nine hatte gerade die karten details aktualisiert.

Als der Transporter Gelandet war legte Furiwa ihr Atem gerät an und verlies den Transporter,Furiwa schaute sich draussen um und war nun froh ein Atemgerät zu haben.Die Luftfeuchtigkeit war nichts mit dem man spaßen sollte.Furiwa schaute zu Azuki "Dann wollen wir mal,lass uns schnell die Basisi finden es wirt bald Dunkel,und im Dunkeln wollte ich nicht im Uhrwalt herum laufen" Furiwa schaute auf ihr Terminal "Furiwa ich habe den Schnellsten weg auf dem Terminal vermerkt...Euch bleibt 1 stunde bis die Sonne untergeht...Ich versuche gerade auf basis der Karten daten den Umriss der Basisi zu ermitteln...Suche nach bestmöglichem einstiegspunkt..."

Furiwa folgte Azuki durch den Wald "Wir sollten dir einen hohen Platz suchen von dem du die Basis gut im Auge behalten kannst,und wenn wir schon dabei sind weißt du ürgentwas über diese Basis? Wo sie ihre Server haben? Infos zu der Sicherheit in der Basis?"

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   28.08.17 19:10

Azuki überlegte während auf dem weg über den basis.... es ist schon langer her, das sie wieder dort war....
"Es ist lange her, seitdem ich wieder auf dem planet bin und nähe des basis. Um herum des Basis sind Zäune angebracht, die unter strom stehen. Aber in der nähe ist ein Generator, dass du es zerstören kannst. Aber dann werden auch die Straßenlaterne ausgehen und die Wachen werden nach den Generator ausschau halten. Altanativ kannst du auch auf ein Baum klettern und über den Zaun springen oder wieder in Kanalisation gehen. Die Wahl liegt bei dir."

Die beiden lauften weiter bis die an eine Klippe angelangt sind. Von dort aus sah man den Basis von oben. Azuki zerrte Furiwa auf dem Boden. Denn sie sah ein Scharfschütze bei ein Wachturm.
"Runter mit dir! Da ist ein Scharfschütze. Also was ich noch sagen wollte, die Basis sind in 2 Etagen unterteilt. Erdgeschoss sind dort die Quartiere und Waffenkammer und Besprechungsräume. Untergeschoss sind aber dort die Arbeitsplätze der Techniker und Serverräume. Dort sind ebenfalls normalen Keller."

Azuki holte ihre Fernglas raus und beobachte die Basis und aktivitäten der Wachen.
"Wie du siehst, haben die ebenfalls auch Geschütztürme. Auf den Dächern auch in der Gebäuden.. Also muss du vorsichtig sein. Ich werde dort Wachen stehen und dir Rückendeckung geben. Also dann. Viel Glück dort unten."

Azuki legte sich verdeckt hin und legte ihre Scharfschütze auf den Boden und beobachte die Wachen. Furiwa sollte sich langsam beeilen.. denn die Sonne geht langsam unter....

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   28.08.17 19:57

Furiwa hörte ihr zu und überlegte sich den besten weg um in die basis zu kommen,sie riss die Augen auf als Azuki sie nach unten riss "Whoa...Nicht so grob..." Als Furiwa sich wieder gesammelt hatte legte sie sich neben Azuki und setzte ihr Sichtgerät auf.

Nach einer weile schob sie Das Sichtgerät über ihre Augen"Ich werde schon den Passenden Weg finden mach dir darum keine sorgen,ich warte nur das es Dunkel wirt.Meine kleidung hatt einen Blauton welcher mich im dunkeln besser tarnt,und mein Sichtgerät ist mit Nachtsicht ausgestattet,also dann ich verlasse mich auf dich Partner" Furiwa gab Azuki einen Klaps auf die Schulter und verschwand dan im Gestrüpp.

Furiwa schob das Sichtgerät wieder auf die Augen und es hab ein sehr leises "Schnap" geräusch welches Atem wie Sichtgerät verband,daraufhin bewegte sie sich richtung Basis,langsam und bedacht ihre Anwesenheit nicht preiszugeben.

Wärend Furiwa Sich der Basis näherte hörte Azuki K-Nines Stimme "Azuki mach dir keine Sorgen um die Dunkelheit...ich kann dich mit Informationen versorgen,Informationen über: Windrichtung und Stärke und Entfernung zum Ziel...Damit ist das Verfehlen von zielen zu 99,99998% Ausgeschlossen" K-Nine gab Azuki zeit darüber nachzu denken.

Furiwa hatte entzwischen einen Teil der Strecke hinterisch gebracht und versteckte sich in einem der Gebüsche,von dem sie einen der Wachtürme sehen konnte und den von Azuki erwähnten zaun ~Den generator auzuschalten wird den Wachen nur sagen das jemand hier war...Ihn einfach auszuschalten bringt mir nichts,ihn zu zerstören erregt nur mehr Aufmerksamkeit...Dann bleibt nur Baum oder Kanalisation...~

Furiwa sah sich um und bewegte sich unauffällig weiter,sie bemerkte aber recht schnell das alle Bäume die nahe genug wie hoch genug waren abgesägt wurden.Wäre auch zu einfach gewesen...Furiwa suchte nach einem Kanalisations eingang... Doch die Einzigsten die sie finden Konnte wurden mit einem Altertümlichen Schloss geschützt ~Es würde zulange dauern das zu knacken...Damed! what schould i do now?~

Als Furiwa sich weiter umsah und die Halbe Basis umrundet hatte bemerkte sie das einzelne Soldaten um die Basis Patrolierten,nicht nur die Scharfschützen waren ein Problem sondern auch diese Zeitgenossen.Als Furiwa die Basis weiter umrundete viel ihr eine Tür auf.Bei längerem beobachten sah sie das die Soldaten um rein und raus zu gehen an die Tür Klopften,und ein anderer von innen dann aufmachte und sie reinlies.

Da kamm Furiwa eine Idde,sie könnte sich eine der Uniformen stehlen und so hineinkommen,nur die Frage ist welcher Wache sie berauben sollte... Sie schaute sich die Wachen genauer an und fand jemanden der recht zierlich aussah.Dies war der perfeckte Soldat welchem sie die Kleidung stehlen konnte.

Furiwa wartete bis diese Wache an einem Punkt war wo keiner der Schützen ihn sehen konnte,und auch keine Patroulie ihn sehen konnte,da sie ihn von vorne ansah gab es nur eine Möglichkeit...Die Pistole zu benutzen welche Azuki ihr gab.Furiwa zog die Pistole und stellte sicher das sie auf Betäuben gestellt war,doch stellte sich die Frage wohin sie schießen sollte...

Furiwa überlegte,die Wache trug einen helm was einen Schuß in den Kopf verhinderte..Ins Gesicht war auch eine Dumme idde...Und die beine oder Arme waren ebenso dumm,egal wie Stark die Betäubung ist sie braucht immer noch zum wirken... Doch Furiwa hatte ein freches Grinzen im Gesicht und legte die Pistole an...

Nachdem sie Abdrückte gab die Wache nur noch ein "Umpf..meine Kronjuwelen..." Die Wache kipe danach zussamen und befand sich im reich der Träume,Furiwa beeilte sich und zog den kerl ins dickicht des Jungels.Sie zog den Kerl die Uniform aus,doch dann stelte sich die Frage was sie mit dem kerl machen sollte ~Ihn einfach hier liegen zu lassen ist nicht gut...Der Wacht ürgentwann wieder auf...~ Furiwa überlegte ihn zu töten...Aber das würde nach einer weile aufallen.

Furiwa durchsuchte die Uniform und fand eine Feldflasche,sie nahm ihr Atemgerät ab und öffnete diese.Sie roch dann an der öffnung,sie verzog daraufhin ihr gesicht als hätte sie etwas saures gegessen...Sie gab dem Schlafenden einen Schluck des gesöffs und kippte den rest in das Gebüsch neben sich nur um ihm dann die Flasche in die Hand zu drücken ~Wenn er aufwacht oder er gefunden wird,schieben sies auf den Alkehol~ Furiwa zog die Uniform an,ihre Ohren versteckte sie unter dem Helm und ihren Schwanz wickelte sie um ihren Bauch damit sie etwas breiter würkte.

Als sie ihre sachen in der umhänge tasche verstaut hatte ging sie diereckt auf den Weg zurück,nur um zusehen das sie einer Wache in die Arme lief... "Ey Soldat was machst du nicht auf deinem Posten?" Furiwa riss sich zussamen so Mänlich zu klingen wie sie konnte "Ehm ich...Ich musste Pinkeln deswegen bin ich kurz ins Gestrüp gegangen,der weg in die Basis hätte ich nicht geschaft,ich wollte mir nicht in die Hose machen.Ich werde sofort meine Arbeit fortsetzen" Der Soldat lachte und stupste sie in die Seite "Weiter machen,ich hab nichts gesehen!"

Furiwa entspannte sich sie hatte noch einmal glück gehabt,sie tat so als ob sie ihre Patroulie fortsetzte,doch als sie an der Tür ankam kammen ihr weiter Soldaten entgegen.Der Türwächter winkte sie heran "Ey du! Ja du zierlicher,deine ablösung ist hier kannst jetzt Pause machen!"
Sie nickte mit einem Jawohl und ging zügig hinein...

In der Basis angeckommen sah sie das die Sicherheit hier drinnen noch einmal ein Stück stärker war...Hier standen Soldaten mit Schrotflinten und einige in Mechaanzügen... Ein fehltritt und Furiwa hätte ein erntes Problem.

Furiwa verhielt sich unauffälig und suchte sich eine Ecke die unbewacht war um auf ihr Terminal zu schauen... ~So ich bin also hier...Azuki sagte im keller sind die Server... Mal sehen ob ich da mit der verkleidung reinkomme...~ Furiwa machte sich unauffälig auf den weg in den Keller... Zu ihrem Glück verdächtigte sie keiner.Doch ihr Problem war die Sicherheitstür zwischen erdgeschoss und Keller... Ohne gültigen Ausweis kommt sie nicht durch... Sie hate nun zwie möglichkeiten,entweder auf jemanden warten der Durch kann und verdacht erägen,oder das Terminal der Tür zu Hacken...

Furiwa entschied sich für den Hack und bewegte sich nachdem sie sicher war das gerade niemand kam oder hinschaute auf das Terminal zu.Sie schloss ihr Terminal an das der Tür an...Durch ihren Kopfhörer konnte sie K-nine warnehmen "Furiwa...Dies ist ein zeitschloss... Ich werde beim zugriff helfen...Gib mir einen Moment ich sehe welche verschlüsselung sie nutzen..." Durch K-Nines hilfe schaffte Furiwa es sich zugriff zu verschaffen.Sie konnte hören das jemand diesen zwischentragt betrat...

Furiwa tat so als hätte sie ihre Daten eingegeben und ging durch die Tür,doch die Soldaten kuckten sie seltsam an so als hätten sie etwas verdächtiges gesehen.Furiwa ging langsam weiter um keinen verdacht zu erregen..Nur um festzustellen das die Soldaten hier unten eine Andere Uniform trugen... Furiwa versteckte sich hinter einigen der Kisten und Überlegte wie sie an dem einen Wachmann dort vorbei kommen sollte... Ihn einfach auschalten ging nicht da sie gefahr leuft das die Soldaten hinter ihr etwas merkte...Furiwa kam eine idde doch war sie sich nicht sicher ob sie das Tuhen sollte...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   31.08.17 20:19

Tage sind vergangen seitdem Hayato in der Zelle sitzt.zu oft ist der in der Gedanken versunken, wie die anderen geht... Was derzeit Azuki macht? ob Furiwa sie gut behandelt? das würde er am liebsten wissen. Doch wenn er die Situation betrachtet.... wird er hier sterben... genauso wie sein Freundin starb. Er konnte sich noch gut erinnern, das sie sich bei Dark Hand hochgearbeitet hat als Statthalterin oder Amt. Dabei war es ihre Ziel, Dark Hand innen heraus zu zerstören und neu aufzubauen um die unterdrückung zu beenden. Hayato hatte große Hoffnung bei ihr.... doch eines Tages bekam er die Mitteilung das sie bei ein Attentat ums Leben kam. Aber wer das war, weiß man nicht wirklich....

Aus dem Grund hat er jahrelang versucht den Mörder zu finden.... erfolglos bis er letzt endlich abgefunden hat. Er wollte mit Azuki und seine Leute ein Zuflucht finden und ihre einige zukunft erschaffen.....

Jemand klopfte an seine Zelle und Hayato erschrak. er kam zurück ins Realität. Als er hoch schaute, sah er wieder der Wache.
"Hey du. Ich hab gehört, das du der Boss bist von ein gewisse Planet und versuchst hast, mit dein Leuten zu verschwinden. Und das du danach dich aufgeopfert hast, damit deine Leuten verschwinden könne. Sag mir... was erhoffst du dir?"

Hayato schaute ihn an. in die Augen. Sowie der Wache sich verhält, ist er auch ein Zwangsrekrut von ein eroberte Provinz.
"Ich...Wir haben erhofft, das wir unsere einige Zukunft erschaffen können, ohne die unterdrücker von Dark Hand. Die Mistkerle mögen unsere Heimat, Unsere Familie und unsere Freunde genommen haben... doch die können uns das nicht wegnehmen, an das zu glauben was wir sind. Das wir nicht ihren gleichen sind und DAS unsere Heimat ist. Deswegen wollte ich mit mein Leuten verschwinden um unsere Rasse und Kultur zu sichern."

Der Wache kichert leicht.... doch er setzt sich an den Wand neben der Zelle tür. Er holte ein Foto raus, wo er mit sein Familie sind.
"Tut mir leid wegen vorhin. Aber ich kann dich leider nicht freilassen. Du würdest zu sehr ausfallen. Auch wenn du Landsmann kamerad bist. Weiß du... glaube wir alle sind Waisenkinder die ihre Eltern in den Flamme des Kriegs verloren haben. Ich bin damals als Kind mit mein Eltern auf Land großgeworden. Wir hatten zwar nicht viel, aber trotzdem war ich sehr glücklich. Wie sehr ich einfach vermisse die frische Luft des Landschaft bevor die Armee von Dark Hand einfielen und unsere Heimat zu ein Schlachtfeld verwandeltet. Ich verlor mein Familie und ich hab mich als Kind schon beim den Armee gemeldet, damit ich überleben kann."

Hayato hört ihn zu... das erinnert sehr stark an ihn wie er auch sein Familie verlor und nur sein Freundin retten konnte. Dark Hand nimmt auch wirklich alles weg, was lieb und teuer ist...
~Wie sehr auch wir dagegen ankämpfen. Wir hatten einfach nicht die Chance dazu, unsere Heimat zu verteidigen... All unsere Brüder und Schwestern starben bei den versuch... Nur die Imperium kämpft gegen die.... Die Imperium?

Dabei riss Hayato sein Augen auf und legt sein Hand an den Schulter von der Wache. Als er sich umdrehte, schaute er Hayato an.
"Man hat nicht immer ein Wahl. Es war nicht richtig was du tast, aber der einzigste möglichkeit zu überleben. Aber sag mir, hast du noch die Hoffnung das wir unsere Heimat irgenwann wieder zu erobern?"

Der Wache guckte komisch und lachte ihn aus.
"Hahaha! Soll das ne Witz sein? Es ist sinnlos! Dark Hand ist zu mächtig. Wie willst du dagegen ankämpfen? die jenigen die für ihre Freiheit gekämpft haben, starben und zwar alle! Grey General, Statthalter von unsere Planet haben uns Bewohner ein Zukunft prophezeit. Weil unsere frühere Anführer schwach waren, haben wir den Krieg verloren und er will mit uns ein neue Zukunft aufbauen. Er will unsere Heimat ändern, dass wir Soldaten nicht mehr schwach sind und nicht wieder verlieren. Nur wenn wir Grey General glauben und folgen, werden wir es auch erreichen! An das glauben wir!"

Hayato rauchte nebenbei. Er zwischenzeit ein Zigarette von den Wache weggenommen. Er zog ne zug und puste aus.
"So? das ist also dein Glaube? Du glaubst an Grey General der unsere Planet weggenommen hat? Du glaubst wirklich dran, das er uns alle ändert? Ich sag dir eins: an etwas dran zu glauben ist schön und gut, aber der "Glaube" kann sich auch schnell ändern. Du beabsichtigs das du unsere Kultur aussterben lässt und uns Existenz für immer verschwindet für ein Sache das du dran glaubst. ich hatte ein Freundin. Sie hatte ein traum. Sie wollte sich hocharbeiten damit sie Statthalterin von unsere Heimat wird und das gebt was uns weggenommen wurde. Sie hieß Clara und hatte ein Motto um ihre Hoffnung weiter am leben zu halten: "Glaub nicht an das was die anderen dir geben, sondern glaub an dein Herz, denn der sag dir wirklich was du willst."

Der Wache drehte sich um und schaute Hayato ganz an. er war überrascht, als er die Name erwähnte.
"Clara war dein Freundin? Dann muss du Hayato sein! ich hab von dir und ihr gehört. Du hast dich immer gegen Dark Hand wiedersetzt um die schwachen zu helfen. Dein Freundin hat uns immer die Mut gemacht, dass wir nicht aufgeben sollen Doch als sie umgebracht wurde von ein Attentäter, haben die meisten von uns die Hoffnung wieder aufgegeben."

Hayato hatte zu ende geraucht und machte den kippe aus.
"Ja, auch wenn sie nicht mehr unter uns ist, glaub sie in Jensseits dran dass wir uns erheben und unsere Heimat zurückholen. Das wir nicht mehr von den unterdrück werden und wir frei sind. Wir müssen uns erheben und dagegen ankämpfen nur dann werden wir unsere Existenz wiederbekommen. Ich weiß, das ist Wahnsinnig."

Der Wache stand auf und Hayato ebenfalls.
"Nein. Es ist nicht Wahnsinnig. Du hast Recht. Glaubt nicht an das was die anderen geben, sondern an dein Herz, denn der sag dir wirklich was du willst. In Wirklichkeit hab ich niemals die Hoffnung aufgegeben dass wir uns das wieder zurückholen. Mit dir an der Seite werden wir es schaffen. Daran glaube ich jetzt!"

Er reichte sein Hand an Hayato und die beiden schütteln sich die Hände.
"Deine Leute nannten dich Boss richtig? Also Boss! Ich folge dir!"


Zuletzt von Akikitsune am 01.09.17 18:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   31.08.17 21:14

Furiwa wartete darauf das Die Wachen die ihr Gefolgt waren vorbei gegangen sind ehe sie auf die Wache die den Zugang bewachte zuging,die Wache kuckte Furiwa an "Du hast hier nichts zusuchen! Geh wieder nach oben bevor dich noch jemand sieht! ich tu so als hätte ich dich nicht gesehen also los jetzt!" Furiwa legte einen Finger auf ihre Lippen um ihm zu signalisieren das er ruhig bleiben soll.

Als sie vor ihm stand Knöpfte sie ihre Uniform ein Stück auf "Ich bin genau richtig hier,ich habe nur auf eine günstige gelegenheit gewartet dich allein zu treffen.Lass uns doch da hinten hinter die Kisten gehen,ich will da was von dir.Und das da wo uns niemand sieht" Furiwa drehte sich um und ging richtung der Kisten...

Sie winkte die Wache heran... Als diese dann entlich hinter den Kisten ankamm fummelte er nervös an seiner Hose.Furiwa legte ihm als er immernoch an seiner hose fummelt die Pistole an den Halz und drückte mehrmals ab...

Die Wache ging schlafend zu boden und Furiwa durchsuchte ihn nach einer Schlüsselkarte,danach schaute sie ob hier noch mehr wachen waren,doch Zwischen ihr und Serverraum waren nun keine Wachen mehr.Sie sprintete zur tür und öffnete sie mit der Karte.Im Raum angeckommen verschlos sie die Tür...

Dort sasen zwei Techniker welche an ihren Consolen arbeiteten,Furiwa schlich auf sie zu dem ersten jagte sie eine Beteubungskugel in den Kopf,als der Andere es gerade bemerkte sprintete Furiwa auf den anderen zu und hielt ihm ein Messer an den Halz "Ganz ruhig,ich werde dich und deinen freund hier am Leben lassen wenn du genau tust was ich dir sage!" Furiwa brachte den Techniker dazu ihm die Gesamte Datenbank zu zeigen welche alle Ankunft und Abflüge aufgelistet hatte.

Furiwa lud die Dateien runter "Faust mIssions kontrolle? Ich bins ich habe die Daten ich werde sie euch nun Schicken!" Furiwa wollte das der techniker das Hört damit er denkt Faust wäre hier gewesen.Als Furiwa alle daten hatte und sie Azuki geschickt hatte legte sie den techniker mit einem Flachen Hand schlag in den Halz schlafen. Furiwa verlies den Serverraum als sie überall Grünes Gaß aufsteigen sah...

Sie handelte schnell und setzte ihre Atemmaske mit Sichtgerät wieder auf "Mich hatt doch keiner bemerkt oder? Dieses Gaß...es...es kommt mir bekannt vor!" Als Furiwa sich umsah sah sie Wachen umherstreifen...Aber sie Patrolierten nicht sie bewegten sie wie Zombies umher und begannen auch sich gegenseitig zu fressen...

Furiwa nahm ihre Beine in die Hand und rannte zum zwischentrakt...Auf dem Weg dahin wurden diese Zombie wachen nur mehr,Furiwa bahnte sich mit ihrer Machete einen Weg nach draußen...

Draußen angeckommen sah sie die Quelle des Gasses... Es war ein Schwarzes gerät auf welchem eine Rote Faust abgebildet war nur um Kurz darauf eine Stimme wahrzu nehmen "FURIWA!!! Entlich habe ich dich gefunden! Komm in meine Gift grotte und sehe! Und sehe in das verderben des Viper Giftes hahah!" Furiwa zog ihr Phantomgewehr und schaltete das Sichtgerät ein...

Ein recht dürrer und langer kerl ging langsam auf sie zu "Nasuki schick mich...Ich sollte dich eigentlich nicht töten,doch da du Dark Hand ja einen Freifahrtsschein schneken willst uns auf die nerven zu gehen muss ich dich leider töten! Ich mache es Nasuki zur liebe Kurz und schmerzlos!" Furiwa machte einen Sprung zur seite da Viper mit seinen Gift Kunais nach ihr warf...

Furiwa feuerte einige schüße in Vipers richtung ab "Du bist solch ein Idiot...Du gibst ihnen gerade einen noch größeren grund geben euch zu töten... Wir beide wissen das es kein Heilmittel gibt für dein Gass nach 10 stunden..." Viper lachte und führte seinen Angriff fort...

Es dauerte nicht lange bis Viper nahe genug war um Furiwa das Gewehr aus der Hand zu tretten,er dachte er könne Furiwa einfach erledigen doch als er mit seinen Kunais ausholte parrierte sie mit ihrer Machete "Bist du dir sicher das du einen Klingen kampf willst? Nasuki ist nicht umsonst meine Mutter...Ich glaube eher sie will dich los werden!" Ihre klingen kreuzten sich mehrere Male... "Laber doch keinen unsssin! Sssie hatt mich gesschickt um dich zsssu Töten!Naivess Kind!" Furiwa lächelte und gab ihm einen Tritt gegen sein Knie und wich zur seite aus...

Viper rettete sich gerade so vorm stolpern und warf Furiwa einige Kunais entgegen,doch sie Parrierte diese und warf ihm als dank eine Blendgranate vor die Füße...Als Viper wieder sehen konnte Blickte er in rot leuchtende Augen "CHECK MATE!" Furiwa gab Viper einen Senkrechten schnitt welcher nur seinen Anzug aufriss

Viper sprang nach hinten und zischste erbosst,als er gerade angreifen wollte hörten sie einen SchwebeJäger welcher das DarkHand simbol trug...

Bevor die Leute im Jäger Furiwa sehen konnte sprintete sie richtung ausgang und verschwand im Nebel des Gasses,was die Leute im Jäger sahen war Viper ein wohl bekanntes Mitglied von Faust "FAUST abschaum! Für unsere Kamaraden wirst du büssen du Handtasche!" das letzte was Furiwa aus der Basis hörte waren explosionen... Die leute von Dark hand mussten sehr pissig sein wenn sie ihre Eigene Basis in kauf nehmen um Viper zu Töten


-----
Wärend der Kampf mit Viper lief "Azuki! Der Nebel blockiert alle möglichkeiten das ich das Ineere der Festung scannen kann...Keine Spur von Furiwa...Ich weise an nicht zu schießen...Wir könnten Furiwa verletzen..." K-Nine versuchte mehrere Scann versuche aber ohne erfolg,das Gass musste Scanns stören wie zielforichtungen von Schusswaffen
----

Furiwa beeilte sich um zu dem Ort zu kommen an dem sie sich von Azuki getrennt hatte,an einem Felsen holte Furiwa ersteinmal luft und riss sich die Unifrorm vom Körper... Vipers Gift hatte angefangen die zu zerfressen "Close call... Einige Sekundne Länger in dem Gass und meine Haut wäre dran gewesen" Furiwa beeilte sich in ihre eigenen Sachen wieder anzu ziehen und warf dabei einen Blick auf ihr Terminal,doch durch das Gass war dieses Gestört und reagierte nicht oder zeigte keine Kartendaten an
"Viper...Also hatt Faust wind davon beckommen was wir machen...Ich hoffe nur das sie mit einem Weiteren Schrit warten bis wir Hayato gerettet haben..."

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   01.09.17 18:15

An den Ersten Moment beobachtet Azuki seelenruhig an mit ihre Zielfernrohr die Aktivitäten von den Wachen. Obwohl Furiwa in den Basis eingedrungen ist, war es trotzdem ziemlich still. Doch plötzlich begann es das Grüne Nebel sich ausbreitet. Sie suchte nach den Quelle und sah bereits ein Mann mit ne Maske. Sie wollte auf ihn schießen, aber es wäre unklug. So würde sie ihre Position preisgeben und wie K-Nine mitteile, das sie wahrscheinlich Furiwa verletzen könnte.
"Es hat kein Sinn! Von dort aus, kann ich ihr nicht helfen!"

Als sie aufgestanden ist und in Wald reingehen wollte, sah sie wie Jäger auf den Basis schossen.
~Ich hoffe Furiwa ist bereits draußen...

Sie eiilte und versucht mehrmals Furiwa zu kontaktieren... aber erfolg los. Sie ging sehr außen um der Basis herum um nach Furiwa zu suchen, aber währenddessen durch die starke Wind, bekam sie etwas Gas in ihr Gesicht. Zwar hatte sie ein Kopftuch um ihr Mund gehalten, aber sie merkte deutlich, das sie eingeatmet hat. Sie hustet bisschen blut raus.... Doch trotzdem suche sie weiter nach Furiwa. Letzt endlich konnte sie finden wie Furiwa an den Felsen luftschnappte. Sie hielt ein Pistole auf ihr und schoss mehrmals..... mit Spritzen und ebenfalls auf sich selbst auch. Die Spritzen beinhaltet Schmerzmittel und Adrenalin sodass man wieder fit ist. Dadurch konnte Azuki wieder ankräften kommen, aber nicht das Gift entfernen.
"Na endlich bist du dort wieder... *hust* was ist denn da passiert?"

Sie hustet paar mal noch blut raus.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   01.09.17 21:37

Furiwa hatte es gerade in ihre sachen geschaft als sie sich umdrehte und ein projektiel auf sie zu fliegen sah,reflex artig zog Furiwa ihre Machete und parrierte die Kugel und zog danach ihre scharfe Waffe "How is there! SHOW YOUR SELF!" als Furiwa sah das es Asuki war nahm sie die Pistole runter und steckte sie wieder weg,auser ihre Machete behielt sie in der Hand.

Furiwa war etwas skeptisch wieso Azuki in ihre richtung geschossen hatte "Azuki wieso schiest du auf mich?Wenn es die Adrenalin kugeln waren...Lass das bitte keiner weiß was das bei mir auslösen konnte" Furiwa gab Azuki genug zeit zum antworten

Danach berichtete sie Azuki was vorgefallen sei,und bemerkte ihr Husten und schaute sie besorgt an "Hast du was von dem Gift abbeckommen? Wir sollten uns beeilen in 10 Stunden ist es nicht mehr heilbar,du hast glück das du eine Kitsukane bist...Menschen macht das Gift diereckt zum Zombie,du hast die vollen 10 stunden sei froh das wir 2 Herzen haben" Furiwa steckte ihre Machete weg und drehte sich in richtung in welcher der Tranzporter war "Los wir müssen das Gift neutraliesieren,auf dem Kreutzer habe ich die nötigen mittel es dir herzustellen,und ich fliege das Gift hatt auch seine effeckte auf dich und die können jeder zeit eintretten.Und einen Paralisierten Piloten brauchen wir beide nicht...Fals du nicht mehr kannst ich kann dich auch tragen"

Furiwa schaute sich um,noch imemr hörte man Explosionen aus der Basis,Viper verschafte den beiden genug zeit um zu verschwinden. "Furiwa! Alles in Ordnung? Datenbank zeigt an Vipers gift ist ein starkes nerven gift...Eile vorgeschrieben,ebenso Gegengift shcnellst möglich verabreichen...Ich veranlasse auf dem Kreutzer die vorbereitungen"

Als Azuki blut hustete stützte Furiwa sie "Komm lass mich dir helfen,überanstreng dich nicht...Desto höher dein Pulz desto schneller verbreitet sich das Gift,Hayato wprde es mir nie verzeihen wenn dir was passiert" Furiwa bot Azuki an sie zu tragen. K-Nine lies den transporter starten damit sie diereckt abheben können

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   05.09.17 12:11

Azukis zustand ist schlimmer geworden. Das Gift verbreitet sich in ihr Blut rapide schnell. Sie legt ihr arm um Furiwa um sich zu stüzen.
"Wir sollten uns beeilen. trotz die spritzen, wirkt es nicht gegen das gift...*hust* ist schon gut. Du kanns das transporter steuern."

Die beiden eilten sich und Azuki konnte noch mit verschwommenen Augen sehen, wie die zum Transporter reinsteigen und sie am Sitz hingelegt wird. Als Furiwa zurückflog zum kreuzer, stand Azuki noch kurz auf und setzt sich am Co-Pilot sitz am Corkpit.
"Wer war das, der meinte einfach Gift in der Basis zu verbreiten und die wachen zum Zombies lässt. This Guy is Insane!".

Doch Azuki hustet noch paar mal mehr und schlimmer.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   05.09.17 14:08

Furiwa half Azuki zurück zum transporter und legte sie auf einen der Sitzbänke,danach übernahm sie das Steuer des Transporters und steuerte den Kreutzer der Lupus Einheit an. Als Azuki sich ins Cockpit des transporters schleppte schaute Furiwa sie besorgt an "Du solltest dich schonen,mit Vipers Gift ist wirklich nicht zu spaßen...Der Kerl wie bereits erwähnt sein Name ist Viper und ist einer von Faust...Durch einen Unfall bei einem Experiment wurde er zu einem Monster...Seine Haut ist wie Schuppen und seine Zähne sind deformiert und ähneln einem Reptilien gebiss...Und das schlimmste ist sein Körper Prodzuiert dieses Gass"


Auf dem kreuzer angeckommen warteten im hangar schon einige Sanitäter mit einer Trage auf welche sie von eben diesen gelegt wurde. Furiwa lies K-Nine den Tranporter zur Wartung verschieben und eilte den Sanitätern hinter her...

Die Sanitäter legten sie auf ein krankenbett und Furiwa ging an das Medizienterminal und tippte hektisch darauf herum,dann drehte sie sich tippend zu Azuki um und versuchte sie mit Streicheln auf ihrer Schulter Azuki zu beruhigen "Das Serum braucht ein wenig zeit bis es Fertig ist...Versuch einfach ruhig zu bleiben ok?"

Furiwa wartete nur darauf das das terminal das Serum fertiggestellt hatte...Nach einigen Minuten fuhr ein kleiner hydraulischer arm aus dem Terminal und über gab Furiwa einen injektor.Dieser Ähnelte fast einer Pistole welche aber vorne eine Nadel hatte "Das wirt wehtun,bleib so ruhig du kannst und versuch dich nicht zu wehren" Furiwa plazierte den injektor an Azukis Halz und drückte den Abzug des gerätes...

Azuki müsste nun ein stechen spüren und einen gewissen druck an der gestochenen stelle.Langsam bgeann der injektor das Serum in Azuki zu pumpen.Doch hin und wieder stoppte der Injekktor zur druck kontrolle den zuviel reiner druck in den venen wäre tödlich.

Furiwa streichelte Azuki über den Kopf um sie zu beruhigen,der Injektor hatte nun die Hälfte des Serums in Azuki gepumpt,es vergingen noch einige Minuten ehe das Ganze Serum verbaucht war
"Ich hoffe es tut nicht alzu sehr weh...Ich kenne die dinger nur zur genüge...Wir sollten dir ein richtiges Atemgerät bauen damit das nicht nochmal passiert...Den das Problem ist desto öfter man von dem Gass als Kitsukane in mitleidenschaft gezogen wirt desto schneller wirt es...Ich habe es selber einige male abbeckommen in der vergangenheit"

Als Furiwa versuchte Azuki mit streicheleinheiten und einem Gespräch ablenkte vertete K-nine die Daten aus welche Furiwa auf ihrer Mission aus den Servern von Dark hand geborgen hatte,er kamm schnell zu einigen ergägnissen "Furiwa das auswerten der Daten ergab Zwei Kreuzer welche die Basis vor einigen tagen anflogen...Doch ihre Zielkorordinaten sind zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt...Ich werde weitere Berechnungen anstellen...Azuki sobald möglich bitte auf Brücke melden...Benötige Hilfe...Du weist sicher wo weitere Basen von Dark hand sind..."

Der Injektor war nun fertig,und Furiwa zog diesen vorsichtig heraus.Sie gab dem Hydraulischenarm den Injektor welcher danach im Medizienischen Abfall verschwand.Furiwa holte ein Pflaster aus einer Schublade und klepte es vorsichtig auf Azukis Halz "So gut wie neu! Und hier das sind Tabletten,falls du ürgentwann weitere Husten anfälle hast nimm die und sag mir bescheit ok? Willst du dich erst ausruhen? Das auswerten der daten kann warten,und wenn du etwas brauchst sag mir bescheit kümmere mich gern drum,see ya around!" Furiwa drückte Azuki die Tabletten packung in die Hand und verlies winkend das Medizin deck und ging richtung ihres Zimmers...

In ihrem Zimmer wegselte sie ihre Klammoten und warf die gestohlene uniform in den Müll,um sich danach zu duschen.Sie wollte sichersein das nichts von dem Gaß noch ürgentwo auf ihrem Körper war.

Ihre Lupus Uniform warf sie in den Wäsche schacht,unter der Dusche hatte Furiwa ein wenig zeit zum nachdenken,im Hinter grund lief ein recht alter Rock song welchen Furiwa so gerne mag.

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Akikitsune
Forum Mitglied
Forum Mitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 335
karma : 0
Anmeldedatum : 24.07.16
Alter : 22
Ort : an den ort wo Fuchi immer ist

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   05.09.17 18:41

Als die am Kreuzer angekommen sind, sah Azuki fast nichts mehr da sie fast die bewusstsein verlor. Sie konnte noch erkennen, wie sind an ein Trage gelegt wird und ins Krankenzimmer gebracht wird. Sie merkt gerade noch wie Furiwa versucht sie zu beruigen und zu streicheln. Sie biss die zähne zusammen und versucht die Schmerzen des Gift und das stechen des Nadel zu wiederstehen. Es dauert paar Minuten bis das Serum in ihre Körper verteilte und die Gifte neutralisiert. Sie nahm die Tabletten an das Furiwa sie übergab.
"Danke. Ich werde bisschen schlafen. Melde wieder wenn ich wieder fit bin."

Sie sah wie Furiwa ging und sie selber schläft ein......

Es ist derzeit 01:00 uhr.... Azuki erwacht aus ihren Schlaf und spürte das sie zu Toilette muss. Sie fühlt sich einiges besser aber noch bisschen benommen. Sie stand auf und ging zu Toilette..... am Waschen becken, waschte sie ihre Gesicht und sah am Spiegel wieder das an ihre Auge... ihre linke Pupille leuchtet Blau... und spürt leichtes Schmerzen. Sie legt ihre Hand vorm Auge und biss die Zähne zusammen.
"Beruhig dich... Wir sind außer gefahr... die Gift aus dem Körper... Geh wieder schlafen."

Das Leuchten verschwindet wieder und sie ging in Flur rein. Sie sieht wie paar leuten noch drinne unterwegs sind. Sind anscheind Nachtschitler... Als sie zum Krankenstation gehen wollte, ging ein Mitarbeiter der Krankenstation an ihr vorbei.
"Nabend Azuki. darfs du eigentlich wieder aufstehen? du hattest erst grade die Gift hinter dir. Du solltest dein Körper schonen."

Sie fuchtelt bisschen mit ihr Hand rum um zu deuten, das es ok ist.
"Alles gut. Ich fühle mich einiges besser. ich will nur kurz was nachschauen."

Sie ging dann am Terminal und schaltet es an... Sie hat dort ihre bisherigen Rezepte dort eingespeichert. Sie denkt nochmal kurz nach über Vipers gift...
~Hmm das Gift sorgt dafür das die Menschen zu Zombies werden. Wir Kitzukane sind hingegen ressistener aber brauchen trotzdem die Gegengift. Das Serum neutralisiert zwar das Gift... aber nicht wenn man bereits ein Zombie ist. Es muss doch ne Immunität geben.

Sie durchsucht die Datenbank und das Gegengift versuch ne Therorie zu erschaffen. Sie will ein Arznei herstellen, das die Menschen Immun sind gegen das Gift und nicht sofort zu Zombie werden. Sie würde paar Exprimente durchführen aber sie bräuchte die Gift von Viper...
~Hmm hat alles kein Sinn. brauch wenn schon sein Gift....

Sie schaltet wieder aus und ging zu Corkpit. Von dort aus konnte man das All am besten sehen. Sie setzt sich am Pilotensitzt und betrachtet das All und denkt nach.....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fuchi
Lord
Lord
avatar

Anzahl der Beiträge : 2373
karma : 11
Anmeldedatum : 03.02.09
Alter : 26
Ort : in den tiefen und weiten des rpg-page resonace servers...

Aktueller Status:
Level: LV. 70 (Elite)
KP:
33615/33615  (33615/33615)
TP:
1000/1000  (1000/1000)

BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   05.09.17 19:22

Aks Azuki am Terminal Rumtippte ging hinter ihr die Tür auf,Furiwa stand in der Tür "Wie gehts dir? Hatt das Serum geholfen? Dieser Blick...Den hatte ich damals auch als meine Kamaraden an Vipers Gift gestorben sind...Du versuchst ein Heilmittel zu suchen oder? Schwierig ich bezweifle das du weist wie der Menschliche Körper auf das Gift reagiert... Komm gehen wir zur Brücke dort ist grad keiner auser K-Nine der uns Hören könnte da kann ich dir einiges Über das Gift erklären" Furiwa winkte sie heran und ging voraus...

Auf der Brücke war tatsächlich gerade niemand,als Azuki sich in ihren Piloten sitz setzte stand Furiwa neben ihr und seufste enteuscht "Der Menshcliche Körper...Also die Zellen nehmen das gift erst dann war wenn es zu spät ist,es befällt den Blutkreislauf...Es verdünnt das Blut damit es den Körper langsam tötet...Danach befällt es Herz und gehirn" Furiwa Pausierte kurz...

Danach schluckte sie schwär "Ich habe diese erkentniss daraus gezogen das ich mehrmals eine große menge davon eingeatmet habe...Doch hier kommen uns Kitsukane die zwei herzen die wir haben zu nutze,das Gift weiß nicht wie es mit einem 4 fachen blutkreislauf klarkommen soll,daher beginnt der Kitsukaneische körper es zu beseitigen,was dieser nicht schaft aber gibt uns Zeit ein gegenmittel zu nutzen...Doch jedesmal wenn du dem Gift ausgesetzt wirst versucht dein Körper es schneller los zu werden was dem Gift immer mehr vorteile einreumt..." Furiwa lies den Bildschirm erscheinen und zeigte Asuki eine alte aufname..

Diese Aufname handelte von einem Imperialischen einsatztrupp welcher Viper töten sollte,alle atmeten sie das Gift ein.Und nur wenige sekunden zerfleischten sie sich gegenseitig "Es dauert nur einen Atemzug und die leute werden zu kanibalen,Manche Kitsukane haben eine Höhere resistens als andere.Und sicher fragts du dich wieso ich es so oft eingeatmet habe und immer noch lebe...Ich habe seit dem Mein blut untersucht...Normaler weise haben kitsukane die Blut gruppen shi oder Ten...Aber ich habe weder noch,bevor du fragts ich habe kein Imperiales Blut...Ich habe eine einzigartige Blutgruppe die mir den Blood Rage gibt...Und langsam habe ich das Gefühl es ist mehr als nur ein Beserker ähnlicher zustand...Es ist nur eine Theorie aber ich glaube Blood rage gibt einem die möglichkeit sein Eigenes Blut zu kontrolieren" Furiwa schaltete den Bildschirm und das Video ab... Es gab eh auser Schmatzen nichts mehr zu hören...

Furiwa schaute Azuki an "Das Serum enthält mein Blut...Ein wenig davon deswegen fühlst du dich sicher etwas benommen,und das ist der Trick des Serums,es verdickt dein Blut damit das Gift langsamer voran kommt.Das Serum gibt deinem Immunsystem dann die mitel es zu neutralisieren.Danach fliest dein Blut doppelt so schnell als sonst was dafür sorgt das dein Blut schneller gerienigt wird...Also nimm keine Adrenalien stöße für die negsten zwei wochen...Könnte nebenwirkungen haben"

Danach schaltete sich der Bildschirm wieder ein "Berechnungen abgeschlossen! Habe zwie kreuzer gefunden welche zu diesen Positionen aufgebrochen sind...Doch daten ergeben nicht was für kreuzer es waren oder mit was sie beladne waren...Azuki gibt es bei einer dieser Korordinaten eine Basis oder Planeten den sie angestert haben könnten...Wir sollten den Richtigen kurz ermitteln können...Scann benötigen ohne Azuki mehr zeit auszumachen was bei welcher korordinate liegt..." Furiwa benutzte ihr Terminal und schaute durch alte Sternenkarten...

Als sie sich wieder Azuki witmete "Und zu einer imunitet...Ich bezweifle das es sowas gibt...Aber eventuel könnte man Impfungen herstellen welche die verwandlung verzögern das man die betroffenen helfen kann...Doch ich bin bei weitem kein Artzt ich kann dir nur sagen,Cyborgs sind immun dagegen da das Gift mit Künstlichem Blut nicht arbeiten kann.Aber ich schätze es das du drüber nach gedacht hast,wir sind uns ähnlicher als ich dachte" Furiwa klopfte ihr auf die Schulter und wollte dann zu ihrem platz gehen...

<--------------------------->
dont mess up with the admin persona!




[Es ist nur Administratoren erlaubt, diesen Link zu sehen]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpg-page-resonace.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~   

Nach oben Nach unten
 
Sci-fi RPG Sternen Kreuzzug ~Remastered~
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» 3. Gang: Sternen- und Landkarten
» 2. Schwerter Griff nach den Sternen [31.10.2015]
» Birkenblatt Sternen-Clan
» Phönixträne~Sternen Clan

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
RPG-PAGE: Resonace :: Archiv-
Gehe zu: